1. Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Partikelfilter für alle TSI Motoren ab Modelljahr 2019

Dieses Thema im Forum "Motor & Antrieb" wurde erstellt von udohans, 15. März 2018.

  1. udohans

    udohans Kennt sich aus

    Ab Kalenderwoche 31 werden Ottopartikelfilter (OPF) bei allen Skoda TSi Motoren eingebaut und die Motoren erhalten automatisch die Abgasnorm EURO 6 D TEMP.

    Wo liegen die Vorteile, braucht man den unbedingt oder sind die TSi Motoren nicht sauber genug? Insbesondere der 1,5TSi ist ein anerkannt Schadstoffarmer Motor und wahrscheinlich der modernste Direkteinspritzer Benziner auf dem Markt.
    Was für Nachteile könnte ein Partikelfilter haben.

     
    oxygen gefällt das.
  2. blauerriese

    blauerriese War schon mal da


    Kenn den Partikelfilter aus dem Yeti Diesel und dort ist er die Achillesferse.
    Besonders nach der Softwareumstellung vermehrt Reinigungszyklen.
    Zu befürchte das er nicht ein Autoleben lang hält.
    Weis aber nicht wie das bei den Benzinern ist da ja die schon im Vorhinein mit höheren Temperaturen arbeiten.
    Brauchen tut man ihn wegen den Feinstaub hier sind Benziner sogar Ärger und gesundheitlich gefährlicher als moderne Diesel.
     
    Bierfreund gefällt das.
  3. udohans

    udohans Kennt sich aus

    Ja, der Partikelfilter im Benziner ist bauartbedingt problemloser als im Diesel. Nicht nur weil die Mengen der Partikel geringer sind. Die höhere Abgastemperatur beim Benziner sorgt für das Abbrennen der Partikel auch ohne gesonderte Regenerationsvorkehrungen oder den vom Diesel bekannten Regenerationsfahrten. Trotzdem baut man beim Ottopartikelfilter auch einen Sensor ein, der die "Beladung" des Partikelfilters erkennt, um beim extremen Kurzstreckenbetrieb eine Regeneration einzuleiten oder dem Fahrer eine erforderliche Regenerationsfahrt anzeigt.

    Leider stoßen die TSi Motoren Feinstaub aus, der aus besonders kleinen Partikeln besteht. Mit steigendem Einspritzdruck werden die immer kleiner. Der hohe Einspritzdruck sorgt zwar für viel weniger Abgase, der dabei entstehende Feinstaub liegt von der Menge dann zwar innerhalb der Grenzwerte, nur fatalerweise entstehen dabei sehr kleine und besonders schädliche Partikel.
    Diese Feinstaubpartikel gehen in der Lunge direkt ins Blut über und richten dabei direkt an den Gefäßen Schäden an.

    Das ist für mich der Grund, möglichst einen Turbobenziner mit Partikelfilter zu kaufen. Ich möchte mich nicht mit meinem neuen teuren Auto in einer Feinstaub und Fahrverbotsdiskussion wiederfinden.
     
    oxygen gefällt das.
  4. Bierfreund

    Bierfreund War schon mal da

    in welcher Schadstoffklasse sind die aktuellen TSI Modelle ohne Partikelfilter eingruppiert?
    In offiziellen Skoda Veröffentlichungen ist immer nur von 6 geschrieben.
    Es wäre sicher angebracht, wenn auch offiziell mehr Transparenz geübt würde.
     
  5. Andro50

    Andro50 Kennt sich aus

    Hallo Bierfreund,
    der 1.5 TSI erfüllt die Abgasnorm EURO 6 ZD das entspricht der EURO NORM 6c.
    Die 6c Norm wird vom 1.5 TSI ohne Partikelfilter erreicht.
    Der 1.0 TSI entspricht der EURO NORM 6b, also hier ist ein Partikelfilter ab 1.9.2018 zwingend erforderlich.
    Auch der 1.5 TSI soll bis spätestens zum 1.9.2018 einen Partikelfilter erhalten, hinsichtlich der Rußpartikel ist er dann wohl einer der saubersten Benzin Direkteinspritzern am Markt.
     
    oxygen und Bierfreund gefällt das.
  6. Tigertaps

    Tigertaps War schon mal da

    ....
    Der OPF soll doch ab 31 KW eingebaut werden...?
     
  7. Andro50

    Andro50 Kennt sich aus

    Gut möglich, die Info hierzu stammt von udohans.
     
  8. udohans

    udohans Kennt sich aus

    Ab KW31 (Bauwoche) sollen alle Skoda TSI mit OPF ausgeliefert werden und Euro 6d temp erhalten. Das wurde von Skoda Auto Deutschland so an alle Skoda Händler kommuniziert.

    Die Händler gehen mit dieser Info sehr sensibel um, da einige Händler noch Kontingente ohne OPF haben und die erstmal an den Mann oder an die Frau bringen wollen.

    Logischerweise hängen die Händler darum auch keine Poster auf oder Drucken das in Prospekten ab, da diejenigen die gerade auf Ihr Auto warten dann evtl. auch OPFs wollen und Diskussionen entstehen.

    Der Zeitpunkt ist extrem knapp gewählt, da ab September 2018 keine Euro6b mehr zugelassen werden dürfen.
    Dass nicht wie früher die KW22, in dem auch der Modelljahreswechsel stattfand, die OPFs kommen ist seltsam.
    Mein Skoda Händler in Tschechien allerdings behauptet, dass der Karoq 1,0TSi dort ab 1. Juni mit OPF ausgeliefert wird, (evtl weil der aktuell nur Euro 6b hat).
     
  9. m.luetti

    m.luetti War schon mal da

    Hmm, laut meinem Händler wird mein Karoq in KW31 gebaut. Und Mitte August ausgeliefert. Dann könnte ich ja Glück haben und einen OPF verbaut haben. Das würde die Freude auf das neue Auto natürlich steigern.
     
  10. blauerriese

    blauerriese War schon mal da

    Möchte dir nicht die Freude nehmen und weis auch nicht wie dies technisch gelöst ist. (Reinigen etc. Lebensdauer, Software)
    Sollte es aber so wie bei dem "Alten" Diesel gelöst sein ohne SCR-Kat ist dies eher ein Problem.
     
  11. udohans

    udohans Kennt sich aus

    für Benziner

    Achtung. Der Partikelfilter kommt ab KW31 für TSI (Benzin) Motoren, die bisher überhaupt keinen Partikelfilter hatten, aber besonders beim Start und bei kaltem Motor erheblichen Partikelstoß haben. SCR gibts nur beim Diesel! Der NOx (Stickoxid) Ausstoß, der vom SCR Kat und dem AdBlue verringert wird, ist bei den aktuellen Benzinern im Karoq nicht nötig. Die NOx Werte der Benziner sind extrem gering (Siehe Karoq im ADAC TEST).

    Die Reinigung des Partikelfilters im TSi ist problemlos, da die Abgastemperatur des Benziners wesentlich höher ist und bereits im Fahrbetrieb freigebrannt wird. Regenerationsfahrten wie beim Diesel sind nur bei extremem Kurzstreckenbetrieb auch bei Benziner nötig. Der Bordcomputer informiert falls nötig darüber.
     
    oxygen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden