1. Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Hifi Nachrüstung im Karoq

Dieses Thema im Forum "Car-Hifi, Entertainment & Navigation" wurde erstellt von wildfire84, 12. Februar 2019.

  1. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    Warte aktuell auf meinen bestellten Karoq und bin schon etwas am Planen für den Hifi-Umbau, die originale Anlage im Vorführer war nicht schlecht, nur bei tieferen Tönen kommt schlichtweg zu wenig... bei einem Vergleichsmodell mit dem Canton System war es auch nicht nennenswert besser, deswegen hab ich mir das Kreuz auf der Bestellliste gespart und es wird selbst Hand angelegt.

    verbaut werden sollen 2 20cm Woofer (Volumen je ca 20 Liter) samt Endstufe, entweder das ganze im Boden oder aufgeteilt auf beide Seitenteile.

    hat sich schon jemand mit dem Thema beschäftigt und kann Tipps geben, wo passende Blindstopfen fürs Stromkabel sitzen, wo man am einfachsten an die Lautsprecherkabel kommt (zwecks Signalabgriff) und gibt's vielleicht schon jemand, der den Kofferraum hinsichtlich Anlage (Woofer/Endstufe) ausgebaut hat?
    falls relevant, geliefert wird mein Karoq mit dem Amundsen Navi und variablen Kofferraumboden

    am handwerklichen und technischen Verständnis sollte es nicht scheitern, schraube sowohl privat als auch beruflich seit über 15 Jahren, für Tipps usw bin ich euch dankbar, weil mit Skoda (und dem zugehörigen VW Konzern) fehlt mir schlichtweg die Erfahrung bis jetzt.
     
    oxygen gefällt das.
  2. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Hi Wildfire,

    freut mich zu hören, dass ich nicht der einzige bin, der einen HiFi Umbau im Karoq machen will.
    Radio sitzt "überm" Handschuhfach und hat einen klassischen Quadlock Stecker. Dort sollte das Signal am simpelsten ab zugreifen sein. (Quadlockverlängerung gibts recht günstig, und dann musst du auch den originalen Kabelbaum nicht zerschneiden)
    Stromkabel sollte VWGroup-üblich problemlos, auf der Beifahrerseite, ziemlich weit oben locker durchgehen.
    Resonanzfrequenz liegt bei 40-41Hz.

    Hab erst dem Ateca von einem Bekannten umgebaut, der sollte ziemlich ähnlich sein.

    Bei mir zieht demnächst wenns wärmer wird eine 6 Kanal DSP Endstufe für die 3 Wege Front, und ggf. auch noch ein 20er oder 25er Woofer wenns nicht ohne geht.

    Was hast geplant an Material zu verwenden? (Woofer, Endstufe, Lautsprecher, Dämmung)
     
  3. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus


    ich seh schon, du betreibst mehr Aufwand als ich.... am Frontsystem (und Hecksystem) werde ich erstmal nichts ändern, das kommt dann vielleicht noch, wenn ich mit den Serienkomponenten doch unzufrieden sein sollte. Hab meine Karre ja noch nicht sondern nur paar Vorführer und da fehlte es einfach am Bass. Sollte an der Front was kommen, wird's wohl Eton werden, weil ich damit bis jetzt immer sehr zufrieden war, aber das wird sich zeigen, ob Bedarf besteht oder nicht

    verbaut werden sollen die Komponenten die schon in meinem - noch - aktuellen Auto gute Dienste geleistet haben... 2 20er Kove KLD8 an einer Gladen RC600c1, das ganze per High-Low Adapter an die Ausgänge fürs Hecksystem. Gehäuse - wie gehabt - Eigenbau aus Multiplex und GFK, je nachdem wohin damit, entweder alles in den doppelten Boden oder verteilt auf beiden Seitenteile, je nachdem was besser zu realisieren ist. Dämmung dann nach Bedarf, aber definitiv keine Materialschlacht

    Strom auf der Beifahrerseite bedeutet, da sind also VAG-übliche Blindstopfen oder Durchführungen? Mein Plan wäre hier ein eventuell vorhandener Blindstopfen fürs Kupplungspedal gewesen, weil ich den Karoq ja mit DSG bestellt hab. somit wären die Kabelwege kürzer und man könnte besser Aufteilen (Strom links, Signale rechts)
     
  4. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Wenn ich schon am Neuwagen herumbaue, dann wirds gleich ordentlich gemacht, sodass ich nicht nochmal ran muss.

    Signal vom Heck ist etwas beschnitten in den Tiefen denke ich, hört sich jedenfalls so an wenn ich nur auf Rear drehe. Also eher an der Front abgreifen.

    Ich denke 2 20er an 500W sind etwas viel fürs originale Frontsystem, lassen sich aber noch recht gut einbinden. Mich würde daran stören, dass ich die Front nicht vom Bass befreien kann und das dann recht schnell clippt im OEM Radio.

    Strom hab ich mir noch nicht genau angesehen, bin aber bei VW immer Beifahrerseitig ans Ziel gekommen. Sollte aber auch anders wo gehen, dass ist denk ich das kleinste Problem. High-Signal und Strom kannst auch zusammen verlegen, und den H/L-Wandler erst kurz vor der Stufe setzen.
     
  5. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    was das Signal an den Rear-Ausgängen angeht, da könntest du schon recht haben, wobei es auch sein KÖNNTE, dass "nur" nen passiver Hochpassfilter an den Lautsprechern direkt sitzt und die Boxen dadurch von den tieferen Bässen abtrennt, das könnte man dann ja testen, da eh beide Signale (Front und Rear) am Radio zu holen sind. Klappt das eine nicht, geht's eben ans Frontsystem.

    ob und wie das ganze dann harmoniert, also Frontsystem und Nachrüst.Woofer, das muss sich zeigen. Ausreizen werd ich die vorhandene Power der Woofer aber sowieso nicht, in erster Linie geht's einfach drum, untenrum etwas mehr Klangvolumen zu haben und wenns dann doch nicht passt, kann immer noch nachgerüstet werden

    mal sehen wann ich meinen Wagen bekomme, dann wird das Projekt in Angriff genommen. kannst ja von deinem Umbau paar Infos und/oder Fotos preisgeben, wenns soweit ist.
     
  6. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    kleine Update was das Projekt angeht.
    habe meinen Karoq jetzt seit Donnerstag und gleich mal den Kofferraum etwas zerlegt und gemessen

    Woofergehäuse im Seitenteil wäre relativ schwierig, ohne kompletten Neubau oder zerschneiden der Verkleidungen ist irgendwo bei knapp 10 Liter Volumen Schluss, reicht für nen 16er aber mehr nicht. Somit keine Option

    mein Plan sieht jetzt so aus, dass der Flexfloor komplett rausfliegt und ich den Unterbau komplett selber mache. Boden wird bündig mit der Ladekante, Woofer, Endstufe und ein Fach für Kleinkram werden integriert und oben siehts aus wie Original samt komplett nutzbaren Kofferraum.
    Konzept steht, mal sehen wann ich es zeitlich mit meinem Kollegen schaffe, das ganze zu realisieren. Muss mir erst auch noch neue Woofer raus suchen, die 20er Kove bauen leider etwas zu tief und den Boden anheben ist aber keine Option
     
  7. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Hi, so wie du schriebst nehm ich mal an, dass du ein Ersatz/Reserverad in der Wanne hast?
    Ich werde dort den Subwoofer platzieren.

    Bezüglich Kabeldurchführungen und Signalabgriff, dass habe ich in meinem separaten Thread dokumentiert. ;)
     
  8. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    nein, hab keine Ersatzrad, nur so ne Styroporplatte in der Mulde und drüber den variablen Ladeboden mit dem Stauraum drunter
    den Platz für die Woofer bringt ja eh der doppelte Boden, weil als Ersatzradmulde würde ich diese kleine "Delle" im Bodenblech jetzt nicht bezeichnen, ist meiner Meinung nach etwas ungünstig gelöst mit dem quer liegenden Auspuff darunter

    zur Verkabelung hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, schön wenn du da schon was rausgefunden hast, werde ich mir mal ansehen.
     
  9. jever

    jever War schon mal da

    für den Quadlock muss das Handschuhfach raus ? oder kommt man durch den Radioschacht ran ?
    ich wollte mir einen DSP verbauen wie z.B Axton A580
    Platzierung und Verkabelung ist noch offen
    und ein gutes 2-Wege-System in die Türen - mit Dämmung
    Sub mal sehen, was es so gibt - brauch da keinen Hammer
     
  10. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Ja, für den Quadlock muss das Handschuhfach raus. Ist aber in 5min erledigt, sind nur 8 leicht zugängliche Schrauben. (im meinem Thread bebildert)
    Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden, den Radioteil selbst durch den Schacht heraus zu bekommen.
     
  11. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    mein Umau startet jetzt auch langsam...

    gestern wurden Strom und Massekabel verlegt und der Rohbau für den Kofferraumausbau gezimmert. verlegt wurden 20mm² OFC Vollkupferkabel mit Gewebesleeve
    ging alles einfacher als erwartet, der Karoq ist was das angeht viel Einbaufreundlicher als alle anderen Autos, die ich bisher so hatte, etwas erschrocken bin ich nur, als nach dem Anklemmen der Batterie (war raus, um an die Kabeltülle zu kommen zum Innenraum) der Tacho geleuchtet hat wie ein Christbaum, ich glaub da kam so ziemlich jeder Fehler, den man sich vorstellen kann. Nach mehrmals Zündungswechsel und 2 oder 3 mal fahren war dann Gottseidank wieder Ruhe.

    Kabeldurchführung in den Innenraum... beim Schalter-Fahrzeug laufen da die Kupplungsleitungen durch zum Pedalzylinder
    20190530_154743.jpg

    die Gummitülle samt Pluskabel
    20190530_154736.jpg

    vom Innenraum aus gesehen … links am Bildrand zu erkennen die Fußstütze (die wurde am Ende noch gegen das Edelstahlteil getauscht)
    20190530_154801.jpg

    Eigenbau Halterung für den Sicherungshalter (komplett wasserdichte Ausführung)
    20190530_155447.jpg

    mit angeschraubtem Deckel des Halters
    20190530_155522.jpg

    und kompeltt eingesetztem Sicherungshalter
    20190530_155825.jpg

    Massepunkt neben der Rückbank an der Gurtschraube
    20190530_175334.jpg 20190530_175339.jpg

    nächste Woche werden rechts die Signalkabel gezogen und dann geht's an den Bau des Bodens für die Wooferkiste. Wird mit meinen geplanten Woofern auf jedenfall eine sehr knappe Sache was die Einbauhöhe angeht. Wird sich zeigen, ob es funktioniert, ich bin zuversichtlich
     
  12. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Sieht doch auch ziemlich gut aus was du da machst. Der Massepunkt wirkt aber mal richtig schlecht, der wird definitiv zu Problemen führen :eek: Das passt nicht zu deiner restlichen Arbeit.
     
  13. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus


    bei dem Massepunkt gibt es keine Probleme... alle Kontaktflächen (Blech, Gurthalter und Schraube) sind da blank, wo es drauf ankommt
    je nachdem wo die Endstufe am Ende hinkommt (vor oder hinterhalb vom Woofergehäuse) wird der aber evl eh nochmal verlegt in Richtung Heckabschlussblech, will das Kabel nicht unnötig lang machen
     
  14. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Ok dann nehm ich das zurück ;) sieht auf den Fotos nicht so aus, aber wenns abgeschliffen ist, ist alles top :)
     
  15. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    da rumzuschleifen ist mir zu doof, weil man schlecht hin kommt... deswegen mit der Bohrmaschine und nem flachsenker… der nimmt da material weg wo es nötig ist... sollte wie gesagt so schon funktionieren
     
  16. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    weiter gings gestern und heute mit dem Holzunterbau für den Kofferraum, besteht komplett aus 21mm Birke Multiplex

    der halbfertige Rohbau bei der ersten Anprobe... mehr Platz für die Woofer als anfangs gedacht, knapp wird's trotzdem, weil GFK und ExBrax tragen auch noch 1-2cm auf
    vorn hat die Elektronik platz, hinterhalb bleibt Stauraum für Bordwerkzeug und Co.
    20190604_093354.jpg 20190604_093326.jpg 20190604_093345.jpg
    Deckplatte aufgedoppelt, Woofer und Endstufe ausgespart und alles mal testweise verschraubt
    20190604_113511.jpg 20190604_113515.jpg

    was jetzt noch fehlt sind Befestigungspunkte, genutzt werden soll der original Haltepunkt in der Reserveradmulde und die Querstebe vorne, über das WIE wird aktuell noch gegrübelt, am Blech selber soll nix bearbeitet werden
    nächste oder übernächste Woche wieder alles zerlegen. kommt dann der GFK Boden, danach zusammenbauen, abdichten und noch was für die Optik tun... dann fehlt nur noch der Kofferraumboden, der wird aber auch noch "etwas" Arbeit verschlingen... aber eins nach dem anderen
     
  17. woeba

    woeba Kennt sich aus

    Sieht sehr gut aus. So ähnlich hatte ich da auch geplant, aber den doppelten Boden wollte ich dann doch nicht opfern.

    Gibts schon weitere Fortschritte?
     
  18. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    Strom und Signalkabel liegen hinten soweit. Hatten leider noch keine Zeit fürs Laminieren des Gehäusebodens, da mein Kollege (der is der Fachmann wenns um GFK geht) keine Zeit hatte bis jetzt. Sollte aber die nächsten Wochen klappen....
     
  19. wildfire84

    wildfire84 Kennt sich aus

    gestern gings endlich mal weiter an meinem Ausbau.... zu zweit knapp 10 Stunden mit Vorbereitungen und einer kleinen Pause, hat aber eigenltich fast alles ohne Probleme geklappt und das Ergebnis hat uns beide definitv überzeugt.

    der Kofferraumunterbau ist jetzt komplett fertig, es fehlen nur noch Kabelschuhe für die Lautsprecheranschlüsse und Stecker für die High-Level-Eingänge, ist momentan provisorisch adaptiert, war ja nur zum testen gedacht ob es überhaupt ohne High-Low Wandler geht, was aber der Fall ist.
    wenn wieder Zeit ist und das bestellte Material da ist, geht's weiter mit dem Kofferraumboden, weil das ganze soll ja komplett alltagstauglich bleiben.

    paar Fotos der gestrigen Aktion

    Kofferraumboden abgeklebt... was gefühlt die meiste Arbeit
    20190713_133003.jpg

    Gehäuserohbau in Position... Anpassen der ersten Lage GFK-Gewebe
    20190713_134818.jpg

    GFK Boden fertig
    20190713_153649.jpg

    Gehäusedeckel und Deckplatte verklebt und verschraubt, hintere Unterkante mit GFK Spachtel in Form gebracht für sauberen optischen Abschluss
    20190713_163025.jpg

    fertig bezogenes Gehäuse (alle Seiten incl. Boden am Stück bezogen)
    20190713_183820.jpg

    erster Test mit fliegender Verkabelung, ob das ganze ohne High-Low-Adapter funktionert
    20190713_200101.jpg

    fertiges Gehäuse...
    20190714_093427.jpg

    originales Styropor-Formteil gekürzt
    20190714_095133.jpg

    und zum Schluss noch den originalen Teppich aus dem Zwischenboden entsprechend ausgeschnitten und eingepasst, der Staurum wird nachher über eine klappbare Deckplatte zugänglich, der Platz reicht für die Orderly Halter, Gepäcknetz und diversen Kleinkram locker aus...vorderhalb der Endstufe fehlt noch die originale Teppichabdeckung auf dem Bodenblech, die kommt wieder rein, wenn die Kabel alle sauber verlegt sind da vorne
    20190714_101535.jpg 20190714_101544.jpg

    soweit mal der Fortschritt des Ganzen, weiter geht's wie gesagt in den nächsten Wochen, dann wird fertig gebaut. … wobei ich aktuell schon am überlegen bin, ob nicht doch noch ein anderes Frontsystem kommt, ist gerade in Verbindung mit den Woofern doch etwas dünn vom Klang her
     
  20. Schmitzibu

    Schmitzibu Dauergast

    Deine Endstufe hat keine Luft mehr für ein Frontsystem, oder? Das ist schade, weil bei dem Aufwand, den du jetzt insgesamt schon hattest, könntest du prima auch vorne vollaktiv ansteuern, was ja prima geht, da die HT in den A-Säulen stecken. Dazu noch das Ablagefach in der Mitte mit nem Center bestückt, und dann geht das sicher richtig gut...

    Was fehlt dir klanglich? Kickbass?

    Schau doch mal bei soaudio.de. Den Menschen kenn ich. War früher bei Fischer und Eton in der Entwicklung und hat jede Menge Pokale von Meisterschaften rumstehen. Die 16'er Midbass hatte ich schon mal in meinem Scirocco verbaut. Gingen verdammt gut und brauchen nicht so große Endstufen.
    Die Chassis werden bei Ehmann in Deutschland gebaut.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hifi Nachrüstung Karoq
  1. m.baldi
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.021
  2. woeba
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.303

Besucher kamen mit folgenden Suchen:

  1. skoda karoq wie erkenne ich die deutsche ausführung

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden