• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Spurhalteassistent 2.0 im MJ 2021 ?

Squicky

War schon mal da
Hallo Karoq Experten :)

Mir ist auf der tschechischen aber englischsprachigen Seite im Konfigurator aufgefallen, dass es ein „Assisted driving 2.0“ Ausstattungspaket gibt. In diesem Paket ist enthalten:
- Virtual Cockpit
- Lane Assist with adaptive lane guidance function + Emergency Assist
- "SIDE ASSIST" - blind spot information system
- Travel Assist, traffic signs recognition
- Park Assist
https://cc.skoda-auto.com/cze/en-CZ/extras-scenic?activePage=extraequipments&color=F6F6&configurationId=&extraEquipments=&id=CZE;skoda;2021;NU74ND;0;GYOZYOZ;mda20200707122102;en-CZ;;62001;62001&interior=KA&modifiedPages=trimlines|colors|engines&snapshotVersion=2e9e7ceb-7713-4fe8-ac5a-7651280405c4&trimline=NU4|Style6200162001&visitedPages=trimlines|colors|wheels|interiors|engines

Im deutschen Konfigurator gibt es nur ein „Adaptiver Abstandsassist. ACC (bis 210 km/h ) + Spurhalte- u. Spurwechselassist.“
https://cc.skoda-auto.com/deu/de-DE/extras-scenic?activePage=extraequipments&color=M3M3&configurationId=&extraEquipments=&id=DEU;skoda;2020;NU74ND;1;MRUFNZ4\GYOQYOQ;mda20200710111620;de-DE;;65000;65000&interior=AD&modifiedPages=trimlines&snapshotVersion=80741b73-2a78-4100-af07-857922d21fc8&trimline=NU4|Style6500065000&visitedPages=trimlines|colors

Ist der „Lane Assist with adaptive lane guidance function + Emergency Assist“ die Weiterentwicklung vom „Spurhalteassistenten“ ?
Das "adaptive lane guidance function" soll laut google eine Zusatzfunktion zum Spurhalteassistenten sein.

Der "normale" Spurhalteassistenten macht den Fahrer darauf aufmerksam, wenn das Auto die Fahrspurmarkierung ohne Blinker verlässt.
Der "besserer" Spurhalteassistenten lenkt gegen, wenn das Fahrzeug ohne Blinker die Fahrspurmarkierung überfährt.
Der "adaptive lane assist" lenkt die ganze Zeit mit, um das Auto in der Mitte der Fahrspur zu halten. Es lenkt nicht erst, wenn das Auto die Fahrspurmarkierung überfährt. Es sorgt dafür, dass das Auto in der Mitte der Fahrspur bleibt und der Fahrspurmarkierung nicht zu nah kommt.

Ist das so richtig?
Wenn dies so ist, dann hat doch der Karoq 2021 im tschechischen Konfigurator einen besseren Spurhalteassistenten wie der deutsche Konfigurator. Oder?

Was genau ist der „Travel Assist“ ?

Wenn es neue Fahrassistenten oder neue Versionen der Fahrassistenten sind, bekommt man diese automatisch, wenn man jetzt einen Karoq bestellt und man einen Karoq 2021 bekommt?

Gibt es schon Informationen dazu?

Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Travel Assist erläutert der tschechische Konfigurator so:

_20200711_153116.JPG

Also nur die Verkehrszeichenerkennung.

Die Emergency-Assist-Funktion haben, glaube ich, schon die MJ2020'er an Bord. Damit steuert der Karoq den rechten Fahrbahnrand an, wenn das System einen Ausfall des Fahrers registriert, aktiviert den Warnblinker und den Notruf.
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Was du beschreibst, macht meiner auch.
Das Auto kann grundsätzlich selber fahren, macht aber nach eher kurzer Zeit darauf aufmerksam, das man das Lenkrad wieder übernehmen soll.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Nein, das selber zum Fahrbahnrand Steuern ist erst mit dem erweiterten Blindspot Sensor mit höherer Reichweite eingebaut worden.
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Was hat der Blindspotsensor mit dem Steuern, das über die Kamera geht, zu tun?
Der Blindspotsensor vom MJ 2020 hat eine höhere Reichweite, um Autos früher zu erkennen - die von hinten kommen.
Wie gesagt, meiner hält sich auch selber in der Spur.
Das rechts Ranfahren mag dazu gekommen sein, ändert aber nichts am Selberfahren.


Side Assist mit 70 Metern Reichweite
Die umfangreiche Palette an Assistenzsystemen für den ŠKODA KODIAQ und den KAROQ erweitert ab sofort der optionale Side Assist. Er ersetzt bei beiden SUV den bisher verwendeten Blind Spot Detect. Mit dem neuen System steigt die Reichweite von vormals 20 auf jetzt 70 Meter. Zudem erkennt es über zwei Radarsysteme, wenn sich von hinten Fahrzeuge nähern oder sich im toten Winkel befinden. Verbessert wurde auch die Erkennbarkeit der Warnanzeigen für den Fahrer. Statt wie zuvor im Spiegelglas befinden sich die unterstützenden Leuchtsignale jetzt an den Innenseiten der Außenspiegel. Sie sind deutlich besser erkennbar, außerdem lässt sich die Helligkeit einstellen. Das System arbeitet beim Beschleunigen ab einem Tempo von 15 km/h und beim Bremsen bis zum Erreichen einer Geschwindigkeit von 10 km/h. Fester Bestandteil des Side Assist ist auch der Rear Traffic Alert. Er zeigt bei rückwärtigem Ausparken Objekte an, die sich im Heckbereich des Fahrzeugs bewegen.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Ist schon klar. Lane Assist arbeitet Kamerabasiert.

Die erweiterte Reichweite der Blindspot Sensorik ab MJ2020 ermöglicht es, dass der Wagen bei erkannter Inaktivität des Fahrers auch über mehrere Fahrstreifen hinweg den rechten Fahrbahnrand/Standstreifen ansteuert und dort anhält.


Mit den Sensoren bis einschl. MJ2019 hält der Notfallassistent den Wagen nur an + Warnblinker. Er bleibt also in seiner Spur.
 

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert