• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Digitaler Autoschlüssel - bald Start per Smartwatch (Apple Watch, etc.) möglich?

pippo

War schon mal da
Guten Morgen zusammen,

heute morgen hatte ich Updates auf meinen Apple Geräten, dass ab sofort der digitale Autoschlüssel zur Verfügung steht. Weiß jemand inwieweit unsere Skodas diese Funktion unterstützen werden ? Wäre schon etwas feines den Schlüssel einfach mal zu Hause lassen und sein Auto mit Handy oder Smartwatch starten zu können.
 

Zampano

Kennt sich aus
Na ja , wer es braucht..... :oops:
Ich habe kein Problem damit den Schlüssel am Mann zu halten, zumal man ja auch die Papiere ( Führerschein, Zulassung, etc.) mitzuführen hat.
Von daher kann ich auf dieses Feature gerne verzichten :)
 

Bj-53

Stammuser
Ich finde es gut wenn Apple weiß wo mein Auto ist und es öffnen und schließen kann,
vielleicht kann man dann ja auch diese Funktion mit anderen teilen.
Dann hat endlich jeder auf jedes Fahrzeug Zugriff.

Oder habe ich hier etwas falsch verstanden?
 

pippo

War schon mal da
Vor Jahren hatte auch nicht jeder ein Handy und die Leute die eins hatten als Businessmenschen, Angeber oder was sich immer abgestempelt. Kontaktloses bezahlen war auch verpönt und jetzt zu Coronazeiten ist es super und nicht mehr weg zudenken. Kessy in unseren Autos braucht auch niemand weil man doch den Knopf auf dem Schlüssel drücken kann. Man kann immer über Sinn oder Unsinn bei neuer Technik diskutieren. Aber ich verschließe mich nicht vor Neuerungen und halte es im digitalen Zeitalter für durchaus nützlich.
Mich würde es freuen wenn es zum Standard wird und Skoda nicht als letztes auf den Zug anspringt.
 

Spitfire

Stammuser
Der Sinn ist doch nicht so schwer zu sehen, wenn man sowieso schon das Kessy nutzt. Statt dem Schlüssel in der Hosentasche habe ich halt das Smartphone dabei. Ansonsten änder sich doch nichts.
 

Spitfire

Stammuser
Klar man gibt damit Informationen weiter. Allerdings nicht wesentlich mehr als ich ohnehin schon von mir preisgebe wenn ich mit einem normalen Smartphone in der Hosentasche Auto fahre. Die großen Konzerne erkennen direkt am Bewegungsprofil ob man mit PKW/ÖPNV oder zu Fuß unterwegs ist. Klar gibt es die Möglichkeit Smartphones so zu modifizieren dass das nicht mehr möglich ist, und jeder der dies machen will dem sei es ja auch freigestellt.

Ansonsten gibt es evtl. noch Sicherheitsaspekte zu beachten wenn man das Fahrzeug mit dem Smartphone entriegeln und starten will, aber wenn die Sicherheit bei mobilen Bezahlvorgängen als Ausreichend angesehen wird, sollte es für diese Anwendung auch genügen.
 

Frank. M GL

Stammuser
Sonst musst Du jedenfalls im besten Fall alle Deine PKW-Daten mit Skoda teilen dank der internen Vernetzung. An den Daten lassen Sie dich ja teilweise über die Skoda-Connect-app teilhaben, die laufen ja alle über deren Server. Darüber hinaus meldet das Auto sicher noch ein paar mehr Daten an Skoda, die nicht in der App auftauchen ;) Keine Ahnung, wie gründlich dort bei Skoda der Datenschutz hinsichtlich dieser Nutzerdaten ausgestaltet ist.
 

Spitfire

Stammuser
Skoda? Ist da eher noch harmlos im Vergleich zu Google/Apple.
 

pippo

War schon mal da
Das ist genau was ich auch meine. Smartphone, Alexa oder Google Assistent nutzen viele. Und die Daten die man fürs Auto aufschließen preisgibt kennen die meiner Meinung nach auch. Das Smartphone verbindet sich automatisch mit dem Auto, somit könnte Apple, Google oder sonst wer eh schon alles auswerten, wenn die es denn wollen. Es gibt mittlerweile Schließanlagen für die Haustür die digital mit Fingerabdruck oder Chip funktionieren. Warum also nicht bei der heiligen Kuh der Deutschen „das Auto“...
 

Spitfire

Stammuser
Funktioniert doch mit Chip, veraltet "Schlüssel" genannt ;-)
 

Bj-53

Stammuser
Die Skoda App nutze ich auch, und es geht mir nicht um oder gegen neue Techniken.

Nur, wem nutzten sie?

Warum will Apple die Kontrolle über meinen Schlüssel?
Wer will wissen wohin ich fahre, tanke oder einkaufe?
Wenn das Telefon weiß wo es ist, dann weiß es Apple erst recht.

Eigentlich bereitet mir schon die Notruffunktion meines Karoq Unbehagen, aber hier überwiegt,
weil ich immer solo unterwegs bin, der Sicherheitsaspekt.
 

Spitfire

Stammuser
Wieso sollte Apple die Kontrolle über deinen Schlüssel wollen?
Der Kunde gibt die Kontrolle freiwillig ab weil er keinen unnötigen Schlüssel mehr benutzen will.
 

meinKaroq

Kennt sich aus
und Skoda weiß heute schon wo du lang gefahren bist, wie schnell du warst und was du verbraucht hast. GPS-Ortung nach einem Diebstahl ist ja kein Geheimnis. Dass wir die Daten in der App auch nutzen können und nach einem Jahr dafür bezahlen sollen/wollen macht es nicht besser. Wir werden eben immer gläserner ;)
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Smartphone, Kessy, hin oder her. Ich benutze noch immer meist die Fernbedienung zum Aufsperren und Kofferraum öffnen, und zwar wenn ich noch einige Schritte entfernt bin. Bis ich da bin, ist die Luke offen.
Kann der Apfel das auch?
 

bob2008

Kennt sich aus
ich muss hier mal @Spitfire beipflichten: ohne Weiterentwicklung würden wir heute noch fahren wie die Flintstones :) Ob das jeder nutzen will oder nicht ist doch egal, jeder wie er mag ... warum muss man so "dagegen" sein?

Man könnte temp. dem Postboten den key bereitstellen dass er ein Paket ablegt (gibt es ja sogar schon), man könnte einem Familienangehörigen den key temp. freigeben, am besten noch gekoppelt an den speedlimiter, und und und

Das Smartphone habe ich eh dabei, und den Schlüssel wegen kessy? Oldschool ;-) Das muss den Schlüssel ja nicht ablösen, es soll eine Ergänzung sein, kein Zwang. Ich mag es, wenn ich die Wahl habe :)

Gläserner Kunde: Das Kind ist eh schon in den Brunnen gefallen ...
 

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert