• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Parklenkassistent - Abstand zum Bordstein einstellbar?

grauerskater

War schon mal da
Mein Karoq* parkt mit dem Parklenksystem beim seitlichen Einparken in der Regel mit mindestens 20 cm Abstand zum Rand. Und in den engen Stuttgarter Wohnstraßen sollte man wirklich am Rand parken. Die freundliche Skoda-Werkstatt sagt, das ist normal und kann nicht korrigiert werden und auf meine Bewertung bei einer Skoda-Umfrage kam auch keine Info dazu. Also wir (3 unterschieldiche Fahrer) kommen in die gleichen Parklücken mit Randabstand Null. Weiß da jemand von euch, ob und wie das geändert werden kann?
 

yellist

War schon mal da
Es klingt doch, als würdet ihr auch ohne den Assistenten problemlos (und besser) in die Lücken kommen, also ist doch alles gut? Keine Ahnung, ob man da was korrigieren kann, könnte ich mir über VCDS aber durchaus vorstellen.

Ich selbst muss am Arbeitsort auch immer längs zur Straße parken und nehme nur Lücken, die ich selber schnell bewältigen kann; muss auch ganz an den Rand. Da ich das Auto mittlerweile gut einschätzen kann, klappt das auch recht zügig. Mit dem Assi würde mir das zu lange dauern, weil meist schon welche hinter mir warten, die weiter wollen.
 

grauerskater

War schon mal da
Na ja, ich hab nun mal den Assitenten mit drin und möchte ihn gerne auch nutzen. Mein Yeti Baujahr 2012 konnte das viel besser. Ich mag auch die sonstigen elektronischen Gimmicks gerne. Im Prinzip kann ich ja alles selbst machen, bremsen, Spur halten, Abstand halten, Licht auf- und ablenden etc.pp. Dann wäre mein Karoq* wohl etwas preisgünstiger gewesen. :) Vielleicht hat ja doch jemand ne konkrete Idee um das zu Verbessern - der Abstand der jetzt eingehalten wird hift nur, wenn man an die Wand parkt um die Spiegel zu schonen.;)
 

Lavastyle

Forenmaskottchen

Mein Karoq* (VFL Bj. 2019) parkte in Berlin und anderen Städten immer mit vernünftigem Abstand zur Bordsteinkante mit dem PLA ein.
Allerdings habe ich diese Maße auch viele Jahre zuvor bereits von meinem Fahrlehrer so übernommen.

"Zwischen Reifen* und Bordsteinkante sollte immer der Besen der Straßenreinigung dazwischen passen ..."

Im Schnitt ist es eine Schuhbreite, also um 12 - 15 cm bei mir (... meinem Karoq zur Kante !)
 

yellist

War schon mal da
Die Spiegel sind auch ein Argument, dass er etwas mehr Abstand hält. Wäre ja sonst fatal an einer Hauswand, wenn er sich nur an den Rädern orientiert.
Wie gesagt, ich könnte mir nur was über VCDS vorstellen. Aber da müsstest du besser im großen Forum auf Suche nach einem wohnortnahen Codierer gehen.
 

grauerskater

War schon mal da
Ich kenne Berlin mit seinen überbreiten Straßen (kannst an meinem Bild links erkennen, bin jfast jedes Jahr auf meinen Skates beim Berlin-Marathon unterwegs) - Stuttgart hat enge Wohnstraßen und da gilt dann halt die STVO "...Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren. " Sonst kommt da kein Auto geschweige denn die Müllabfihr, Rettungswagen, Feuerwehr... mehr durch. Vielleicht sollte der Fahrlehrer auch mal in die STVO schauen. Ich gebe zu, ich bin schon ein älteres Semester - aber mit dem Abstand bei der Fahrprüfung wäre ich glatt duchgefallen.
Ich frage mich mal durch, wer denn da, wie yellist vorgeschlagen hat, in die Programmierung/Codierung Einsicht nehmen und u.U. was ändern kann. Sollte ich erfolgreich sein, melde ich mich hier wieder im Forum.
 

tosch

Stammuser
Bordsteinabstand anpassen: STG 10 > Anpassung > Kanal "Abstand zum Bordstein" > Wert in cm anpassen (Werkseinstellung: 15)

vielleicht hilft es?
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert