• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Autowäsche

gummihai

Dauergast
Wozu Servolenkung? Man wird doch geradeaus gezogen...
Ja, das ist prinzipiell richtig, kann mich aber an das Auto von meinem Kindermädchen erinnern, der ist damals mal eben über die Führung "gehüpft" und hat sich dadurch in der Waschstraße fast verkeilt. Frag mal, wie hoch der Puls bei ihr war...
 

Sportline2021

Kennt sich aus
Hallo in die Runde…

heute hatte mein Karoq "Premiere" in einer Waschstraße, bei der ich im Wagen sitzen bleiben muss.

Hatte ihn, den ich seit Oktober 2020 habe, bisher schon mehrmals in der WA einer Tankstelle gewaschen, bei der das Auto ja quasi parkt und dabei gewaschen wird, was mir wegen der Automatik-Schaltung am einfachsten erschien.

Die Anlage heute ist wie ein „Förderband“ gewesen, auf das man drauf fährt. Seitlich keine Gefahr für die Felgen.

Nun ja, ich war total aufgeregt, weil es soviel verschiedene verschiedene Aussagen bezüglich der Waschstraßen und Automatik gibt.

Habe meine Bedenken auch klar vor dem Mitarbeiter der WA geäußert. Er sagte mir, ich soll nach dem Einfahren und seinem Zeichen, den Schalthebel auf "P" stellen und den Motor laufen lassen. Ich habe das so gemacht und gehofft, dass alles gut geht.

Hat zum Glück alles geklappt…
 

Skoda125

Ist öfter hier
Habe heute zum ersten Mal meinen schwarzen KAROQ durch die Waschstraße gefahren, denn die Wetterprognose steht auf sonnig.
Scheibenwischerregensensor aus, DSG auf N und Start Stopp deaktivieren - ab gings....Danach war noch intensives Nachwischen, vor allem der Scheiben, und Saugen innen angesagt, was lohnt, denn der Wagen glänzt herrlich und gibt ein tolles Bild ab.
Leider zeigen sich in der Sonne ganz ganz feine Kratzer im Lack...
Jetzt eine Fahrt in den schönen Odenwald und die Autopflege hat sich gelohnt: Optisch und technisch ein Genuss - KAROQ eben!♡♡♡♡♡
Herzlichen Glückwunsch.
 

gummihai

Dauergast
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass "P" funktioniert. Im Normalfall ist das Auto auf "P" gegen wegrollen gesichert. Darum "P" wie Parken. In der Waschstraße wäre "N" angebrachter. N = Neutral / Leerlauf. Steht bei meiner Waschstraße so, auch sehr groß in der Einfahrt.
 

Schmitzibu

Gehört zum Inventar
Ja, P ist falsch. N muss es sein.
 

hellwi

Kennt sich aus
@Schmitzibu nicht unbedingt. @Sportline2021 schrieb von einem Förderband, auf welches man drauf fährt. Das Fahrzeug wird also nicht gezogen, sondern steht vermutlich relativ zum Förderband still. So gesehen macht "P" dann wieder doch Sinn.
 

gummihai

Dauergast
Habe ich so noch nie gesehen (als ganzes Förderband), aber dann würde es Sinn machen. :cool:
Wobei dann die Fahrzeuge seitlich deutlich versetzt stehen würden. Aber wenn die Anlage das ausgleichen kann...
 

Sven67

Ist öfter hier
Hallo in die Runde…

heute hatte mein Karoq "Premiere" in einer Waschstraße, bei der ich im Wagen sitzen bleiben muss.

Hatte ihn, den ich seit Oktober 2020 habe, bisher schon mehrmals in der WA einer Tankstelle gewaschen, bei der das Auto ja quasi parkt und dabei gewaschen wird, was mir wegen der Automatik-Schaltung am einfachsten erschien.

Die Anlage heute ist wie ein „Förderband“ gewesen, auf das man drauf fährt. Seitlich keine Gefahr für die Felgen.

Nun ja, ich war total aufgeregt, weil es soviel verschiedene verschiedene Aussagen bezüglich der Waschstraßen und Automatik gibt.

Habe meine Bedenken auch klar vor dem Mitarbeiter der WA geäußert. Er sagte mir, ich soll nach dem Einfahren und seinem Zeichen, den Schalthebel auf "P" stellen und den Motor laufen lassen. Ich habe das so gemacht und gehofft, dass alles gut geht.

Hat zum Glück alles geklappt…
Hast du eine Komfortöffnung am Kofferraum?
 

mikihf

Stammuser

In dem Absatz (Zitat):

Breites Förderband zur Innenreinigung​


steht etwas darüber
 

gummihai

Dauergast
Klingt interessant, leider gibt es bei uns in der Umgebung so etwas neues noch nicht :oops:.
 

FendiMan

Lebt hier
Wenn alle Räder auf dem Förderband stehen, kann man schon P einlegen, und den Motor ausschalten.
Bei den herkömmlichen, wo nur das linke Vorderrad gezogen wird, eher nicht ;).
 

Schlürfer21

Ist öfter hier
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass "P" funktioniert. Im Normalfall ist das Auto auf "P" gegen wegrollen gesichert. Darum "P" wie Parken. In der Waschstraße wäre "N" angebrachter. N = Neutral / Leerlauf. Steht bei meiner Waschstraße so, auch sehr groß in der Einfahrt.
Genau so ist es, fahre seit über 10 Jahren auch nur noch Automatik/DSG etc. Da in den Waschstraßen das Auto meistens links auf dem Förderband steht, laufen die Räder rechts ja in Fahrtrichtung mit. Da ist ja die Stellung "P" fatal. Steht ja auch bei jeder Waschstraße auf der Infotafel:
- manuelle Schaltung = Gang raus
- Automatik = Wahlhebel auf "N" = Leerlauf

Alles andere macht ja auch bei dieser Konstellation wenig Sinn.

Was zur Qualität der Wäsche meiner Meinung nach wichtig ist, sind zwei Faktoren:

- erstens die Vorwäsche. Was an Verschmutzung durch die Vorwäsche z. B. Dampfstrahlen vom Lack verschwindet, kann nacher nicht mit den Walzen auf dem Lack zu Kratzern führen.
- zweitens ist die regelmäßige Wartung der Anlage sehr wichtig. Wenn die Wartungsintervalle in die Länge gezogen werden, merkt man das am Lackbild.

Ich war früher ein absoluter Fan der Handwäsche, habe mir dabei aber trotz Zwei-Eimer-Methode mit Gitterboden in den Eimern auch den Lack ruiniert.

Schlussendlich kann immer etwas passieren. Mein Betreiber der relativen neuen Waschstraße sagte mir, man sollte eh ca. alle sechs Monate das Auto polieren. Mir wäre das zu oft, da ich befürchte, dass der Klarlack mit der Zeit abgetragen wird. Wie sind diesbezüglich eure Erfahrungen???
 

FendiMan

Lebt hier
Ich hab noch nie ein Auto poliert, fahre ein paar Mal im Jahr durch eine Waschstraße und wasche ein paar Mal den Wagen per Hand.
Der Megane mit Metallic-Lack, den ich 2019 nach über 14 jahren verkauft habe, hat immer noch (na ja fast) wie neu ausgeschaut.
Vielleicht perlt Wasser am polierten Lack leichter ab, aber mehr Wert ist da für mich nicht drinnen.
 

Schlürfer21

Ist öfter hier
@FendiMan Ich hatte damals mein Auto vor dem Auftragen der Versieglung von Hand poliert und kam mir vor wie bei Karate Kid:
Auftragen, polieren, auftragen, polieren. Das Ganze im Hochsommer im Freien. Das war Mal richtig anstrengend. Aber das Ergebnis mit den zehn Schichten Liquid Glass haben mich dafür mannigfaltig entschädigt. Da ich schon lange von der Handwäsche abgekommen bin (man wird ja nicht jünger), und das Auto ausschließlich in einer Waschstraße waschen lasse, hat sich das auch mit der Versiegelung von Hand erledigt. Die Waschanlagen tragen in kurzer Zeit die Versiegelung ab. Das haben auch die zwei Aufbereiter, wo ich jeweils ein Auto mit Nanoversiegelung aufbereiten ließ, unumwunden zugegeben. Sie empfahlen mir damals ausschließlich Handwäsche.

Heute fahre ich wie gesagt durch eine top gewartete Waschstraße und lasse alle 14 Tage eine so genannte "Titan"-Versiegelung beim Waschvorgang mit auftragen. Das funktioniert nach dem ähnlichen Prinzip wie schon seit vielen Jahren das Auftragen von Sprühwachs in den Waschanlagen.
Für die kurze Kontaktzeit in der Waschanlage mit der Versiegelung ist das Ergebnis ganz brauchbar. Allerdings kostet die Wäsche dann auch 20 Euro.

Am Dienstag kommt mein quarzgrauer Karoq und am Mittwoch wird er zugelassen. Bin jetzt schon gespannt, wie die Farbe in live aussschaut, da ich den Wagen ausschließlich online gesehen und gekauft habe. Die Spannung steigt ins Unermessliche :)
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert