• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Reifendruckkontrolle meldet Druckverlust

notorious

Kennt sich aus
Seit gestern habe ich meinen Karoq und bekam natürlich direkt Winterreifen drauf. Mit dem Händler haben wir noch das SET für die Reifendruckkontrolle gemacht. Heute bin ich die ersten 100km auf der Autobahn gefahren und irgendwann leuchtete die Kontrollleuchte auf und wies mich auf einen Druckverlust hin. Am Ziel angekommen wurde mir im Menü der Druckverlust auf allen vier Reifen angezeigt. Nach ein paar Stunden bin ich dann mit kalten Reifen zur Tankstelle gefahren, um den Reifendruck zu prüfen. Dieser war auf allen vier Reifen identisch und den Vorgaben entsprechend. Also wieder ins Menü und SET gemacht.

Auf der Rückfahrt kam dann wieder nach ca. 80km die Meldung mit dem Reifendruck und wieder werden alle 4 Reifen als problematisch angezeigt. Stimmt da irgendwas nicht? Hängt das mit dem Wechsel auf die Winterreifen zusammen (von den Original 215/50 R18 auf 235/45 R18)? In der Betriebsanleitung steht nur drin, dass man bei einem Reifenwechsel einfach diesen SET erneut ausführen soll, aber das habe ich ja jetzt schon ein paar mal gemacht.

Hattet ihr ähnliche Erfahrungen?
 

Andro50

Forenmaskottchen
Nein bisher noch nicht.
Kann mir nicht vorstellen, dass es an den Reifen liegt. Die Flankenhöhe beim 215/50 beträgt 107,50mm und beim 235/45 105,75mm.
Der 235er ist somit 2mm niedriger, dies sollte keinen Einfluss auf den Abrollumfang und somit auf die ABS-Sensoren haben.
Außerdem kann das System nur den Druckverlust auf einem Reifen anzeigen und nicht an allen vieren.
Hier ist etwas oberfaul, ab zum :) der soll es in den Griff bekommen.
Kurze Erklärung zur Reifendruckmessung: Bei vermutlich allen Fahrzeugen des VAG-Konzern und somit auch beim Karoq kommt das s.g. "Indirekte System"
zum Einsatz. Die Messung eines Druckverlustes erfolgt über die ABS-Sensoren, wenn ein Rad weiniger Druck hat dann dreht es sich schneller.
Dieser Drehzahlanstieg wird als Druckabfall interpretiert, da dieser Effekt nur auf dem Vergleich der Raddrehzahlen untereinander basiert, wird ein Druckverlust in allen Reifen nicht erkannt.
 

Lavastyle

Stammuser
Da ich ja noch auf meinen Karoq warte, kann ich nur auf die Erfahrungen aus dem Skoda Yeti zurück greifen.
Gibt es beim Karoq eventuell auch im Fahrzeugmenü einen Unterpunkt "Winterreifen" ?
Das würde jedenfalls erklären, warum trotz erneutem "Set" die Meldung wieder kam !!!
Beim Yeti stellt man im "Fahrzeug - Menü" (Zentraldisplay) ein, das andere Reifen am Fahrzeug montiert wurden...
Häkchen setzen - fertig …

Schau einfach mal im "Handbuch" nach !
 

notorious

Kennt sich aus
@Andro50: Danke, ich habe jetzt nochmal ein SET gemacht und wenn es jetzt nochmal kommt, fahr ich zum Freundlichen. Er meinte bei der Übergabe auch etwas, dass es sein kann, dass diese Meldung mit dem Reifendruck nochmal hochkommt. Aber man bekommt da ja trotzdem etwas Schiss, wenn die Meldung grade bei 120 auf der Autobahn angezeigt wird. Es könnte ja auch sein, dass man direkt nach 100km schon in einen Nagel gefahren ist oder irgendwas am Reifen kaputt ist.

@Lavastyle: Nein, so einen Unterpunkt gibt es nicht und das System ist auch relativ simpel: Luftdruck auf allen Reifen anpassen, ins Menü und auf SET. Das wars, die Reifenwerte sollte jetzt gespeichert sein.

Ich habe auch schon etwas gelesen, dass man die SET-Taste 2-3 Sek drücken muss, aber das galt wohl nur für ältere Fahrzeuge, die auch tatsächlich noch eine richtige SET-Taste hatte und nicht nur ein Touchdisplay.
 

Schilkenstein

War schon mal da
Nein bisher noch nicht.
Kann mir nicht vorstellen, dass es an den Reifen liegt. Die Flankenhöhe beim 215/50 beträgt 107,50mm und beim 235/45 105,75mm.
Der 235er ist somit 2mm niedriger, dies sollte keinen Einfluss auf den Abrollumfang und somit auf die ABS-Sensoren haben.
Außerdem kann das System nur den Druckverlust auf einem Reifen anzeigen und nicht an allen vieren.
Hier ist etwas oberfaul, ab zum :) der soll es in den Griff bekommen.
Kurze Erklärung zur Reifendruckmessung: Bei vermutlich allen Fahrzeugen des VAG-Konzern und somit auch beim Karoq kommt das s.g. "Indirekte System"
zum Einsatz. Die Messung eines Druckverlustes erfolgt über die ABS-Sensoren, wenn ein Rad weiniger Druck hat dann dreht es sich schneller.
Dieser Drehzahlanstieg wird als Druckabfall interpretiert, da dieser Effekt nur auf dem Vergleich der Raddrehzahlen untereinander basiert, wird ein Druckverlust in allen Reifen nicht erkannt.
Hab ich das richtig verstanden, es gibt kein RDKS beim Skoda Karoq bzw. ander Systeme prüfen den Reifendruck?
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Es ist so, wie @Andro50 schreibt:
Es gibt keine direkte Messung an den Reifen, sondern eine indirekte über die Umdrehungsanzahl - die steigt ja, wenn der Reifen Luft verliert.
Das dauert wahrscheinlich länger, bis ein Luftverlust erkannt wird, aber funktioniert auch.
 

gangi38

Ist öfter hier
Ich finde diese Lösung über die ABS-Sensoren auch wesentlich benutzerfreundlicher, denn es wird nach dem Reifenwechsel und mit korrektem Luftdruck auf allen 4 Rädern nur ein Reset gemacht und das System überwacht den Druck.
Wenn Sensoren in den Rädern verbaut sind, müssen diese erstens zusätzlich gekauft werden und meist durch den Freundlichen angemeldet werden. Das ist teurer und aufwändiger!
 
Ähnliche Themen
Themenstarter Titel Forum Antworten Datum
Lujo Hallo zusammen, hier meldet sich ein neuer Karoqfreund aus OWL Mitglieder stellen sich vor 5

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert