• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Variabler Ladeboden für den Karoq Drive 125?

Eric

Ist öfter hier
Hallo,

im Konfigurator ist für den neu beworbenen Karoq Drive 125 kein variabler Ladeboden bestellbar.
Weiss jemand warum?

Gruß Eric
 

FendiMan

Forenmaskottchen
In Österreich geht das.
Vielleicht nur ein Fehler.
Eine Antwort ohne Spekulation wirst du nur von Skoda bekommen.
 

Eric

Ist öfter hier
Antwort von Skoda erhalten.
Wir bedauern, das der variable Ladeboden beim neuen Modell Skoda Karoq drive 125 nicht konfigurierbar und bestellbar ist. Wir bitten um Verständnis.
WAS FÜR EINE ARMUT!
So gewinnt man sicher keine neuen Kunden.
Gruß Eric
 

Jorx

War schon mal da
Ich hatte in meinem Style auch keinen Variablen Ladeboden (musste ein Lagerfahrzeug nehmen, deswegen stellte sich die Frage nach theoretischer Verfügbarkeit gar nicht, der Boden war in dem Wagen nicht drin, Punkt), habe mir einen von Kofferraum123 geholt. Bisher hochgradig zufrieden damit - sie haben die Aufteilung nach meinen Wünschen gemacht, die Verarbeitung ist top, das Ganze ist mit viel Liebe zum Detail gemacht, kein Klappern, kein gar nix, alles passt exakt.
 

Eric

Ist öfter hier
Hallo @Jorx,
danke für den Tipp mit dem Drittanbieter Kofferraum 123.
Der variable Skoda Ladeboden ist halt bei der Neukonfiguration günstiger und man hat keinen Aufwand mit einer Nachrüstung.
Ich verstehe halt prinzipiell nicht, das bei einem neu vorgestellten Modell es ab Werk nicht möglich sein soll, den variablen Ladeboden zu liefern.
Beim einen Karoq Modell geht's, beim anderen nicht. Woran liegt das?
Haben die verschiedenen Ausstattungsvarianten unterschiedliche Kofferräume?
Gruß Eric
 

Andro50

Forenmaskottchen
Die Kofferraummasse sind bei allen Karoqs gleich, egal welches Modell (Style, Ambition, Drive125, Sportline usw.) du wählst. Geringfügige Abweichungen gibt es nur mit oder ohne Varioflexsystem.
Die Logik warum bei unterschiedlichen Modellen diverses Zubehör nicht bestellbar ist, hat sich mir biss heute noch nicht erschlossen. Wollte ursprünglich bei meinem Style das Varioflex mit dem variablen Ladeboden konfigurieren, ging auch nicht.
Beim Sportline bekommst du das Varioflex überhaupt nicht, alles sehr seltsam.
Was mich allerdings wundert, dass es mittlerweile auch noch Laenderspezifische Konfigurationen gibt,
in Österreich zum Beispiel kann wie von @FendiMan beschrieben der Drive 125 mit dem variablen Ladeboden konfiguriert werden
Einen etwas günstigeren Nachrüstboden gibt es in der Bucht (Kleinanzeigen).
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...arer-ladeboden-skoda-karoq/810839431-223-4412
 

Laios09

Kennt sich aus
wir haben einen Ladeboden von ladeboden-wuest . bin damit sehr zufrieden
 

mcblech

Kennt sich aus
Ich hatte auch bei dem Händler auf Ebay-Kleinanzeigen bestellt. Nach 4 Wochen immer noch keine Auftragsbestätigung etc. keine Reaktion. Erst nach Storno wurde sich wieder gemeldet. Dann bei Fa. Wüst bestellt. Noch nicht mal 2 Wochen (Sonntags abgeholt!) hat gepasst. Allerdings nach dem Urlaub den Boden ein paar cm gekürzt. Komm jetzt besser hinter die Lehnen ( Varioflex) zum umklappen.
 

Laios09

Kennt sich aus
ja, das mit den Lehnen hatte ich auch. hab es mir Riemen gelöst, so brauchte ich den Boden nicht kürzen.
 

Wuppi

Kennt sich aus
Beim einen Karoq Modell geht's, beim anderen nicht. Woran liegt das?
am Varioflex-Sitzsystem. Bei dem lassen sich die hinteren Sitze längs verschieben. Dies wäre es bei einem doppelten Ladeboden dann nicht mehr möglich.
Des Weiteren würde dieser beim Vorklappen der kompletten Vario-Sitze anstoßen.
 

Eric

Ist öfter hier
am Varioflex-Sitzsystem. Bei dem lassen sich die hinteren Sitze längs verschieben. Dies wäre es bei einem doppelten Ladeboden dann nicht mehr möglich.
Des Weiteren würde dieser beim Vorklappen der kompletten Vario-Sitze anstoßen.
Hallo,
am Varioflex-Sitzsystem liegt es definitiv nicht. Habe es gar nicht konfiguriert.
Gruß Eric
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FendiMan

Forenmaskottchen
Die hinteren Sitze lasse sich ja nur vorschieben, und nicht zurückschieben, daher kann das kein Problem sein, auch macht man das Verschieben von der hinteren Sitzbank aus und nicht vom Kofferraum.
Eher gibt es ein Problem beim beim Umklappen, weil man nicht so gut unten an die Sitze kommt.
Das wäre aber mit einem eigenen Boden für das Varioflexsystem sicher lösbar gewesen.
Ich muss aber sagen, das mir der doppelte Boden nicht abgeht.
 

Bj-53

Stammuser
Meine Erklärung an Hand des Konfigurators

Ein variabler Ladeboden, bei einfacher hinterer Sitzreihe ohne Notrad.

Kein Variabler Ladeboden:
Bei einem Notrad, weil der Raum zum Tiefersetzen des Bodens durch das Notrad fehlt.

Bei Varioflex, weil im abgesenkten Zustand des Bodens und aufgestellten Sitzen die hintere Kante des Ladebodens nicht plan, zwischen Fahrgastraum- Gepäckraum, auf dem Fahrzeugboden aufliegen kann.

Ich persönlich brauche keinen doppelten Boden.
 

Eric

Ist öfter hier
Kann auch nicht sein.
Hab eben einen Style mit einfacher Sitzbank und Stahlreserverad 18 Zoll konfiguriert.
Da ist ein variabler Kofferraumboden bestellbar.
 

Wuppi

Kennt sich aus
Die hinteren Sitze lasse sich ja nur vorschieben, und nicht zurückschieben, daher kann das kein Problem sein, auch macht man das Verschieben von der hinteren Sitzbank aus und nicht vom Kofferraum.
Eher gibt es ein Problem beim beim Umklappen, weil man nicht so gut unten an die Sitze kommt.
Sowohl, als auch.
Bei einem eingesetzten Serien-Doppelboden und Vario-Sitzen kann man die Sitze nicht komplett nach hinten schieben.
Aber auch wenn die Sitze ganz nach vorne geschoben sind kommt man mit den Händen nicht mehr, bzw. nur sehr schwer an den Auslöser des Klappmechanismus.
Habe das selber beim Händler ausprobiert!
Ich vermute, dass die Zubehörböden etwas kürzer sind, so dass diese "Probleme" nicht auftreten können.
 

Laios09

Kennt sich aus
Wie bereits einmal beschrieben: Der Boden von Ladeboden-Wuest passt genau hinter die Variositze wenn diese nach hinten geschoben sind. Die Lehne kann dann auch in die hinterste Raste gestellt werden. Allerdings konnte man dann nicht an den Verstellhebel für's Umklappen gelangen (was nur in hinterster raste funktioniert). Ich habe das Problem mit Gurten um den Verstellhebel gelöst, die ich dann zwischen Lehne und Ladeboden nach oben geführt habe. Damit klappt es. Den Umstand habe ich der Firma mitgeteilt. Herr Wuest war dankbar und meinte, dass er das in die Fertigung mit einfließen lassen wolle.
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Ja, hat er.
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
4x4 hat auch eine Ersatzradmulde, aber die ist nicht so tief, dass ein Rad reinpassen würde.
 

Bj-53

Stammuser
Korrekt, sie ist bei meinem mit einem Styroporformteil ausgefüllt welches max. 40mm stark ist.
Ich habe da hinein Aussparungen für Kleinteile, Werkzeug, Abschleppseil und ähnliches geschnitten.

Bei einem Notrad steht dann eine Styroporbox mit Werkzeug und Wagenheber auf dem Laderaumboden.
Diese Lösung ist in meinen Augen ein schlechter Kompromiss, da er viel Stauraum kostet.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
MeinAuto.de
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert