• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Bremsen quietschen beim Rückwärtsrangieren

Belair53

Einmalposter
Hallo zusammen,
mich wundert das ich anscheinend der einzige mit diesem Problem bin.
Nach Kontakt mit meinem Skoda Partner stellte dieser fest, dass die hinteren Bremsklötze ausgetauscht werden müssen.
Angeblich sind davon so viele Fahrzeuge betroffen, sodass es nach bisher 4 Wochen Wartezeit noch immer kein Termin zum Austausch erfolgen konnte (angeblich Lieferrückstand ).
Hat bisher keiner von Euch die gleichen Symptome?
 

Familievierfuss

Stammuser
Doch, meine hatten minimal gequietscht. Die waren laut Serviceanweisung (ja Skoda kennt das Problem) jedoch nicht davon betroffen. Allerdings hat der FSH die hinteren Bremsen auseinander genommen, gereinigt und geschmiert (natürlich nicht auf der Belagseite) und wieder zusammengesetzt.

Unser anderes Auto Opel Mokka weckt morgens beim Rückwärts fahren seit Jahren die ganze Nachbarschaft auf, da gehören sogenannte Schwingungsdämpfer als Lösung rein, jedoch hatte da Opel erst die Lösung nach Ablauf der Garantie, so dass sie halt immer noch quietschen.
 

Joachim_K

Dauergast
Bei mir wurden sie auch ausgetauscht. Seitdem alles ok.
 

Rocktron

War schon mal da
Hallo zusammen:)

Mein Karoq gibt auch seit geraumer Zeit beim rückwärts fahren ein quietschendes Geräusch von sich wenn ich leicht Bremse. Allerdings auch nicht immer. Vor zwei Wochen war ich dann bei meinem Händler und der hat dann die Bremsen mal „freifahren“ wollen - hat allerdings nix genutzt. Jetzt hatte ich heute einen Termin in der Werkstatt und mein Händler musste an Skoda ein Video mit dem Geräusch schicken und Bilder von den Bremsscheiben hinten. Die Werkstatt darf jetzt erst mal nichts machen. Skoda will eigene Leute in die Werkstatt schicken die das Problem analysieren sollen. Das sollte in den nächsten ein bis zwei Wochen passieren. Das es wohl Probleme mit den Bremsen hinten gibt scheint bei Skoda bekannt zu sein, wissen aber wohl nicht wirklich woran es liegt.
 

Joachim_K

Dauergast
Wie unterschiedlich die Aussagen von Skoda doch sind. Nachdem bei mehreren Fahrzeugen die Bremsbelege ausgetauscht wurden sollte die Ursache doch klar sein.
 

Familievierfuss

Stammuser
Und bei mir hatte der Kundendienst in den Compy geschaut, eine Maßnahme von Skoda entdeckt und entsprechend die Bremsen überprüft.
Meine waren allerdings nicht von der Maßnahme betroffen, trotzdem hat die Werkstatt die Bremse auseinander genommen und nach Vorschrift neu geschmiert.

Gut, quietscht ab und an immer noch, aber kein Vergleich zu dem Schiffshorn bei unserem anderen Fahrzeug, ein Opel Mokka. Begrüße ich halt die Nachbarn am frühen Morgen auf die spezielle Art. ;)
 

Vima

War schon mal da
Bei mir quietschen auch die Bremsen. Nicht immer aber sie quietschen. Der Händler meinte da kann man nichts machen das ist so. Damit bin ich aber nicht zufrieden.
 

Rocktron

War schon mal da
Hallo zusammen

Heute bekam ich einen Anruf von meinem.

Skoda schickt jetzt wohl doch niemanden vorbei.
Sie tauschen die hinteren Bremsbeläge jetzt doch durch neue aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chaotix

War schon mal da
Gut zu wissen, meine quietschen auch! Nicht immer, aber es hört auch nicht auf - ist jetzt über 4000 km immer wieder mal da.
Werd ich mal den :) aufsuchen!
 

Andro50

Forenmaskottchen
Das Problem ist Skoda bekannt, wurde auch im Forum unter der Bezeichnung Schiffssirene/Nebelhorn diskutiert.
Lasst euch nicht abwimmeln, mir wurde damals etwas von Flugrost, verglaste Bremsen usw. erzählt.
Alles Blödsinn, die hinteren Bremsbeläge sind nicht geeignet und müssen auf Kosten von Skoda getauscht werden.
Hierzu gibt es auch eine TPI 2051499/3.
Was mich allerdings wundert, das dass MJ 2020 betroffen ist, bisher wurde das Problem nur bei MJ 2017/18/19 beobachtet.
 

Bodo

Ist öfter hier
Moin, also meine wurden problemlos vor 2 Wochen getauscht, Mj. 2020, zugelassen am 01.11.2019
 

chaotix

War schon mal da
meiner ist vom Juli 2019. Hab erst gedacht das gibt sich - hört aber nicht auf. Deswegen - gut zu wissen!
 

Bodo

Ist öfter hier
Ist bekannt, das Problem, Meister hat mir am Rechner einen Ton vorgespielt und gefragt:"...klingt das so?" Ich sagte...ja, oberpeinlich, auf einen Parkplatz mit neuem Auto rückwärts einparken und...quietscht.
 

Wegi

Kennt sich aus
Beim Karoq meiner Eltern tritt auch diese "Schiffshupe" beim Rückwärtsfahren bzw Bremsen auf. Habe daraufhin mal den Servicemeister angerufen und das Problem genannt. Seine Antwort: Das sein normal, kann bei neuen Bremsen bis zu 20.000 km auftreten:D. Da können man nix machen. Diese Steilvorlage habe ich natürlich direkt angenommen. 2 Wochen gewartet und meine Eltern ins Autohaus geschickt und ein paar Instruktionen mitgegeben was sie alles Fragen sollen, zB. ob das normal sei, ob man dagegen etwas machen kann oder es seitens SKODA bekannte Probleme gibt. Ende vom Lied: Der Meister hat kurz an der Vorderachse die Bremsen angeleuchtet und meinte: ja das könnte an den Belägen liegen, man könne die Kanten der Beläge brechen dann würde es vlt besser werden. Aber natürlich nur auf eigene Kosten.Wie es der Zufall so will habe ich nun kommende Woche ein paar freie Tage und werde zuerst den Verkäufer mal informieren, und danach mal dem Meister die TPI Nummer geben und was er davon so hält bzw wie er zu den Aussagen gegenüber meiner Eltern nun steht, dass dieses Gebrumme normal sei und es nichts bekanntes dazu gäbe. Wird bestimmt ein interessantes Gespräch.
 

Wegi

Kennt sich aus
Selbst wenn es nicht von den hinteren bremsen kommen würde und man nix machen könnte geht es mir schon darum wie man versucht ältere Leute für dumm zu verkaufen und dann als erst bestes gleich mal noch ne "Lösung" anzubieten die natürlich Geld kostet. Ohne wirklich in pc geschaut zu haben oder das fzg mal auf die Bühne zu heben. Ich habe dem Verkäufer aus gutem Grund nicht erzählt dass ich selbst mal ne Ausbildung als Automobilkaufmann gemacht habe. Es ist nämlich teils wirklich erschreckend wie Leute ohne Ahnung abgehakt werden, wenn man dann aber mit fakten und belegen nochmals auftaucht, sie sich um 180° drehen und meinen das hätte man wohl falsch verstanden.
 

Wegi

Kennt sich aus
Irgendwie schon aber mal schaun wie es weitergeht. Kann ja auch sein das es eben nur dieser 1 mitarbeiter ist. Dem Verkäufer mache ich bisher keine Vorwürfe. Er hatte für den termin sivar nen ganzen tag und nen ersatzwagen eingeplant. Deswegen werde ich ihm auch als erstes mein problem darlegen und mir anschauen wie er so darauf reagiert. Ich will eben nicht gleich das ganze AH über einen kamm scheren wegen 1 unmotivierten mitarbeiter.
 

Joachim_K

Dauergast
Bei meinem ersten Karoq hatte ich das gleiche Problem. Nachdem ich den Freundlichen darauf angesprochen hatte rief er mich 3 Wochen später zurück und wir vereinbarten einen Werkstatttermin um die Beläge kostenlos zu tauschen.
Was ich nicht verstehe, bei meinem zweiten Karoq taucht das gleiche Problem nun wieder auf. Ich verstehe nicht wie man diese Beläge weiter einbauen kann und werde demnächst wohl wieder vorstellig werden.
 

Feivel1964

Einmalposter
Hallo zusammen,
mich wundert das ich anscheinend der einzige mit diesem Problem bin.
Nach Kontakt mit meinem Skoda Partner stellte dieser fest, dass die hinteren Bremsklötze ausgetauscht werden müssen.
Angeblich sind davon so viele Fahrzeuge betroffen, sodass es nach bisher 4 Wochen Wartezeit noch immer kein Termin zum Austausch erfolgen konnte (angeblich Lieferrückstand ).
Hat bisher keiner von Euch die gleichen Symptome?
Ja ich habe das gleiche Problem. Erst hieß es Flugrost und ich solle die Handbremse nicht anziehen. Beim zweiten Besuch beim Händler wurden neue Bremsbeläge ausgetauscht, ohne Erfolg. Beim dritten Besuch wurden Beläge und Scheiben gewechselt, ohne Erfolg. Jetzt ist der Händler Insolvenz und der neue Händler bzw. SKODA Deutschland lehnen die Kostenübernahme ab, obwohl ich den Auftrag noch in der Garantiezeit schreiben lassen habe. Witzig das ein Angestellter sagte, das dieses Problem bekannt ist und der Zulieferer schon lange gewechselt wurde. Ich habe jetzt meinen Rechtsschutz eingeschaltet.
 

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert