• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Ladegerät für Skoda Karoq 1,5 TSI ?

regino

War schon mal da
Ich besitze von meinem vorherigen Pkw noch ein Ladegerät der Firma CTEK, Typ MXS 5.0.

Bei den technischen Daten steht unter Batterietypen: Alle Typen von 12V-Blei-Säure-Batterien (nass, wartungsfrei, Ca/Co, AGM und Gel).

Kann ich dieses Ladegerät problemlos für den Karoq weiter benutzen oder gibt es damit Probleme?
 

Rheini

Kennt sich aus
Das sollte ohne Probleme gehen. Ich habe es auch, zwar noch nicht beim Karoq verwendet.

Aber bei meinem Octavia RS TSI hat es ohne Probleme funktioniert. Beschränkung ist halt es ist bis 110 AH Batterien freigegeben.
 

rgb

Kennt sich aus
Ja, ich habe es auch, funktioniert ok. Anschluß mit Kabeladapter von CTEK für die Steckdose links hinten im Gepäckraum. Das Netzkabel wird nicht durch die Heckklappe gequetscht.
 

regino

War schon mal da
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Habe das Ladegerät eine längere Zeit angeschlossen gehabt. Irgendwann gingen die Scheiben ein Stückweit runter. Warum? Ist mir rätselhaft.
 

rgb

Kennt sich aus
Mein Karoq hat eine AGM-Batterie. Deshalb nach Anschluss mit dem MODE-Taster so lange wiederholt drücken, bis die Kfz + AGM-Anzeige zusammen leuchten, der Rest geht von alleine. Das kann bei einer teilentladenen Batterie über Nacht dauern, bei einer leeren auch mal >24 Std. Dann sollte die Anzeige bei Scheibe 6 stehen.
Gutes gelingen ...
 

rgb

Kennt sich aus
Hier steht einiges zu diesem Thema:
Wikipedia Starthillfekabel

Für den TSI sollte ein 25er Querschnitt reichen, wenn man einem Diesel Starthilfe geben will, dann ist ein 35er wegen des hohen Strombedarfs der Vorglühung und des soliden Starters besser, sollte aber aus Kupfer sein - Alufasern sind zwar leichter, brechen aber leichter. Außerdem läßt der Quetschanschluß in den Klemmen bei Alu allmählich nach, dadurch steigt der Übergangwiderstand.
 

regino

War schon mal da
Habe mir ein Ladegerät der Fa. CTEK gekauft. (Typ MXS 5.0, siehe meine Anfrage vom 04.02.2020) Laut dem Werkstattleiter meines Skoda-Kundendienstes ist das Gerät optimal und kann problemlos verwendet werden. Hatte es nach längerer Standzeit schon zweimal angeschlossen. Alles super. Habe auch eine AGM-Batterie.
 

regino

War schon mal da
Es wurde zwar nach einem Starthilfekabel gefragt. Aber es ist leichter, bei längerer Abwesenheit das Ladegerät angeschlossen zu lassen. So bleibt die Batterie stets geladen und es kommt erst garnicht zu einer kompletten Entladung. Außerdem wird der Alterungsprozess hinaus gezögert. Der Hersteller verspricht eine doppelt so lange Lebensdauer. Die Investition in ein Ladegerät dürfte meines Erachtens die bessere Lösung sein
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert