• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Aktualisierung Amundsen Navi im Karoq

RudK

Ist öfter hier
Habe versucht am PC die zusätzlich gekaufte SD-Karte mit der neuesten Update Software zu laden. Nach 3 Stunden habe ich das abgebrochen, weil nichts passiert. Wer kann mir sagen wie man das Update über die zusätzliche Skoda SD-Karte lädt?
 

Darker

Ist öfter hier
Hallo @RudK. Hast du vorher die Daten auf der Original SD-Karte gelöscht/formatiert (FAT32)?
Dann nach Eingabe der Fahrgestellnummer im Update-Portal das Programm downloader.exe herunterladen und starten. Damit werden die Navi-Daten von der Skoda-Website heruntergeladen. Das funktioniert normalerweise einwandfrei, dauert ca. 3 Stunden. Also nicht zu früh aufgeben. ;)

Wenn der Download fertig ist, die SD-Karte auswählen, auf der die Daten extrahiert werden sollen und dann wird die heruntergeladene Zip-Datei auf diese (leere) Karte entpackt.
 

Andro50

Dauergast
Habe soeben das Navi-Update (Amundsen) durchgeführt, hat alles prima geklappt.
- Zeitbedarf Download der exe. Datei (12,35 GB): 35 Minuten, je nach Downloadgeschwindigkeit kann es schneller oder langsamer gehen.
- Zeitbedarf für das extrahieren auf die SD-Karte: 40 Minuten.
 

RudK

Ist öfter hier
Hallo @Darker, vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Habe jetzt die Aktualisierung auf die 2. Skoda SD Karte extrahiert und diese, entgegen der Meinung des Händlers in den 1. Schacht gesteckt. Es läuft alles prima. Die Ursprungs SD Karte habe ich als Backup behalten.
 

Andro50

Dauergast
Hallo @RudK,
muss es mal los werden.
So wie es aussieht hast Du mit deinem Skoda-Händler keine guten Erfahrungen gemacht, erst die Geschichte mit der Anschlussgarantie und jetzt die Fehlinfos zum Amundsen-Update.
Dein Skoda-Händler (Mitarbeiter) gehört scheinbar zur Kategorie "UNFÄHIG" oder kein Bock, warum auch immer.
Aber zum Glück hast Du ja uns im Forum, hier kann dir sicherlich immer irgendjemand helfen.
Kopf hoch, der Karoq ist ein tolles Auto und macht sehr viel Spaß..
Gruß Andro
 

Joachim_K

Dauergast
Da mein Karoq erst Ende Oktober geliefert werden soll habe ich heute mal ein Update an meinem Octavia III mit Columbus Infotainment vorgenommen.
Dazu benutzte ich eine handelsübliche 32GB SD-Karte von Verbatim für 10,- Euro.
Alles funktionierte nach o.g. Schritten einwandfrei.
Seid Ihr sicher, dass man für die neuen Systeme zwingend eine Original SD-Karte von Skoda für 50,- Euro benötigt.
 

Driver58

War schon mal da
Soweit ich weiß, läuft die Navi-Software für das Amundsen von der SD-Karte und nicht wie beim Columbus von der integrierten Festplatte.
Heißt also, zum Überspielen der Navisoftware auf das Columbus reicht eine einfache 32 GB-Karte aus, weil von der HDD die Daten abgegriffen werden. Beim Amundsen ist es wie bei VW, es wird von der Karte navigiert und wer diese nutzen muss, wird mit einer "extra zurechtgemachten" Karte abgezockt. :-(
 

Andro50

Dauergast
Hallo @Driver58,
es wird doch niemand gezwungen die überteuerte SD Karte zu kaufen.
Dem Amundsen liegt doch eine Navigation SD Karte (16GB) bei, auf diese Karte ziehe ich gemäß der Installationsanweisung mein Update.
Den Kauf einer "extra zurechtgemachten" Karte halte ich nicht für notwendig, es sei denn ich benötige ein Backup "wofür auch immer".
Wenn ich mir das Update nicht zutraue bzw. Angst habe mir die Originalkarte zu zerstören dann muss ich halt die Kosten dafür tragen, ist doch legitim.
Was soll beim Update schiefgehen, die Anweisung ist narrensicher; außerdem habe ich ja die Möglichkeit mir das Update durch den :) aufspielen zu lassen.
Dann trägt er auch die Verantwortung.
Habe versucht das Update auf eine handelsübliche 16GB SD-Karte von Panasonic aufzuspielen "funktionierte nicht".
 

yetianer

Kennt sich aus
Beim Amundsen ist es wie bei VW, es wird von der Karte navigiert und wer diese nutzen muss, wird mit einer "extra zurechtgemachten" Karte abgezockt. :-(
Ich habe auch schon mal davon gelesen, das es auf der "Skoda-SD-Karte" einen geschützten Speicherbereich geben soll, der nur von den Lizenznehmern der SD-Kartenvereinigung beschrieben werden kann.

Kann das jemand bestätigen?

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
 

Driver58

War schon mal da
Hallo @Andro50,
mein Beitrag war eigentlich eine "erweiterte" Antwort auf den Beitrag von @Joachim_K.
Ich selbst habe das Problem nicht, da ich ein Columbus nutze. Aber wenn man es sich mal nüchtern anschaut, dann sind die Kosten für eine leere !!! Karte von Skoda doch wohl nicht seriös. Gleiches gilt für eine entsprechende Karte von VW und wahrscheinlich auch anderer Hersteller. Die Systeme werden extra so programmiert, dass nicht jede einfache, handelsübliche Karte benutzt werden kann.
Das Kosten entstehen, wenn der Kundendienst tätig wird. ist ja OK und richtig. Arbeit soll sich auch lohnen und entsprechend bezahlt werden, aber für die leere!!! Karte fast das dreifache des üblichen Marktpreises aufrufen..., sorry!!
 

karoq v1000

War schon mal da
Hallo zusammen,

eine Frage in die Runde. Muss man unbedingt bevor man das Karten-Update auf der SD-Karte speichert, formatieren in FAT32-Dateisystem und 4096 Byte Größe?

Bin computertechnisch nicht sehr bewandert deshalb die evtl. etwas seltsame Frage. Und wenn man das tatsächlich machen muss, wie mache ich das?
 

Andro50

Dauergast
SD-Karten müssen mit dem FAT32-Dateisystem formatiert werden, damit Sie mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel sind.
Ist eigentlich kein Hexenwerk, mit Windows 10 geht's folgendermaßen: Am Computer die Windowstaste gleichzeitig mit der Taste E drücken.
Damit gelangst du in den Explorer, hier die SD-Karte anklicken; damit öffnet sich ein kleines Fenster. Formatieren anklicken, FAT32 auswählen; Kilobyte 4096 auswählen und Start drücken. Achte darauf keine Schnellformatierung durchzuführen.
Falls du dir unsicher bist bzw. Angst hast die Original SD-Navikarte zu zerstören, dann lass dir hierbei helfen oder Update durch den :).
 

karoq v1000

War schon mal da
SD-Karten müssen mit dem FAT32-Dateisystem formatiert werden, damit Sie mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel sind.
Ist eigentlich kein Hexenwerk, mit Windows 10 geht's folgendermaßen: Am Computer die Windowstaste gleichzeitig mit der Taste E drücken.
Damit gelangst du in den Explorer, hier die SD-Karte anklicken; damit öffnet sich ein kleines Fenster. Formatieren anklicken, FAT32 auswählen; Kilobyte 4096 auswählen und Start drücken. Achte darauf keine Schnellformatierung durchzuführen.
Falls du dir unsicher bist bzw. Angst hast die Original SD-Navikarte zu zerstören, dann lass dir hierbei helfen oder Update durch den :).
hallo @Andro50,

ich habe mal eine andere SD karte verwendet um mir das mal mit der formatierung anzusehen. wie du auf der hardcopy sehen kannst, gibt es hier nur FAT32 (standard) und keine 4096 bytes zum auswählen. weißt du zufällig ob die standardgröße 4096 bytes entspricht?

ich weiß, dass das update auf einer "normalen" SD karte nicht funktioniert.

upload_2018-10-3_9-30-45.png
 

Gummivernichter

War schon mal da
Hallo!
Ich habe einen Mac, habe die Zip (ECE 1 2019/2020) auf die Skoda SD-Karte extrahiert.
Es ist nun 1 Ordner auf der Karte "STD2_1115_EU1_201920" worin ein Ordner maps & eine Textdatei sind.
Original ist aber der Ordner maps in der obersten Ebene der Karte, ohne weitere Textdatei. Auch ist die runtergelassene Datei nur ca. 6,5GB, die Originaldaten sind aber 13,5GB groß.
Der Unterschied ist letztlich auf den Bildern erkennbar.
Wo liegt mein Fehler? Wir komme ich an die anderen Dateien?
Liebe Grüße vom Niederhein
Der Gummivernichter

Geladene Daten_1.jpgGeladene Daten_2.jpgOriginaldaten_1.jpgOriginaldaten_2.jpg
 

Familievierfuss

Kennt sich aus
Ich mach mal eine Aufzählung:

- Skoda bietet keine komplette Europakarte zum Download an
- die ECE1 ist nur eine Teilkarte ohne D
- daher die Unterschiede 6 GB zu 14 GB
- du kannst keine zwei Karten kombinieren
- daher evtl. eine andere Karte downloaden
- du musst die originale Skoda SD Karte benutzen, da dort ein Rechtemanagement installiert ist, welches nicht kopiert werden kann
- vorher natürlich den Inhalt sichern
- nicht die Karte formatiern
- den Ordner "maps" einfach löschen
- die Textdatei in der ZIP ist nur eine Checksummendatei, die brauchst Du eigentlich nicht
- aus der zip Datei den Ordner maps und ggf. die Textdatei auf die SD-Karte kopieren

Dann müsste es eigentlich funktionieren. :)
Allerdings, wenn Du in D bist, dann wirst Du mit der ECE1 keinen Spaß haben, denn da ist D nicht enthalten.

In einem anderen Forum hatte jemand folgende Idee, allerdings habe ich es noch nicht ausprobiert.

Wir haben ja ein System von VW, daher hat auch VW z.B. beim Tiguan auch ein Amundsen verbaut, nur es sieht etwas anders aus und heißt auch anders (Discover Media), allerdings sollen die Karten die selben sein.

Dort gibt es auch eine Gesamteuropakarte.
Die Karte kann man sich ohne Eingabe einer FIN herunterladen.
Und da gibt es wieder den (großen) Ordner "maps"

Wie gesagt, ich selber habe es noch nicht ausprobiert.
Probier es aus und poste bitte das Resultat.
 

Gummivernichter

War schon mal da
Hallo Familievierfuss!
Dein Tipp war goldrichtig, ich habe nun alle Daten nach deiner Anweisung von der VAG Internetseite (Europäische Länder – Paket 1.) geladen & überspielt.
Es funkt. Das ist erstmal das Wichtigste.
Trotzdem frage ich mich, warum ich die originale komplette Europa-Navi-Karte von Skoda Karoq nicht so updaten kann wie sie im Auto ursprünglich bei der Auslieferung installiert war.
Kann es damit zu tun haben, dass das ein slowenisches EU-Modell ist & die haben ev. andere Updatedaten auf ihrer Seite verfügbar?
Liebe Grüße vom Niederrhein
Der Gummivernichter
 

Familievierfuss

Kennt sich aus
Super, dass es nun mit der Gesamtkarte von VW funktioniert.

Auch bei den hier in D gekauften Modellen gibt es momentan keine Gesamtkarte.

Viele Grüße und noch ein Frohes neues Jahr!
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert