• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Rasselgeräusch - Was kann das sein?

Boch

War schon mal da
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und habe direkt mal eine Frage:

Vorweg: Ich fahre einen 1,5 TSI mit 7 Gang DSG (gekauft im November 2018)

Seit einiger Zeit fällt mir immer wieder ein Rasselndes oder Knarzendes Geräusch bei Schaltvorgang vom 3. in den 4. Gang auf.
Anfangs dachte ich noch, dass es normal sei, da ich vllt etwas zu stark Beschleunigt habe , aber seit geraumer Zeit tritt dieses Geräusch häufiger auf und stellt mich vor die Frage, ob es normal sei, oder ob ich damit mal eine Werkstatt aufsuchen sollte?

Wenn der Motor kalt ist , ist es nicht zu hören, aber sobald er warm ist und ich im "D" oder "S" stärker beschleunige kommt dieses Geräusch. Bei ganz gemütlicher Fahrt ist es nicht zu hören.

Ich hoffe , dass Ihr mir da evtl. weiter helfen könnt.
 

schwoiher

Kennt sich aus
Du kannst Dir hier nun ca. 5 - 50 Vermutungen anhören was das alles sein kann und am Ende dann doch nicht ist und bist hinterher immer noch nicht schlauer,
oder aber du fährst damit direkt in die Werkstatt deines Vertrauens und machst mit dem Meister eine Probefahrt um Ihm das Problem vorzuführen
und zu hören, was der meint.

Garantieverlängerung, oder abgelaufen?
Ist es etwas größeres (z.B. Getriebe), kannst du auf Kulanz hoffen (sofern lückenlos gewartet und dokumentiert)
Ne Kleinigkeit? Um so besser...

Hauptsache, du gibst am Ende hier Bescheid, wie es ausgegangen ist...
 

Bj-53

Stammuser
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.

Spontan fällt mir nur der Begriff „Losräderrasseln“ ein.

Aber eine Frage habe ich doch?

Lässt sich dieses Geräusch auch provozieren, wenn du unter Last in „M“ mit der Hand bei anderen Drehzahlen schaltest.
 

Boch

War schon mal da
Aber eine Frage habe ich doch?

Lässt sich dieses Geräusch auch provozieren, wenn du unter Last in „M“ mit der Hand bei anderen Drehzahlen schaltest.
Hallo,
ich war heute beim :) und der hat es als "Komfortproblem" abgestempelt ohne weiter drauf einzugehen. Ich werde morgen nochmal eine andere Werkstatt aufsuchen,denn diese Werkstatt sieht mich definitiv nicht wieder.

Zu deiner Frage: In "M" lässt es sich leider nicht provozieren, jedoch wenn ich im "D" oder "S" zum bestimmten Zeitpunkt ( z.B. 3. Gang Kurve raus ) Gas gebe und er dann in den 4 geht, dann tritt es auf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bj-53

Stammuser
Sicherlich gibt es Komfortprobleme, auch im Getriebebau,
doch sollte ein Techniker sie seinem Kunden auch erklären können.

So ist das von mir angesprochene Losräderrasseln ein solches.
 

Boch

War schon mal da
Ich war nun nochmal bei einer VAG Werkstatt und diese kann sich nicht erklären woher das Geräusch kommt, oder was es sein soll.
Nächste Woche muss ich den Wagen für einige Tage in die Werkstatt bringen, damit genauer nach der Herkunft und Ursache geforscht werden kann ;/

Wie klingt denn dein angesprochenes "Losräderrasseln" ? Leider finde dazu keine Geräusche bei YT zb.
 

Bj-53

Stammuser
Den Begriff „Losräderrasseln“ kenne ich aus der Zeit, als ich meinen Karoq bestellt habe
und mich über das DSG informiert habe.
Er ist mir im Gedächtnis geblieben,
persönlich habe ich dieses Geräusch noch nicht gehört,
aber in anderen Foren wird über diese Problematik auch diskutiert.
 

Boch

War schon mal da
Halli, hallo

Nach längerer Zeit und diversen Werkstätten später, wurde mir versichert, dass das Getriebe wohl defekt sei. Da ich es aber komplett selber zahlen muss, werde ich vorerst so weiterfahren, da das Problem ja nur unter höherer Last auftritt und da ich am meisten ruhig und entspannt fahre, sollte es wohl (auch nach Aussage der Werkstatt) wohl noch einige Zeit halten. ;) Mal sehen was die Zeit so mit sich trägt :)
 

Schmitzibu

Lebt hier
Ich glaub ich spinn...

Was ist mit Herstellerkulanz? Vorstandsbeschwerde? Kann doch nicht sein bei einem Auto dass max 3 Jahre alt ist..
 

Familievierfuss

Stammuser
November 2018 gekauft.... Neu? Dann gibt es doch zwei Jahre Garantie => Nov. 2020
 

Petr_CZ

War schon mal da
Ja leider so ist das bei diesen getrieben, DQ xxx model, Ich habe schon dritte Auto mit diese Getriebe und bei zwei Autos (Golf 6 und 7) bei maximal 120 tkm wurde (Extrem) Rasselgeräusch zu hören (Geräusch anfangs so bei 70 tkm) . Stand der Technik wurde mir immer in Werkstatt gesagt. Ich habe immer bezahlt mit Kulanz auf Material von VW ca 1200 €.
 

Schmitzibu

Lebt hier
Es gibt auch viele DQ200, die ohne Auffälligkeiten 160tkm und mehr machen.
Von Grund auf schlecht ist es nicht.
 

Boch

War schon mal da
Ich werde es weiterhin beobachten und dann mal sehen was passiert.

Garantie ist leider weg, da der Wagen im Februar 2018 zum ersten Mal zugelassen wurde, ich ihn aber erst im November 18 gekauft habe ( er war ein Vorführer, den ich mit 20 KM gekauft hatte ).
 

Petr_CZ

War schon mal da
wie viel KM hat er jetzt auf Tacho? unter 100 tkm muss das kein Problem auf Kulanz zu machen wenn wurden allen Inspektionen rechtzeitig gemacht.
 

Petr_CZ

War schon mal da
aber einen muss ich sagen wenn die Getriebe macht keine Probleme wie ruckeln oder bei Umschaltung geht die Umdrehung nicht hoch dann ist das nur Geräusch von synchronen Rings Ich habe jetzt auf meinen neuen 4200 km und diese leichte Geräusch höre Ich auch.. sind Leute welche hören das nicht und sind Leuten welchen sind empfindlich auf jeder Geräusch wie Ich

Und noch mal sorry für meine Grammatik.
 

Schmitzibu

Lebt hier
Wenn dir die Werkstatt wie oben von dir geschrieben bereits einen Defekt am Getriebe attestiert hat, dann würde ich jetzt nicht mehr lang rummachen.

Wann warst du das erste Mal (aktenkundig) mit dem Problem in der Werkstatt? War das ggf noch im Feb? Du bist erst 2 Monate aus der Garantie raus, da ist Kulanz normalerweise gar kein Problem. Je länger du wartest, um angreifbarer machst du dich, wenn du einen richtigen Getriebeschaden bekommst. Fahrlässig auf eigenes Risiko weiter gefahren...
 

schwoiher

Kennt sich aus
Wie klingt denn dein angesprochenes "Losräderrasseln" ? Leider finde dazu keine Geräusche bei YT zb.
Naja es rasselt eben :p
Spaß beiseite, schwer zu beschreiben, ist so ne Mischung aus rasseln und klappern, aber recht leise.
Ich höre es bei meinem z.B. nur dann, wenn ich den Karoq eine spezielle, links und rechts eng bebaute Straße bei uns im Ort im 3. Gang ohne Gas bergab schieben lasse.
Da dann auch nur, weil diese Gasse recht holprig ist und wenn das Fenster geöffnet ist.

Zur Ursache könnte ich jetzt auch weit ausholen, mache es mir da aber einfach und setze hier einen sehr ausführlichen Text des Users @batterietester88 aus dem Motor-Talk-Forum ein.
Der hat es meiner Meinung nach sehr schön erklärt...


Zitat @batterietester88:

Grundsätzlich sind alle mit Schaltgetrieben verwandten Getriebebauarten vom Losräderrasseln betroffen. Dir wird wahrscheinlich bekannt sein, dass das DSG eine besondere Form des automatisierten Schaltgetriebes ist. Konventionelle Automatikgetriebe sind davon nicht betroffen, weil sie auf einem ganz anderen Funktionsprinzip aufbauen.

Nun zur Entstehung der Rasselgeräusche. Bei Schaltgetrieben besteht ein Gang immer aus einem Zahnradpaar. Ein Zahnrad ist drehfest mit der Getriebeingangswelle verbunden, das andere ist ein Losrad auf der Getriebeausgangswelle, d. h. es kann sich frei auf der Welle drehen. Wird ein Gang geschaltet, wird durch eine Synchroneinrichtung die Geschwindigkeit das Gangrades an die Geschwindigkeit der Welle angeglichen und anschließend das Gangrad drehfest mit der Abtriebswelle Verbunden. Damit das alles reibungslos funktionieren kann müssen sämtliche Teile ein gewisses Spiel aufweisen. Dieses Spiel lässt sich leider nicht gänzlich beseitigen, da sich die Bauteile abhängig von ihrer Temperatur auch unterschiedlich stark ausdehnen. Zu wenig Spiel würde den Verschleiß stark erhöhen. Die Losräder werden durch Vibrationen, die auf das Getriebe übertragen werden, zum Rasseln angeregt. Erstens durch die Vibrationen des Motors. Diese werden aber durch das Zweimassenschwungrad bereits so weit wie möglich gedämpft. Zweitens werden auch Vibrationen von den Rädern über die Antriebswellen in das Getriebe übertragen, besonders auf schlechter Straße. VW verbaut beispielsweise auch Schaltgetriebe mit Einmassenschwungrad bei den kleineren Dieseln, die neigen stärker zum Losräderrasseln als Getriebe mit ZMS, weil das EMS die Motorvibrationen nicht so gut vom Getriebe fernhält.

Die Getriebezahnräder werden so gefertigt, dass sie bei Betriebstemperatur ihre beste "Passgenauigkeit" aufweisen. Beim Losräderrasseln verhält es sich daher meist so, dass es irgendwann bei "mittelwarmem" Getriebe am stärksten auftritt. Bei kaltem, zähflüssigem Getriebeöl werden die unschönen Rasselgeräusche besser gedämpft. Wird das Öl dann langsam wärmer und flüssiger, ist auch das Rasseln verstärkt wahrnehmbar. Bei Betriebstemperatur erreichen die Bauteile dann ihre optimalen Passungen und die Geräusche nehmen wieder ab. Natürlich spielen auch Bauteiletoleranzen eine Rolle, weshalb das eine Getriebe etwas mehr rasseln kann als das andere.

Du hattest offenbar bei deinen bisherigen Tiguans mit Schaltgetriebe Glück. Allerdings hängt das Losräderrasseln von weit mehr ab als dem Getriebe. Bei den DSG-Getrieben ist das Losräderrasseln aber einfach Stand der Serie. Offenbar sind die von VW berechneten Passungen für einen einwandfreien Betrieb des Getriebes notwendig. Vielleicht spielt auch das Getriebeöl eine Rolle, das beim DSG ganz andere Funktionen erfüllen muss als bei einem Schaltgetriebe. Jedenfalls hat das Losräderrasseln keinerlei Auswirkungen auf die Langlebigkeit des Getriebes. Im Gegenteil, eher würden zu enge Passungen den Verschleiß erhöhen.

Zitat Ende.
 

Schmitzibu

Lebt hier
Na das ist doch mal eine gut formulierte Erklärung vom Batterietester.
 

Osram65

War schon mal da
Hallo @Boch,
Hallo @B53,

auch ich habe einen 1 ,5 TSI (150 PS) mit 7 Gang DSG - 2018 der folgende Geräusche macht .
Ich bin geräuschempfindlich wenn es um Mechanik geht - und kann somit die Sorgen vor einem späteren Getriebeschaden verstehen.

1.) Schalten vom 1ten in 2ten Gang in D unter leichter Last: Da hört man ein Klackern beim Schalten, allerdings nur, wenn schall reflektierende Wände seitlich sind wie z.B. in einer Tiefgarage, enge Ortsdurchfahrten.
2.) Beim vollen Beschleunigen aus dem Stand heraus hat es schon mal ordentlich gekracht , wenn man das Gas im Ersten Gang bei 5000 Toren lupft - um den Schaltvorgang einzuleiten > mein Fazit: wenn schon voll beschleunigen, dann nicht das Gas lupfen bei 5000 - sondern ausdrehen.

Problem 2,) Habe ich dem "Freundlichen" schon mal versucht vorzuführen - was bei 6 Versuchen nur 1 mal gelang. Das Ganze ist natürlich einen Tortur für das Getriebe - aber eigentlich muss ein junger Wagen mit 25 Tkm das aushalten meine ich. Zumal das DSG -Getriebe auch für die stärkere Maschine mit 190 PS sowie die Diesel mit deutlich mehr NM erhältlich ist.
Der Meister erklärte mir dabei auch, das die DSG Getriebe lernen - und die Schaltpunkte sich auf die Fahrweise einstellen.

Problem 1.) führe ich demnächst dem Freundlichen vor - und ich werde darauf bestehen, das das aktenkundig gemacht wird- für spätere Kulanzanträge.

Ansonsten funktioniert das DSG aber einwandfrei muss ich sagen. Auch bei Tempo Tacho 210, (Werksangabe 203) , wenn man den 5ten voll ausdreht und das DSG dann beim Lupfen des Gases in den 6ten und dann in den 7ten schaltet. So etwas mache ich mit dem Karoq aber selten - nur testweise.

Ich werde berichten, wie das Ganze ausgeht.
 

Boch

War schon mal da
Hallo,

lange Zeit war es hier ruhig. Inzwischen hatten sich viele VAG Werkstätten das Problem angehört und konnten zu keiner Lösung kommen.

Im September war ich dann nochmal bei Skoda in Wolfsburg und siehe da: Seitens von Skoda wurde die Garantie auf 4 Jahre gesetzt ( da es ja ein Vorführfahrzeug war ) , also habe ich noch bis Feb.22 Garantie und das Problem wurde genauer unter die Lupe genommen.

Es ist kein Getriebeproblem, sondern die Doppelkupplung war defekt. Ist für mich unerklärlich, wie nach ca. 20tkm die Kupplung defekt ist.
Sie wurde auf Garantie getauscht und nun ist endlich Ruhe ;=)
 

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert