• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Car Hifi Verbesserung

Drag0nb00n

War schon mal da
Sooo ich bin der neue und hab da mal ne Frage....

Bezüglich Car Hifi bin ich zwar was normale einbauten angeht (Kabel ziehen, Chinch/Remote legen usw...) auf dem aktuellen Stand allerdings bei Möglichkeiten wie beispielsweise den Karoq mit eventuellen Plug&Play Lösungen bin ich Neuling.

mich fahre einen Karoq Sportline mit Columbus, kein Canton System und kein Variabler Ladeboden.

Ich habe mich bewusst gegen das Canton entschieden, da ich es klanglich nicht so toll fand für den Preis.

an sich hätte ich gerne die Möglichkeit mehr Bass zu bekommen ohne zusätzlich ne Endstufe/Kiste oder Ähnliches ein zu bauen. Ich würde den Kofferraum gerne erhalten wie er ist, sodass ich spontan auch größere Dinge transportieren kann ohne erst was ausbauen zu müssen.

ich habe was von möglichen Plug&Play Subwoofer gelesen, diesbezüglich allerdings keine Ahnung. Ich wäre sehr dankbar für eine ausführliche Beschreibung von Beispielen für meinen Karoq.
Lieben Dank im Voraus.
 

Bj-53

Stammuser
Eine gute Frage.:rolleyes:

Mir fällt da spontan nur der Bluetooth-Standard ein.

Unter Bluetooth-Einstellungen

Bluetooth-Audio (A2DP/AVRCP) - Ein-/Ausschalten der Anschlussmöglichkeit des Bluetooth®-Profils A2DP und AVRCP1)

Aber ob unsere Geräte auch Inhalte wie Musik senden?
Vielleicht hat ja jemand eine von diesen Bt-Miniboxen und probiert es aus?

Auch meinen Dank im Voraus für die Mühen.:)
 

Drag0nb00n

War schon mal da
Also ich glaube, das gehört entweder nicht hier her oder du verstehst meine Frage falsch.

ich möchte keine kabellose Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FendiMan

Forenmaskottchen
Wenn du den Kofferraum erhalten willst, gäbe es die Möglichkeit, einen zusätzlichen kompakten Subwoofer mit eingebauten Verstärker einzubauen.
Den kann man auch vorne unter einen Sitz montieren.
Dazu noch die originalen Lautsprecher auf was besseres tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank7

War schon mal da
Hallo,

gehe doch mal auf audiotec-fischer.com oder ars24.com und suche die Verstärkerreihe Match PP.
Das sind digitale DSP Verstärker, in die dann eine spezifische Kennlinie passend zum Fahrzeug per
Mini SD eingespielt wird.
Der Verstärker wird einfach per Adapterkabel "dazwischen" geschaltet und findet Platz unter dem Fahrer oder Beifahrersitz.
Ist ein relativ kleines Teil und schaltet sich auch automatisch an und aus bzw. frisst nicht die Batterie leer.
Hatte ich immer in meinen Firmenwagen einbauen lassen.
Der Sound war auch ohne Subwoofer immer schon deutlich besser und das mit den Originallautsprechern.
Einen passenden Sub gibt es ebenfalls der an den Verstärker noch ran passt.

Gruß

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Werner866

Ist öfter hier
Ich habe mich bewusst gegen das Canton entschieden, da ich es klanglich nicht so toll fand für den Preis.
Um unter 400 Euro einen digitalen Verstärker, einen Subwoofer einen Center Speaker und deutlich bessere Lautsprecher. Das Canton System ist für diesen Preis hervorragend. Man muss sich halt etwas damit befassen und die passenden Einstellungen für sich finden.
Wenn die Musik nur so im Hintergrund läuft, ist es sicher nicht notwendig. Aber jeder der auch gerne mal etwas lauter dreht, wird bei höheren Lautstärken sofort die drastischen Unterschiede hören.
 

Drag0nb00n

War schon mal da
Eben, ich habe mich damit befasst, hatte zwei Tage ein probefahrzeug und diesbezüglich wirklich sehr viel hin und her gestellt aber für den Preis fand ich die Leistung für höhere Lautstärken einfach nicht gut genug... 400€ kostet das Ding nicht, ich hätte einen Aufpreis von 1100€ gehabt für das Kanton und den damit verbundenen Ladeboden, der mir zusätzlich Platz raubt, was ich ebenfalls nicht wollte...
 

Spitfire

Stammuser
Er schrieb nur Ladeboden, nicht variabler Ladeboden. Der Ladeboden selbst sitzt durch das mit Canton vorhanden Reseverade (Mehrkosten) höher.
 

Werner866

Ist öfter hier
Ja, aber der normale Ladeboden für das Canton kostet ja keinen Aufpreis. Man muss nur das Notrad nehmen, da dort der Sub verankert wird. In Summe ca. 540,-
Wie also 1100?
 

Drag0nb00n

War schon mal da
Selbst für 540€ wäre mir die Leistung nicht gut genug... akzeptiere das bitte einfach so... klanglich war canton noch nie so meins. Ich habe in früheren Autos immer mit besseren Herstellern gearbeitet und bin dadurch eben auch besseres gewohnt... ich sage auch nicht, dass die Verbesserung die ich mir wünsche ähnlich oder weniger kosten soll... Preis ist erstmal zweitrangig. Ich suche lediglich nach Möglichkeiten.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Na, die Möglichkeiten sind nahezu unendlich, wenn das Geld keine Rolle spielt. :cool:

Bessere Lalas in die Türen und A-Säule vorne und Kickbässe in die hinteren, dazu ne schöne Endstufe unter den Vordersitz.

Und wenn die Türen schonmal offen sind:auf jeden Fall dämmen!
 

woeba

Kennt sich aus
Hello,

also wenn du einen Subwoofer verbauen willst, der dir keinen Platz im Kofferraum raubt, dann bleiben schon Möglichkeiten.

  • #1 Aktiver Subwoofer unter dem Sitz
//da halt ich nicht viel davon, mit so wenig Volumen wie die fertigen Dinger haben kann da nichts kommen.

  • #2 Fußraum Subwoofer beim Beifahrersitz
//Super Lösung wenn der Pegel und Klang auch entsprechend sein soll. Separate Endstufe unterm Beifahrersitz und Kabelziehen notwendig
Fußraum_Sub_Front.JPG


  • #3 Fußraum Subwoofer bei den hinteren Plätzen
//Kleinere Subwoofer können verbaut werden und bekommen auch entsprechend Volumen.
Wird auch - wenn auch weniger - Pegel vorhanden sein, Klang sicherlich top. Allerdings wieder mit Endstufe und Kabelziehen verbunden.
Fußraum_Sub_back.jpg

ich habe bereits alle 3 Varianten so verbaut und hören können. #1 würde ich niemanden empfehlen.
Grundsätzlich möchte ich noch einwerfen, dass der Subwoofer sicher kein Wundermittel ist. Die Front wird dadurch nicht besser und lässt sich auch nicht von den Bässen befreien.
Meine Lösung wäre in dem Fall #3 + 5 Kanal Verstärker an den vorhanden Lautsprechern und natürlich Dämmung, wenn finanziell möglich mit DSP.

LG
Woeba
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Keine schlechte Idee, allerdings geht da viel Platz verloren.

Was spricht gegen schöne 16'er Kickbässe in den hinteren Türen?
Die Lalas hinten braucht kein Mensch und auf den Hochtöner kannst zu hinten auch verzichten. Mit dem Volumen der Tür dürfte das prima funktionieren.
Ich hatte sowas schon im vorherigen Auto und die Anlage ging wirklich pervers gut (nur Tiefbass bis in die Magengrube gabs wegen der 16'er natürlich nicht).
 

woeba

Kennt sich aus
Was spricht gegen schöne 16'er Kickbässe in den hinteren Türen?
Unter 60Hz passiert bei den meisten 16ern nicht mehr viel. Ortbar sind die "Kickbässe" in den hinteren Türen dann auch noch. Das zerstört deutlich die Bühne.
Dass dabei wesentlich mehr Kickbass herüberkommt kann ich nur zustimmen. Aber alles auf Kosten vom guten Klang.

Es gibt allerdings explizit 16cm Subwoofer - die spielen auch bis 40Hz runter, aber diese benötigen wieder ein ordentliches Gehäuse, und keine luftige Tür.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Ich hatte sowas

http://www.soaudio.de/38.html

in meinem Scirocco in den hinteren Seitenteilen, Anlage war vollaktiv mit JBL MS-8 DSP mit eingemessener Laufzeitkorektur, die hinteren beide als Subwoofer konfiguriert. Die Anlage ging wie die Hölle, obwohl da nur 20w auf jedem Kanal waren.
 

woeba

Kennt sich aus
Kann ich mir schon gut vorstellen ,dass da ordentlich die Post abging. Trozdem sind IMHO 16er in den hinteren Türen keine Subwoofer, und wird nie einen anstädigen Bass bringen. So stabil kann man garnicht dämmen.
Das gibt vielleicht in den Seitenteilen halbwegs, aber in einer Tür eher nicht.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Letztlich muss man sich überlegen, welchen Kompromiss man gehen will.
Kickpanels kosten Platz, genauso wie Gehäuse im Kofferraum. Die Tür ist da und mit dem richtigen Chassis auch verwendbar.

Klar - echten Tiefbass gibts mit 16'ern nicht, da fehlts an der Membranfläche.
 

Alex_AT

Kennt sich aus
Eine Frage zur Dämmung der Türen: Macht man das nur um Vibrationen zu vermeiden, oder verbessert das auch etwas, wenn eigentlich ohnehin nichts vibriert?
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Man dämmt die Türen, um das ungewollte Mitschwingen der Blech- und Plastikteile zu verhindern bzw. weitestgehend zu minimieren.
Das Ergebnis ist ein sauberes, knackigeres Klangbild.
 
Ähnliche Themen




über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
Karoq kaufen
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert