• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Fahrradträger für den Karoq

Angler1971

Einmalposter
Hallo Forum,

ich möchte mir für meinen Skoda Karoq einen Fahrradträger für die Heckklappe (Heckfahrradträger) zulegen. Hat jemand schon so ein Teil, oder schon an einem anderen Fahrzeug gehabt?
Ist die Stützlast dabei zu beachten, da wir 2 E-Bikes zu transportieren hätten?

Erhard
 

campi

War schon mal da
Hallo Erhard,
ein Freund von mir hat einen von Thule. Ist auch für E-Bikes geeignet. Sehr solide aber leider auch nicht gerade günstig.

Gruß Uwe
 

Andro50

Dauergast
Hallo Erhard,
habe auch einen Thule und bisher an meinem "noch" Nissan gute Erfahrungen gemacht.
Du solltest bedenken, das die Stützlast am Kugelkopf beim Karoq nur 75 kg beträgt.
Demzufolge sollte das Gesamtgewicht (E-Bikes+Träger) nicht so hoch sein..
Bei mir sieht es wie folgt aus: Heckträger 17kg 2x E-Bikes je 23kg (ohne Akku) macht 63kg; passt.
PS: Sehr gute Fahrradträger kommen auch von Uebler, aber noch eine Ecke teurer als Thule.
 

Uwe180760

War schon mal da
Hallo Erhard,
wir benutzen eine Träger Strada von Atera für die Hängerkupplung. Sehr stabil, abschließbar und klappbar. Das heißt, Du kannst die Heckklappe auch mit Rädern auf dem Träger öffnen. Tolles Teil.
Gruß Uwe
 

Suhler

Einmalposter
Servus ,
ich suche auch wie @Angler1971 einen Heckklappenträger für 2 E-bikes. Traglast mind. 40 kg.
Bisher konnten wir uns ja hier nur auf einen der an der AHK angebracht wird einigen. ;)

Beste Grüße Rene
 

PuK

War schon mal da
Ich habe für meinen Corsa einen Heckklappenträger von Paulchen, allerdings mit der Tiefladererweiterung die sitzt dann in etwa wie ein Kupplungsträger auf Höhe der Stoßstange hinter dem Auto. Das ist natürlich bequem beim auf und abladen, für den Kodiaq gibt es den mittlerweile auch schon da wird man für den Karoq sicher auch bald eine Lösung anbieten. Alles in allem kann ich sagen es funktioniert ist aber ein teurer Spaß und ich persönlich sehe ihn nur als Notlösung und würde einen Fahrradträger für die AHK vorziehen. Wir haben ihn nur gekauft weil mein Corsa nur eine Stützlast von 50kg hat und alleine unsere beiden e-Bikes schon 48kg wiegen, dann noch der Fahrradträger da kommt man mit 50kg Stützlast nicht sehr weit. Mit dem Paulchen dürfen wir 50kg transportieren.
 

yahyami

War schon mal da
Und bitte beachten Träger für die Montage auf der Heckklappe nicht mit motorgetriebener Heckklappe kombinieren!
 

Joachim_K

Dauergast
Ich habe für meinen Corsa einen Heckklappenträger von Paulchen, allerdings mit der Tiefladererweiterung die sitzt dann in etwa wie ein Kupplungsträger auf Höhe der Stoßstange hinter dem Auto. Das ist natürlich bequem beim auf und abladen, für den Kodiaq gibt es den mittlerweile auch schon da wird man für den Karoq sicher auch bald eine Lösung anbieten. Alles in allem kann ich sagen es funktioniert ist aber ein teurer Spaß und ich persönlich sehe ihn nur als Notlösung und würde einen Fahrradträger für die AHK vorziehen. Wir haben ihn nur gekauft weil mein Corsa nur eine Stützlast von 50kg hat und alleine unsere beiden e-Bikes schon 48kg wiegen, dann noch der Fahrradträger da kommt man mit 50kg Stützlast nicht sehr weit. Mit dem Paulchen dürfen wir 50kg transportieren.
Das sehe ich genau so. Ich habe z.Zt. einen Paulchen an meinem Octavia montiert. Mit 2 E-Bikes ist das kein Problem. Dennoch habe ich meinen Karoq mit AHK bestellt und werden auf einen entsprechenden Träger umsteigen. Paulchen wird verkauft.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
... Wusste garnicht dass die nen Führerschein hat. Ich dachte, die segelt bloß.. :cool:
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Stehst wohl auf rothaarige, häh? :rolleyes:
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Aber dann nenn sie bitte nicht Greta - der Abtörner schlechthin. Wie wärs mit Heidi? (Schweiz, Zöpfe,... :p)


Als Autofan will man sich bei den Initialen "GT" ohnehin nur schöne Sachen vorstellen...
 

Andro50

Dauergast
Guten Morgen Jungs, ich denke wir haben alle genug gelacht.
Zu dem Thema gibt es sicherlich noch mehr zu sagen, gehört hier aber nicht hin.
Dafür gibt es sicherlich andere Foren, außerdem haben wir ja auch unsere Regeln:
Du bestätigst mit deiner Anmeldung, dass du die angebotenen Services dieser Seite nicht zur Verbreitung von diffamierende ........
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert