• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Karoq 4x4 - abschaltbar? Reifenverschleiß?

weschmi58

Ist öfter hier
Hallo,

wie verhält sich das eigentlich mit dem Allrad. Es gibt ja keine zusätzlichen Schalter um die 2. Achse hinzu zuschalten.
Also müssten doch beide Achsen permanent drehen.
Im Winter könnte ich mir vorstellen, dass wenn der Wagen ins rutschen kommt, dann die Kraft effizienter auf die Räder gebracht wird.
Aber wie verhält es sich im Sommer und ist das bei allen Fahrmodi identisch.
Wie sieht es denn dann auch mit dem Reifenverschleiß aus.

Vielleicht kann ja wer was dazu sagen.
 

FendiMan

Forenmaskottchen

Schmitzibu

Forenmaskottchen
... Über die Haldexkupplung.
 

weschmi58

Ist öfter hier
Danke euch beiden für die Antwort, würde ja bedeuten, auch im Sommer wenn mal die Straße nass ist und durch Dreck etwas rutschig, würde dann auch Allrad eingreifen.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Aber klar!
 
G

Gelöschte Mitglieder 1018

Gast
Es gibt auch Nachteile bei 4 x 4. Die Profiltiefe vorne, hinten darf, soll nicht größer wie 2 mm betragen. Das könnte bei einem Reifenschaden teuer werden.
Außerdem ist alle 3 Jahre das Getriebeöl zu wechseln.
Doch das Fahrverhalten u. Sicherheit sollten hier im Vordergrund stehen.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Wartungspaket beim Kauf mit abschließen, dann ist der Getriebeölwechsel (ist übrigens bei allen DSG mit Nasskupplung erforderlich) kein Thema, weil mit bezahlt.
 

NoNameX

Kennt sich aus
Es gibt auch Nachteile bei 4 x 4. Die Profiltiefe vorne, hinten darf, soll nicht größer wie 2 mm betragen
Was hat die Profiltiefe mit 4x4 zu tun und schlimmer noch, warum darf sie nicht größer wie 2mm sein.:confused: Der Benutzerrang "Kennt sich aus" ist hier schlimm irreführend.

Außerdem ist alle 3 Jahre das Getriebeöl zu wechseln.
Was für ein Unfug, das Getriebeöl hat nichts mit dem 4x4 zu tun. :confused:

Wartungspaket beim Kauf mit abschließen, dann ist der Getriebeölwechsel (ist übrigens bei allen DSG mit Nasskupplung erforderlich) kein Thema, weil mit bezahlt.
4x4 hat was mit dem Haldexkupplung-Ölwechsel, aller 60Tkm zu tun, hat beim Tiguan 30€ gekostet. :confused:
 

lebch

Kennt sich aus
Außerdem ist alle 3 Jahre das Getriebeöl zu wechseln.
Was für ein Unfug, das Getriebeöl hat nichts mit dem 4x4 zu tun. :confused:
Könnte es sein dass das 4x4 Modell ein "nasses" DSG hat. Demzufolge muss beim 4x4 das Getriebeöl vom DSG gewechselt werden.

Finde die Aussage gar nicht als Unfug, eher den Kommentar dazu. ;)
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
7-Gang DSG beim 1.5 TSI ist mit einer Trockenkupplung ausgerüstet, braucht demnach keinen Ölwechsel, da es kein Öl zur Kühlung der Kupplung verwendet.
Ich glaube, der kleine Diesel hat auch das trockene DSG.

Bei den 2.0 TDI und TSI ist die DSG Kupplung in Öl gekühlt und muss irgendwann getauscht werden. Früher waren das 60', jetzt wohl 120'tkm.

Bei 4x4 kommt zusätzlich noch der Wechsel des Öls in der Haldexkupplung bei 60' oder so.

Einen "klassischen" Getriebeölwechsel nach Intervall, also für die Zahnräder, gibt es beim DSG und auch beim Schaltgetriebe nicht.
 

Andro50

Dauergast
Danke für die Info, wieder etwas dazugelernt.
Bin davon ausgegangen, das der 1.5 TSI 4X4 eine Nasskupplung hat.
 

silverR1racer

Dauergast
4x4 hat immer die Nasskupplung, entweder das DQ250 (6-Gang) oder das DQ381 (7-Gang).
Das trockene DQ200 7-Gang DSG gibt es mMn nicht in Kombination mit 4x4.

Wechselintervalle Getriebeöl DQ250 60tkm, DQ381 120tkm
Wechselintervall Haldexöl (4x4 Haldex und VAQ Sperre) 3 Jahre ohne Kilometerbegrenzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmitzibu

Forenmaskottchen
_20200106_194311.JPG

Der 1,5er mit Allrad wird nicht mehr gebaut. Zumindest aktuell nicht.
Die verfügbaren 4x4 sind immer 2.0er, egal ob Benzin oder Heizöl.
 

silverR1racer

Dauergast
Genau, am Anfang gabs den 1.5 TSI mit dem 6-Gang DQ250 das wahrscheinlich dann wegen WLTP weggefallen ist.
Alle 2 Liter Motoren, egal ob mit oder ohne 4x4, sollten das nasse DQ381 haben.
Die FWD 1.5 TSI haben das trockene DQ200.

Was hat die Profiltiefe mit 4x4 zu tun und schlimmer noch, warum darf sie nicht größer wie 2mm sein.:confused:
Wahrscheinlich meint er den Unterschied der Profiltiefen Vorder- zu Hinterachse, die wegen der Haldexkupplung nicht grösser als 2mm sein sollten ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Häh? Wieso das?
 

NoNameX

Kennt sich aus
Einen "klassischen" Getriebeölwechsel nach Intervall, also für die Zahnräder, gibt es beim DSG und auch beim Schaltgetriebe nicht.
Falsch, auch den gibt es als Intervall nach Anzeige und festen Intervall, also einmal jährlich.

Wechselintervall Haldexöl (4x4 Haldex und VAQ Sperre) sind 30tkm oder 2 Jahre.
Wurde bei mir nach 30Tkm nicht gewechselt.

Wahrscheinlich meint er den Unterschied der Profiltiefen Vorder- zu Hinterachse, die wegen der Haldexkupplung nicht grösser als 2mm sein sollten ?
Dann soll er es auch so schreiben.
Steht aber in unserer BA nicht, nicht der kleinste Hinweis.
Sollte er aber in die BA des Ateca geschaut haben, dort steht zwar ein Hinweis aber keine mm Angabe.
 

silverR1racer

Dauergast
Wurde bei mir nach 30Tkm nicht gewechselt.
Lohnt sich bei dir ja nicht, hat ja nur 30€ gekostet ;)

Der erste Wechsel des Haldexöls bei meiner VAQ Sperre (Cupra 5F) fand nach 3 Jahren (ohne Kilometerbegrenzung) statt und hat rund 100€ (120 CHF) gekostet:
Arbeit 50 CHF, Hochleistungs-Getriebeöl 50 CHF, 2x Verschlussschrauben 20 CHF
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Falsch, auch den gibt es als Intervall nach Anzeige und festen Intervall, also einmal jährlich.
Echt jetzt? Woher hast du denn die Info?

Ich hatte 9 Jahre / 160tkm einen Scirocco mit dem DQ200 und der hat nur ein Mal ein neues Mechatroniköl bekommen, als es den Rückruf gab. Ich hab mir bei Autoverkauf sogar eine Bestätigung von VW in Wolfsburg geben lassen, dass das Getriebe niemals nicht einen Ölwechsel braucht.
Und wenn das nun anders ist, warum 1 Jahr? Das widerspricht der Serviceanzeige im Auto.
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert