• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Paar Fragen zur Bedienung/Einstellung, hoffe auf Tipps...

wildfire84

Kennt sich aus
Gruß in die Runde.....

Habe meinen Sportline jetzt seit einer knappen Woche, tolles Auto, nur mit ein paar Sachen komme ich nicht so ganz klar. Ob nun Fehlbedienung oder wie auch immer, ich weiß nicht mehr so wirklich weiter bei den Dingen, rumspielen (was sonst immer geklappt hat bis jetzt bei so Sachen) oder auch das Handbuch konnten mir nicht wirklich weiterhelfen. Eventuell hatte ja schon jemand die selben Probleme und hat Tipps für mich....

1. Bei jedem Motorstart (der Wagen hat Kessy, lies sich leider nicht abbestellen) muss ich am Navi (Amundsen) das aktuelle Benutzerprofil bestätigen (oder den Nutzer ändern). Da ich alleiniger Fahrer (und auch immer mit dem selben Schlüssel) bin: kann man das irgendwie zuweisen, dass das Auto den Nutzer automatisch erkennt? Habe im Personalisierungsmenü schon alle Einstellungen durch, manuelle und automatische Schlüsselzuweisung, ändert alles nichts, muss jedes mal auf OK tippen und das nervt genauso wie jedes mal das Start-Stop System deaktivieren zu müssen (hier gibt's ja aber zum Glück ne Hardware-Lösung)

2. Thema Virtual Cockpit: ACC zeigt die Einstellung für den Tempomat genau da an, wo normalerweise das Gesamtkilometerstand steht. Wer denkt sich sowas aus bei einem sonst riesengroßen Display, wo überall Platz ist? Kann man das irgendwie umstellen, dass der Tempomat z.b. statt dem Trip-Zähler oder sonstwo im Display steht oder gar nicht, wird ja als Skala eh im Tacho angezeigt. Ich bin das einfach gewohnt dass der KM-Stand immer zu sehen ist und das wär er hier nie, weil ACC hab ich eigentlich immer aktiv, allein schon wegen dem Front Assist und es spielt ja keine Rolle ob nun wirklich mit Tempomat gefahren ist oder nicht, sobald der Hebel in der "Aktiv"-Stellung steht, ist der KM-Stand weg.

3. Skoda Connect und der zugehörige CarStick beim Amundsen: im Handbuch oder nem Flyer, der dem CarStick beilag steht was davon dass da ne SIM Karte rein muss (Columbus soll den Slotz dafür im Modul im Handschuhfach haben, Amundsen hat da definitiv nix), nur leider steht nirgendwo wo da ne Karte in den Stick rein kommt und das Teil hat neben der Kappe für den USB Stecker keine Schlitze oder sonstwas, stell ich mich zu doof an oder was ist da Sache? Und dann ist da noch der einzige USB Steckplatz im vorderen Ablagefach. Egal ob Carstick oder USB Musik Stick, das Fach lässt sich nicht mehr schließen, toterler Käse. Ist da im Auto noch irgendwo versteckt ein zweiter Steckplatz oder wurde die Idee nicht zu Ende gedacht bei der Konstruktion des Autos? Braucht der CarStick über USB Verbindung zum Navi (über die interne Verkabelung) oder reicht z.b. die 5 Volt Versorgung, weil dann ließe sich das ja z.b. mit einem zusätzliche USB Ladeport in der 12 Volt Dose lösen.

4. Das Ablagefach in der Mittelkonsole unterhalb der Armlehne: habt ihr da auch diesen "Einsatz" mit Pseudo-Becherhaltern, wo weder Becher noch Dose oder kleine Flasche vernünftig reinpassen und auch stabil stehen? Gibt's es hier Alternativen außer den Einsatz umzudrehen oder rauszuwerfen und komplett auf Becherhalter oder ähnliches zu verzichten? Oder hat sich selber jemand was gebaut, das funktioniert?

Sorry für den langen Text, aber ich musste die Fragen jetzt mal los werden, weil ich einfach nicht weiter weiß und mein Auto gern "Verstehe" und so konfigurieren möchte, wie es mir auch passt (sofern denn die Möglichkeiten vorhanden sind)
 

FendiMan

Forenmaskottchen
ad1:
Das geht weg, wenn du per Internet verbunden bist, mir ist aber nicht aufgefallen, das es sonst nicht von selber weggeht.
Wie lange hast du gewartet, bevor du auf OK getippt hast?
ad2:
ACC muss nicht wegen dem Frontassist aktiviert werden, der ist unabhängig vom ACC.
ACC macht nur Sinn, wenn du den adaptiven Tempomat brauchst.
Dann bleibt auch der KM-Stand im Blick.
ad3:
Entweder du verbindest Connect mit dem Handy per Hotspot - funktioniert am Android mit dieser App bei mir sehr gut:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.christian_heinisch.hotspot.enablehotspot
Oder du nimmst diesen Stick:
https://www.amazon.de/gp/product/B0...MEJ2Q&linkId=58e11648e49d912d64f30bec6d4c0c4f
Da geht es aber um das Anstecken - wo?
Hast du hinten einen USB-Stecker, geht das dort.
Ansonsten über eine Zündungsplus-Sicherung ein USB-Ladegerät anschließen.
ad4:
Da gibt es nichts.
 

tdnnttt

Ist öfter hier
Meine Lösung sieht so aus - vlt. für den einen oder anderen auch eine Möglichkeit: Ein kurzes USB-Kabel mit Winkelstecker und den Car-Stick mit einem Tessa-Powerstrip an die Seite des Handyfaches geklebt... Funktioniert bestens - auch was den Empfang betrifft.


20190426_080858.jpg
 

Familievierfuss

Stammuser
@tdnnttt
Hast Du mal ein paar Links für die Adapter, habe selber einen etwas längeren Winkelstecker, der kurze würde mich sehr interessieren!?

@wildfire84
Im Flyer zum Stick ist aber abgebildet, wo er da rein muss, es muss eine Abdeckung weg geschoben werden. Hier anliegend die (schlecht lesbare) Anleitung.

Ich mache aber auch gerne in zwei Stunden ein Video dazu.
 

Anhänge

Familievierfuss

Stammuser

wildfire84

Kennt sich aus
@FendiMan
zu 1: nach ca einer Minute hats mich gestört und hab auch OK getippt
zu 2: finde es trotzdem irgendwie doof gelöst, dass man in einem riesengroßen Display eine Information genau über eine andere legen muss, wo doch genug Platz ist... doch anscheinend ist Skoda wichtiger z.b. so was komplett unnützes wie eine Kompassanzeige dauerhaft darzustellen, schade irgendwie, riesen Potenzial vorhanden und es wird nicht genutzt
zu 3: mich stört eher dieser klobige Stick da unten, weil das Fach damit nicht mehr zu geht und ich am USB Stecker sonst immer den MP3 Stick habe. Da bin ich aber anderweitig mittlerweile drauf aufmerksam gemacht worden, dass MP3 auch über SD Karte klappt und da ist ja eh noch ein Steckplatz frei, werde ich wohl darüber lösen und den CarStick über eine separate Ladebuchse irgendwo unterhalb der Mittelkonsole oder im Handschuhfach verstauen weil anscheinend geht's ja nur drum, dass der Stick Strom bekommt und die Datenverbindung zwischen USB Steckplatz und Infotainment sind irrelevant
zu 4: habs mir fast gedacht, also mal umschauen was die baugleichen Modelle der VAG Gruppe da so haben, evl findet sich ja was das passt und praktischer ist. Ansonsten heißt es selber bauen

@Familievierfuss
danke für die Anleitung. Den Zettel hatte ich bei mir nicht beiliegen, nur paar Erklärungen zu dem Connect System und was damit alles geht, also wozu der Stick da ist, nicht aber wie man die SIM da rein bekommen.
 

Familievierfuss

Stammuser
Leider benötigt der Carstick die Datenverbindung via USB, daher geht dies nur vorne in der Ablage. Alternativ über das Handy einen Hotspot aufbauen. Kann man bei Android auch automatisieren.
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Ein LTE-Stick, der über USB Strom bekommt, benötigt nur den Strom über USB, und keine Daten.
Siehe meinen Link zum Huawei-Stick weiter oben.
Darum mein Hinweis auf den USB-Anschluss hinten, der ein reiner Ladestecker ist.
Wer den überteuerten LTE-Stick von Skoda kauft, hat zuviel Geld.
 

Familievierfuss

Stammuser
Gut, der Stick von Skoda war für umsonst dabei, ist glaub ist seit dem Herbst 2018 in D so.
Ansonsten ist der natürlich vollkommen überteuert!

Ein normaler USB-LTE-Modem Stick benötigt zum einen Strom und zum anderen kommst Du nur via USB an die Daten ran.
Dein verlinkter Huawei Stick braucht tatsächlich nur den Strom, da er einen eigenen Hotspot aufbaut und somit via WLAN vom Amundsen abgerufen werden kann. Somit kann man den natürlich sehr gut irgendwo verbauen.
 

wildfire84

Kennt sich aus
der Stick war bei mir beim Auto mit dabei. für sowas würd ich kein Geld ausgeben.
hab leider nur den USB Steckplatz vorne, weil ich der Meinung war, ein Port reicht, wo das Handy eh schon über Qi geladen werden kann. Aber an sowas wie den Stick hab ich nicht gedacht.
Handy mit Hotspot geht, ja, stellt für mich aber z.b keine Option dar, weil ich die Funktion ausschliesslich im Auto brauchen würde und ansonsten außerhalb vom Auto nuckelt die Funktion nur den Handy Akku leer und ich hab keine Lust jedes mal den Hotspot an oder aus zu schalten wenn ich ins Auto steige.
werde das mit dem USB Stick mal testen mit nem normalen USB-Lader in der Bordsteckdose wenn die passende Zweit-SIM von der Telekom da ist, und wenn das so funktioniert, kommt das Teil hinten in der Mittelkonsole in die Dose und gut is, da ich eh zu 99% ohne Mitfahrer hinten unterwegs bin, stört der Stummel da eh niemand und ich hab ihn vorne aus den Augen.... oder ich leg mir ins Ablagefach links unten neben dem Lenkrad einen Ladeport rein, das Fach ist eh sonst für nix zu gebrauchen.
Was die Datenverbindung angeht, da bin ich der selben Meinung wie Familievierfuss schon sagt, denke die wird nicht benötigt über USB sondern Daten kommen über das erzeugte WLAN. Handy mit Hotspot hat ja z.b. auch keine Datenverbindung zum Auto (mal abgesehen von Bluetooth, aber z.b. die Connect-Funktion über Hotspot funktioniert auch mit deaktiviertem Bluetooth)
wird sich zeigen was Sache ist, jetz hab ich den Wagen ja erst seit paar Tagen, kommt nach und nach denke ich
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Mit der von mir verlinkten Hotspot-App für Android gibt es kein "Leersaugen" des Akkus.
Der Hotspot aktiviert sich von selbst, wenn das Handy per BT mit dem Wagen verbunden ist.
Ich verwende diese App auf dem S9+ seit der Übernahme des Wagens im Jänner und bin sehr zufrieden damit.
 

wildfire84

Kennt sich aus
werde ich mal testen, danke für den Hinweis. hab ich irgendwie übersehen den Link zur App
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Laios09

Kennt sich aus
Hallo @wildfire84 und natürlich auch an alle anderen. Zu den Punkten 1 bis 3 kann ich nix sagen, da ich so etwas nicht habe bzw nicht nutze. Aber der Punkt 4 ist für mich interessant. Es passen ja lediglich die 0,5l Flaschen rein. Simply Clever mit der Einhand-Öffnung. . Aber leider zu niedrig an drei Seiten und sie fällt leicht um. Ich selbst nutze gern 0,33l Flaschen. Damit ist es noch wackeliger. Habe das Problem schon ein wenig gewälzt. Aber keine gute Lösung gefunden. Durchmesser ist knapp 6cm. Verlängerung nach oben mit einem Becher oder einer anderen Röhre (dann könnte man die Noppen noch nutzen) würde gehen, aber dann passen die 0,5er nicht mehr rein oder man muss die Röhre wieder entnehmen (wohin damit) Bin noch nicht fertig damit.
Vielleicht gibt es im Ruhrgebiet einen Mitleser und -denker, der einen 3D-Drucker hat?
 

wildfire84

Kennt sich aus
auf diese Einhandöffnung kann ich ganz ehrlich vollkommen verzichten, zur not klemmst die Flasche zwischen die Oberschenkel und machst se da auf... seh da kein Problem dabei, klappt seit 17 Jahren so und wird es auch weiterhin tun.
wie du schon sagst, der Halter ist zu niedrig um eine Flasche oder Dose stabil halten zu können.
hatte in meinem Vorgänger (Opel Insignia) 2 Becherhalter, die hatten so ca 10cm Durchmesser (will mich da nicht auf den Zentimeter festlegen jetzt, weil hatte nie die Notwendigkeit da zu messen) und da waren innen im Dreieck angeordnet federbelastete "Keile", die auf einen kleineren Durchmesser verkleinert hatten, da hielt selbst so ne schmale hohe Cola Dose. hatte man ne größere Dose, Becher oder was weiß ich, gingen die Keile stufenlose zur Seite und es passten Gefäße im fast beliebigen Durchmesser rein, ging sogar nicht (wenn auch knapp) in 0,7l Glasflaschen)… den ganzen Haltereinsatz gibt's als Ersatzteil und sowas werde ich denke ich bei mir mal integrieren und wohl als kompletten Einsatz wie der jetzige kleinere auch, so dass man das Ding bei Bedarf rausnehmen kann und das Fach in voller Größe nutzbar bleibt.

werde auch mal den Mitteltunnel rausbauen, vielleicht kann man da auch noch vorhanden Platz darunter nutzen, das Fach quasi tiefer setzen.. würde dann auch den Platzkonflikt mit der Armlehne lösen, die ja auch nicht mehr nutzbar ist, wenn z.b. im hinteren Halter was drin steht

will aber vorher noch bei Seat, VW und Audi suchen, eventuell hat eines der baugleichen Konzernmodelle ja einen anderen Einsatz, der mehr als simply clever ist und passt.
 

Laios09

Kennt sich aus
Ich hab auch noch einen Opel Astra. Da gehts mir wie dir. Ich bin diesbezüglich also genauso verwöhnt..., in der Tür steht immer eine große Wasserflasche- am liebsten würde ich den im Karoq verbauten Halter mit einem 3d-Druck nach oben verlängern. dann würde es gehen- mal sehen was machbar ist. bin gespannt
 

wildfire84

Kennt sich aus
so hat eben jeder Hersteller oder jedes Modell irgendwas das wirklich gut gelöst ist... müsst man sich aus allen eines bauen, nur eben nicht so einfach.... aber es gibt Lösungen behaupte ich mal. ich mach mir da keinen Stress, Ideen sind da, irgendwann setz ich da schon was um... sind zum Glück Dinge, die man irgendwie selber lösen kann... anders isses bei so unvorteilhaften Programmiersachen, wie mit dem Connect und dem ACC, was ich oben ja eh schon erwähnt habe auch, da musst klar kommen mit dem Zeug, was der Hersteller sich als "perfekt" ausgedacht hat
 

Laios09

Kennt sich aus
Recht so- das könnte ich nicht besser ausdrücken- ist alles gesagt- wenn ich eine Lösung gefunden habe meld ich mich wieder- für all die anderen Dinge: viel Erfolg
 

wildfire84

Kennt sich aus
ich seh das ganz pragmatisch.. für alles gibt's irgend ne Lösung.. irgendwie und irgendwann... und unterm Strich sinds Kleinigkeiten
 

Lavastyle

Stammuser
Was halten alle Betroffenen davon, mal an Skoda Auto Deutschland (SAD) einen "offenen Brief" zu schreiben ? Serienbeeinflussung !!! Vielleicht gibt es auch irgendwann eine "Rückrufaktion" mit Umtausch ...
Aber, solange SAD nix davon weiß ....
 

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert