• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Anfahrschwäche Karoq 190PS TDI? DTE Systems PedalBox...

fiedel06

Dauergast
Servus @all
Wie Ihr wisst, bin ich seit 28.11.20 stolzer Besitzer eines Karoq Sportline in der Topmotorisierung der TDI´s mit 190PS und mächtig stolz auf meinen neuen Wagen. Mit ihm habe ich alles richtig gemacht. Ein tolles Auto.
Ich hatte schon viel in den verschiedensten Foren und im Netz darüber gelesen, aber als ich nach der Übergabe meine allererste Fahrt von Suhl nach Hause fuhr, war ich über die viel beschriebene und oft gelesene Anfahrschwäche des 190PS TDI entsetzt. Die gibt es (zumindest bei meinem) wirklich. Bisher habe ich hier nichts darüber geschrieben(im Showroom), aber auch noch nichts gelesen (Für alle: Ich habe auch die Suche benutzt). :cool:
Und da ich mich schon einige Zeit damit auseinander gesetzt hatte, habe ich mir sofort eine PedalBox+ von DTE Systems bestellt und eingebaut.
Und bevor nun hier heiß los diskutiert wird, lest bitte kurz die Beschreibung und das Zitat meiner Frau: "Oh, der beschleunigt ja jetzt viel besser...!"

Ich lass das "Ding" drin, da es eine DEUTLICHE Verbesserung der Anfahrkultur des Karoq 190PS TDI ist und ich möchte allen denjenigen Rede und Antwort stehen, denen dieses bekannte Problem ebenfalls "auf die Nüsse" geht.

Und nun "Feuer frei"!!!!!!!!

M.
 

mido

Kennt sich aus
Ich hatte vor vielen vielen Jahren mal so ein Box...am O1. Die hatte ich im Rahmen einer Verlosung gratis bekommen.
Ich glaube sogar von DTE System.
Den Unterschied beim Anfahren hat man schon bemerkt und zauberte ein lächeln ins Gesicht. Wie mit allem...nach einigen Wochen kam dann die Gewöhnung. Da habe ich sie mal 1-2 Tage abgeschalten oder auf Eco gestellt und nach der Umstellung auf Normal oder Sport (weiß nicht mehr genau) wars wieder nice :).
Eigentlich vergleichbar wie beim jetzigen O3 mit dem 1,TSI DSG und Fahrprofilauswahl zwischen Eco, Normal und Sport.
 

Balu

Ist öfter hier
Hallo @fiedel06 fahre den selben Motor wie du. Habe gerade ca. 1550 Km draufgefahren. Zwischendurch bin ich auch etwas erstaunt wie träge er beim Anfahren ist. Auf der anderen Seite wenn ich gut Gas gebe bin ich ziemlich überrascht wie gut er geht. Deshalb bin ich mir nicht sicher ob es an mir liegt um das richtige Gefühl für das Gaspedal schon zu haben.
 

fiedel06

Dauergast
Eigentlich vergleichbar wie beim jetzigen O3 mit dem 1,TSI DSG und Fahrprofilauswahl zwischen Eco, Normal und Sport.
Fast genau so ist es. Nur das er im Eco-Modus mit der richtigen Einstellung schon so sportlich läuft, dass man denkt, man ist im Sport-Modus. Mir geht es bei dieser Unterstützung ausschließlich um das Losfahren. Und wenn ich mal nichts mehr von der Unterstützung spüre weil ich mich daran gewöhnt habe, dann schalte ich sie via App einfach mal kurz aus. Dann weiß ich wieder was ich habe. Das habe ich so im übrigen auch meiner Frau bewiesen, die das nicht glauben konnte.

Zwischendurch bin ich auch etwas erstaunt wie träge er beim Anfahren ist.
Das war auch mein erstes Gefühl, als ich von Händler nach Hause gefahren bin.
Deshalb bin ich mir nicht sicher ob es an mir liegt um das richtige Gefühl für das Gaspedal schon zu haben.
War ich auch nicht. Aber ich hatte den Mut und habe es einfach mal ausprobiert. Wäre es nicht das richtige gewesen, hätte ich die Pedalbox schon wieder zurück geschickt.

M.
 

Schmitzibu

Lebt hier
Nun, das träge Anfahren kenne ich vom 110kw Diesel auch.
Die Umgewöhnung vom Scirocco (1.4 TSI Twincharger) war immens.

Ich komm jetzt aber gut klar, mein Gasfuss hat sich adaptiert.

Krass ist es erst, wenn ich in den Smart meiner Frau steige. Die hat den 90PS Turbobenziner mit DSG. Mein Dieselfuß muss da ordentlich gebremst werden, weil der Smart losgeht wie ne Rakete.
 

MieneVonMoria

Ist öfter hier
Gude, ich hab auch schon gleich zu Anfang überlegt was an dem Gasannahme zu ändern, denn es dauert auch bei meinem (1.5 l TSI 110 KW). Ich hab im April Geburtstag, bis dahin gebe ich meinem ein bisschen Fahrzeit um sich einzuspielen. Wenn es sich nicht ändert, denke ich an ein Geburtstagsgeschenk an mich selbst in Form dieser PedalBox.

Frage dazu: Wie sieht's da versicherungstechnisch aus? Habe bisher nichts dazu gelesen.

Grüße, Miene
 

MieneVonMoria

Ist öfter hier
Du hast ja Recht, aber mein weiß auch, wie Versicherungen sind. :-D Vllt hat ja irgendwer darüber was gelesen.
 

Gipsi

Stammuser
auf der Homepage dieser Pedalbox steht unter Fragen:bleibt der Versicherungsschutz bestehen ,der Hersteller schreibt dass man sich mit der Versicherung in Verbindung setzen soll!
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Wozu?
Da wird nichts an der Leistung des Motors geändert.

Ich habe auch schon über den Einbau so einer Pedalbox nachgedacht, da am Anfang das losfahren doch recht verzögert war.
Mittlerweile, nach zwei Updates des Motorsteuergerätes und Umstellen des Ansprechens über OBD11 brauche ich das nicht mehr unbedingt.
 

Schmitzibu

Lebt hier
Der Hersteller sichert sich mit der Aussage nur ab. Er kann unmöglich alle Versicherungsbedingungen von allen möglichen Policen kennen.
 

fiedel06

Dauergast
Habe mir vorhin eine Herstellererklärung von DTE Systems schicken lassen, wo drin steht, dass Abgas- und Geräuschverhalten nach dem Einbau gem. $19 StVZO ausgeschlossen werden und alle einschlägigen Sicherheitsanforderungen erfüllt werden.

Grundsätzlich bin ich auch der Meinung von @FendiMan.

M.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert