• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Steckdosen auch auf Zündungsplus schaltbar?

wickie67

War schon mal da
Hallo an die Karoq Fahrer.
Endlich gehts das erste mal richtig los mir dem Karoq Style, dann auch schon die erste Verwunderung:
Beim Beladen lief der Kühlschrank direkt los. Motor und Zündung waren aus . ergo hat die 12 V Steckdose immer Saft?
Das fordert ja die Situation einer leeren Starterbatterie förmlich heraus.
Einmal Pinkelpause mit spontanem Essen und Verweilen und schon schieben....
Wäre es eine große Aktion das zu ändern? Auf Zündungsplus oder bei ladender LIMA?
Es würde mir für die Kofferraumsteckdose reichen, da das immer der Stellplatz vom Kühlschrank sein wird. Innen werden Handys geladen... :-D :-D.
IM Menü hab ich nix dazu gefunden, vllt hab ich auch was übersehen?
Hat jemand einen Tipp, das EINFACH zu ändern?

Viele Grüße,
Norbert
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Ohne es probiert zu haben:

Mit Sicherheit schaltet das Auto alle Verbraucher ab, sobald sich der CAN Bus schlafen legt. Das passiert üblicherweise ein paar Minuten nach dem zusperren bzw. nach etwa 10 Minuten Zündung an ohne Motor.

Teste es. Schließe etwas an das leuchtet und schau von außen, wann es aus geht.
 

wickie67

War schon mal da
Danke für den Tipp. Wird morgen getestet.

Viele Grüße, Norbert
 

FendiMan

Forenmaskottchen
In der Bedienungsanleitung Seite 106/107 steht genau das, was Schmitzibu meint, aber es betrifft die 220V-Steckdose in der Mittelkonsole hinten.
Die 12V-Steckdosen sind so nicht beschrieben.
 

ThatsMe1980

Ist öfter hier
Beim Karoq sind alle 12V-Buchsen auf Dauerplus.
Da schaltet auch der CAN-Bus nichts ab.
Hab selbst im Sicherungskasten den Strom vom Heckwischer auf die 12V-Buchsen gelegt.
Bei mir wird aber auch nur das Handy geladen, und der Adapter sollte nicht dauerhaft auf Spannung liegen.
Heckwischer ist mit 5A weniger abgesichert.
 

wickie67

War schon mal da
Danke für die Info, dann muss ich am WE wohl an und abstöpseln, hoffe ich vergesse es nicht.
Entweder er springt dann nicht mehr an, oder mein Grillfleisch ist hin..
Ich habe mich noch nicht weiter mit dem FZG beschäftigt, da es ein Firmenwagen ist, ist rumschrauben tabu.
Allerdings ist dies ein Punkt, der anders muss. Da hört think clever dann auf...
Ich werde mir am Montag mal den Sicherungskasten ansehen, wenn ich anstelle der Sicherung ein über Zündungsplus gesteuertes Relais mit Sicherung einschleife, wäre es ja relativ einfach zu ändern.
Hast Du ein Foto von Deiner Umlegung?

Viele Grüße,
Norbert
 

Joachim_K

Dauergast
Falls Du nicht vor kleinen Basteleien zurückschreckst gibt es hier eine einfache Lösung für Dein Problem.

Und wenn Du genug Platz im Sicherungskasten hast gibt es hier fertige Adapter. Da brauchst Du nur einen blauen Verbinder abschneiden, das Kabel neu abisolieren und in den anderen Verbinder einführen und mit einer Kerbzange verpressen.
https://www.amazon.de/gp/product/B0...MQ2OS&linkId=a3da7126009453ac631bfa5dc5c251e2

oder

https://www.amazon.de/gp/product/B0...4LQ1Q&linkId=5459756330a247b044567f2eabb2c4f2
 

schwoiher

Kennt sich aus
Ich habe mich noch nicht weiter mit dem FZG beschäftigt, da es ein Firmenwagen ist, ist rumschrauben tabu.
Allerdings ist dies ein Punkt, der anders muss. Da hört think clever dann auf...
Ich werde mir am Montag mal den Sicherungskasten ansehen, wenn ich anstelle der Sicherung ein über Zündungsplus gesteuertes Relais mit Sicherung einschleife, wäre es ja relativ einfach zu ändern.
2 Möglichkeiten um nicht basteln zu müssen, hätte ich noch vorzuschlagen
Entweder Kühlbox mit integriertem Batteriewächter kaufen :)
oder etwas günstiger, einen separat erhältlichen Batterie- bzw. Spannungswächter kaufen, den man einfach zwischen das Kühlboxkabel schaltet...
...z.B https://www.amazon.de/gp/product/B0...DAHNO&linkId=b4e386b1f2005d998bc2dbe5fb234c3d
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Ich habs jetzt heute früh probiert mit der 12v Dose vorne. War etwa 10 Minuten in einem Geschäft. Als ich zurück kam (Auto noch verriegelt) war die Spannung noch aktiv.

Ich bin geflashed... Hätte ich anders erwartet.
 

Ungstein2019

Einmalposter
Hallo zusammen,

ich meine im Handbuch gesehen zu haben, das es wie beim Octavia die Möglichkeit gibt die Sicherung "40" eins nach unten zu versetzen und somit alle 12V Steckdosen auf Zündungsplus gehen.

Ich bin mit nicht sicher ob man hier einen Screenshot vom Handbuch posten darf? Schaut mal ins Handbuch auf Seite 309 im Teil "Sicherungsbelegung in der Schalttafel"

Skoda Karoq Bedienungsanleitung als PDF Download

Ich konnte es bis jetzt noch nicht testen

Gruß
Jens
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andro50

Forenmaskottchen
Karoq-Kühlboxerfahrung Sommer 2018:
Auf den Punkt gebracht macht euch keinen Stress, bei einem 3 Stündigen Aufenthalt und Dauerbetrieb der Kühlbox ließ sich meiner ohne zu murren starten.
Habe zur Sicherheit einen Batteriewächter (Abschaltspannung 11,5 Volt)
zwischengeschaltet.
Hier die Daten:
Kühlbox 47 Watt
Batterie 69 Ah
47W/12V=3,91 Ah
69Ah/3,91=17 Stunden Betriebszeit bis die Batterie komplett leer ist.
Die Batterie sollte ca. 60% Restkapazität haben, demzufolge sollten 5-7 Stunden Dauerbetrieb der Batterie nicht schaden.
Vorausgesetzt sie ist komplett vollgeladen, aber dafür habe ich den Batteriewächter.
 

ThatsMe1980

Ist öfter hier
Das mit der Sicherung versetzen hatte ich auch schon gelesen.
Im Sicherungskasten des Karoq ist der angesprochene Pin aber leer.
Zumindest bei mir.
 

FendiMan

Forenmaskottchen

wickie67

War schon mal da
Hallo und erst einmal vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Da waren gute Ideen dabei, Hut ab und danke.
Heute hab ich mal in den Sicherungskasten geschaut , einfach umklemmen ist nicht. Der Steckplatz darunter ist zwar frei, aber laut Voltmeter auch auf Dauerplus.
Dafür gibt es den Steckplatz 43, Musikverstärker, dort liegt Zündungsplus an. Ich denke ich bau mir eine Kabelbrücke mit 20A Sicherung und geh von Steckplatz 43 über die Kabelbrücke mit einem Flachsteckverbinder auf die 40, dann sollte das laufen. Einzig bin ich mir unsicher, wie stark der Ausgang für den Musikverstärker jetzt ausgelegt ist, 20 A ist schon was.
Alternativ könnte ich hier den Steuerstrom für ein Relais abgreifen, welches ich mit einer Sicherung in Reihe statt der Originalen Sicherung verbaue.. Da kann dann gar nix anbrennen, wäre aber recht umständlich. :(
Morgen sehen wir weiter. :)
 

wickie67

War schon mal da
So. Mein Meßgerät geht in Rente. Mit etwas mehr Ruhe und Licht ging es heute weiter. Recht ernüchternd.
Nach wie vor: Einfach umstecken ist nicht, der Steckplatz darunter (ein halber) ist gar nicht belegt.
23 und 43 liegen auf Dauerplus, da hat mein Meßgerät gestern gelogen. (Vllt war ihm oder mir auch einfach zu warm).
Fazit:
Im Sicherungskasten INNEN kann ich "sauber" kein Zündungsplus abgreifen.
Also werde ich vermutlich 2 Fliegende Sicherungen hinter die 48 setzen, eine natürlich wieder auf die 48 und eine auf die 40. Wenns fertig ist gibts ne Meldung.
 

wickie67

War schon mal da
So, hat etwas gedauert, aber hier die von mir verwendete Lösung. Ein Stromdieb mit Stecksicherungen hat geholfen..Danke für den Tipp, Joachim K. .
Wenn Ihr so ein Ding bestellt, achtet darauf, dass es ein Standard und kein Mini Flachsicherungsstromdieb ist. Den Rundstecker habe ich gegen einen Flachstecker getauscht.
Ich habe die gelbe (20A) Sicherung aus der 40 (Steckdosen) und die rote Sicherung aus der 48 (Totwinkel-Erkennung) gezogen und gem. Fotos mit Stromdieb wieder eingesetzt.

Achtet darauf, den Stromdieb richtig herum einzusetzen, Test: das Kabel darf ohne Sicherung keinen Saft haben!!

Nun sind die Steckdosen auf Zündungsplus geschaltet und mit 20A abgesichert.




Sicherungen-1.jpg
Leider ist der abgebildete Zündungsplus Kontakt unter der 40 nicht vorhanden.




Stromdieb 1.jpg Stromdieb 2.jpg
 

Joachim_K

Dauergast
Saubere Lösung. Perfekt umgesetzt.:)
 

Marotheus

Kennt sich aus
Sieht echt cool aus und krass wie ihr euch mit dem Elektrokram auskennt :eek:

Heftig! ;)
 

Joachim_K

Dauergast
Halb so wild. Habe 1978 meine Elektromeister-Prüfung gemacht.;)
 

TheFallenOne

War schon mal da
Jetzt versteh ich nur nicht, warum man die 12V-Dosen nur mit insgesamt 120W belasten darf, wenn die mit 20A abgesichert sind!?
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert