1. Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Welches Benzin tankt ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Themen" wurde erstellt von HolgerB29, 21. Mai 2019.

  1. HolgerB29

    HolgerB29 Dauergast

    Beim Spritverbrauch ist das Thema auf die Benzinsorte gekommen. Ich habe mich auf E10 sogar an freien Tankstellen eingelassen. Nach 11.750 km noch keine Probleme gehabt. Jetzt wird hier aber auch abgeraten.
    https://www.karoqforum.de/threads/karoq-spritverbrauch-im-alltag.145/
    Wie haltet ihr es denn mit dem Benzin?
     
    Andro50 gefällt das.
  2. Black RS

    Black RS Stammuser

    Ich tanke fast immer Shell V-Power, weil ich:
    a) im V-Power Club bin und es dann zum Preis des normalen Super bekomme
    b) glaube, dass durch die höhere Klopffestigkeit bzw. mit höherer Oktanzahl weniger unkoordinierte, heftige Zündungen im Motor passieren, die ihn außer Takt bringen. Wohlwissend, dass "unsere" Karoq-Motoren den Sprit nicht brauchen und auch nicht darauf bzw. dafür ausgelegt sind, um mehr Leistung zu erzeugen und weniger zu verbrauchen.

    Aber auch die "Spritfrage" ist wieder Ansichtssache und das kann und sollte jeder für sich entscheiden und niemanden deswegen in irgendeine Richtung verurteilen.

    Da ich minutiös bei Spritmonitor.de Buch führe, kann man beim Einsatz der verschiedenen Kraftstoffe marginale Unterschiede wahrnehmen, die aber keiner wissenschaftlichen Dings standhalten ...

    In diesem Sinne!

    Ahoi!

    Black RS!:cool:
     
    Inselbewohner gefällt das.
  3. Lavastyle

    Lavastyle Stammuser


    Nun, die Zeit als E10 eingeführt wurde war ja eine völlig andere Voraussetzung. Die Fahrzeuge, die damals auf den Straßen unterwegs waren, waren auf Super ausgelegt. Biosäfte wurden noch nicht untergemischt. Inzwischen ist aber auch die Zulieferindustrie mindestens zwei Schritte weiter. Schläuche und Dichtungen, Oberflächen wurden auf E10 getestet und mindestens für gut erklärt.
    Ich habe den Preisvorteil nie als Anreiz zum Befüllen des Tanks gesehen. Interessant finde ich, das es an meiner "Stamm Tanke" in Polen (wenn wir auf der Insel Usedom sind) gar kein E10 gibt.
    Die Meinungen über die Treibstoffqualität geht aber auch beim Diesel auseinander.
    Es gibt bekennende "Superduperdiesel Extrateuer Diesel" Tanker. Wenn man diesen zuhört, ist auch eine Menge "Glaube versetzt Berge" Mentalität dabei.
    Mindestanforderung für die Benziner ist E10, wenn man E5 tankt, tut man dem Motor nichts schlechtes, Super Plus brauchen aber nur Hochleistungsmotoren. Das steht dann aber auch im Tankdeckel ...
     
    Andro50 und Black RS gefällt das.
  4. Andro50

    Andro50 Dauergast

    Mein Dank geht an Alle, die kein E10 tanken, denn nur deshalb halten sich die benötigten Ackerflächen zum Anbau von Industrierüben, Getreide, Mais usw. in einem erträglichen Maß.
    Bei einem 80% tigen E10 Anteil, sehe es da schon anders aus. Wo soll denn das ganze Bioethanol herkommen?
    Uns geht es doch sehr gut, dass wir es uns leisten können Ackerflächen mit den o.g Pflanzen zu belegen, um eine Brüsseler Vorgabe zu erfüllen. Woanders auf dieser Welt wissen viele Menschen nicht wie sie den anderen Tag überleben sollen und wir blasen Nahrungsmittel durch den Auspuff.
    Ich für meinen Teil tanke E5 (schlimm genug) und werde es auch beibehalten.
    Ich könnte mir vorstellen, dass zur Erreichung der Klimaziele (Co2)den Brüsseler Bürokraten einfällt E5 ab 2025 zu verbieten.
     
    Svente, PSLeipzig, emmeli und 2 anderen gefällt das.
  5. silverR1racer

    silverR1racer Dauergast

    Die höhere Oktanzahl spielt wohl für unsere, auf 95er ausgelegten, TSI Motoren keine große Rolle, auch was die Klopffestigkeit anbelangt nicht, da sowohl der 1.5er als auch der 2.0er im Karoq nicht so ausgereizt wird wie z.B. im RS, Cupra oder R.
    Die Pemiumkraftstoffe sind aber anders/höher additiviert !
    z. B. V-Power werden bessere Reinigungs- und Schmierfähigkeiten zugeschrieben.
    Von dem her lohnt sich eine Tankfüllung ab und zu sicher, um mal wieder alles, also Ventile, Einspritzdüsen etc., ein wenig zu reinigen.
     
  6. Laios09

    Laios09 Kennt sich aus

    Also ich betanke den Karoq mit Super E5, da ich ebenfalls nicht an bedeutende Verbesserungen spürbarer Art glaube.
    Der Astra hingegen wird mit jeweils dem Hoch-Oktan-betankt. Das hängt aber mit der Gasanlage zusammen. Mir wurde das empfohlen weil Gas mit etwa 105 Oktan verbrennt und das Steuergerät hat beim Umschalten weniger neu zu berechnen. Da der Preisunterschied hier (bei etwa 2 bis 3 Tankfüllungen - ca. 25.000km jährlich) nicht ins Gewicht fällt. Mal abwarten ob ich für den Karoq auch noch eine Gasanlage einbauen lasse.
     
Die Seite wird geladen...

Besucher kamen mit folgenden Suchen:

  1. karoq tankgröße

    ,
  2. skoda yeti super plus tanken

    ,
  3. karoq betanken

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden