• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Rußpartikelausstoß beim Karoq 1.5 TSI

Andro50

Dauergast
Hallo Nico,
verstehe die Frage nicht.
Die Euro 6d Norm betrifft doch nur den Stickoxid (NOx) Ausstoß, also in erster Linie die Dieselmotoren.
Dieser Wert liegt bei den neuen Benzin-Direkteinspritzern locker unter dem ab 2019 gültigen Grenzwert.
Der 1.5 TSI Motor ist was NOx betrifft laut AMS der sauberste Benzinmotor.
Zur Beruhigung hier zwei links:
https://www.auto-motor-und-sport.de...el-co2-11-autos-im-real-fahr-test-706486.html
http://www.nextgreencar.com/emissions/make-model/skoda/karoq/
 

NicoNic

Ist öfter hier
Hatte mich nur beim XC40 von Volvo informiert und dort erfüllt der Benziner die 6d Temp Norm ... bin da eh nicht so firm, wollte nur sicher gehen dass man nicht in ein paar Jahren wieder Angst haben muss. :)
 

Andrew

War schon mal da
Hallo Nico,
verstehe die Frage nicht.

Der 1.5 TSI Motor ist was NOx betrifft laut AMS der sauberste Benzinmotor.
Zur Beruhigung hier zwei links:
https://www.auto-motor-und-sport.de...el-co2-11-autos-im-real-fahr-test-706486.html
http://www.nextgreencar.com/emissions/make-model/skoda/karoq/
Moin,
und was ist mit dem 1.0 Motor.
Möchte mir einen Karoq 1.0 in 2018 kaufen, aber nicht in 1 Jahr schon etwas nachrüsten müssen wegen TSI Motor...
LG
Andrew
 

Andro50

Dauergast
Hallo Andrew,
der 1.0 TSI ist laut ADAC Eco-Test auch sehr sauber, in etwa vergleichbar mit dem 1.5 TSI.
Inwieweit die ab 1.9.2018 (6c) bzw.1.9.2019 (6d) gültigen Grenzwerte eingehalten werden kann ich dir nicht sagen.
Aber unabhängig davon müssen alle neu zugelassenen Fahrzeuge (ab 1.9.2018) die Rußpartikelgrenzwerte einhalten.
Mach dir keinen Kopf, wenn es der Motor nicht hergibt dann muss der Hersteller halt einen Rußpartikelfilter einbauen.
Bei den Stickoxiden (ab 1.9.2019) sieht es da schon anders aus, das ist wesentlich komplizierter.
Aber mit Stickoxiden haben Benziner eh kein großes Problem, hier betrifft es in erster Linie die Dieselmotoren.
Gruß Andro
 
G

Gelöschte Mitglieder 223

Gast
Hallo,

mutmaßlich soll der 1,0TSi ab Modelljahr 2019 (Umstellung im Mai 2018) einen Partikelfilter erhalten bzw. mindestens Euro 6 c erfüllen. Leider steht das nirgendwo offiziell.
Der Baugleiche 1,0TSi mit 85kW/116PS mit Partikelfilter, EURO 6d und WLTP - Verbrauchsangaben ist ja bereits im VW UP GTI bestellbar.

Zu den WLTP Verbrauchsangaben gibt es bei Skoda bereits eine Broschüre, die das vorgehen ankündigt. Möglicherweise läuft der Einsatz von Partikelfiltern in den TSIs zeitgleich ab.Eine Zulassung des derzeitigen 1,0TSi mit Euro 6b wird ab 09/2018 nicht mehr möglich sein.

BROSCHÜRE WLTP LINK

http://az749841.vo.msecnd.net/sites... ES 1315.3f902d97c7e8feeeb71439b7ef86aec9.pdf
 

Andro50

Dauergast
Danke für den hilfreichen Link.
Der WLTP Testzyklus liegt näher an der Realität, denn die Herstellerangaben zum Spritverbrauch und dem sich daraus ergebenden CO2 Ausstoß sind doch Luftnummern.
Die Abweichung beim 1.5 TSI betragt im Durchschnitt 40% (Herstellerangabe 5,5 Liter; Realverbrauch 7.9 Liter)
Bei Einführung der neuen Verbrauchswerte gemäß dem WLTP-Zyklus, wird dies natürlich auch einen Einfluss auf die Jahressteuer haben.
Dies wird mich aber zum Glück nicht betreffen (Bestandsschutz), da ich meinen Karoq voraussichtlich in der KW13 bekomme,
 

Andrew

War schon mal da
Tja jetzt kommt es wirklich auf das Urteil nächste Woche in Leipzig an und ob die #Groko zustande kommt, was Ich eigentlich nicht befürworte. Denn wenn Leute wie Merkel, Weil, Dobrindt und Seehofer an der Macht bleiben, wird die Automobilindustrie erst einmal so weiter machen wie bisher und es gibt keine Fahrverbote und wenn dann nur in Nähe der Meßstellen...
 
G

Gelöschte Mitglieder 223

Gast
Keine Regierung kann den Unfug, den die Autoindustrie und die Politik im vergangenen Jahrzehnt angestellt hat ungeschehen machen. Die immer schärferen Abgasgesetze heben die Autoindustrie veranlasst mit Hilfe der Politik statt teurer Technik einzubauen,,Schlupflöcher in den Regularien zu öffnen. Doch dem war nicht genug, Softwaremanipulationen waren das billigste Mittel zum Ziel. Niemand in der Autoindustrie hat sich um Die Folgen gekümmert, Studien sollten nachweisen, wie unschädlich die Abgase sind. Hauptproblem ist das NOx. Die Stickoxide in den Belasteten Ballungszentren kommen fast ausschließlich von den Dieselmotoren.
Und jetzt haben wir den Salat.

Doch zurück zum Thema Karoq TSI.
Auch der Karoq TSI stößt Rußpartikel aus. Das NOx ist eher niedrig. Der 1,5 TSI erfüllt schon die Norm EURO 6 c, die ab September 2018 verbindlich ist. Der 1,0er tut das derzeit noch nicht. Trotz allem finde ich es schade, dass die Rußpartikelfilter mal wieder erst im letzten Moment kommen, und zwar beim 1,0 TSI kurz vor dem Zulassungsverbot.

Die nächste Hürde gibt es 2019, das werden die RDE (Real Drive Emissions = Emissionen im Fahrbetrieb) herangezogen, die dürfen maximal Faktor 2.1 über dem Prüfstandsgrenzwert liegen. Da wird es einige "zerlegen". Der aktuelle 1,6er TDI aus dem Karoq schaut da beim NOx ziemlich schlecht aus.....

Quelle Skoda RDE Messungen: https://erwin.skoda-auto.cz/erwin/performRdeSearch.do

Wer sehen will wie sein Karoq abschneidet, muss die Emissionsklasse (aus den Fahrzeugpapieren) wissen.

1,6er TDI Messergebnisse: https://erwin.skoda-auto.cz/erwin/download.unsealed?rdeFileType=CRIT_RESULTS&rdeResultRow=5
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert