1. Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Auto-Kaufprämie

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten & Gerüchteküche" wurde erstellt von LeCroq, 7. Mai 2020.

  1. LeCroq

    LeCroq War schon mal da

    Moin zusammen,

    im Moment ist eine Auto-Kaufprämie im Gespräch.
    (> 3.000€ f. Benziner und Dieselautos Schadstoffklasse 6d-Temp, 4.000€ f. Plug-in-Hybride, Elektro- und Wasserstoffautos)

    Sollte die Prämie zeitnah kommen, könnten diejenigen, die kürzlich bestellt haben, erwägen,
    die laufende Bestellung zu stornieren, um dann -unter Inanspruchnahme der Prämie- neu zu bestellen.

    Kostet Stornogebühren und ist beim Vermittler/Händler sicher nicht gern gesehen, aber die preisliche Differenz
    wäre wahrscheinlich nicht wegzudiskutieren.

    Oder glaubt ihr, dass dann generell die gewährten Rabatte im gleich Maße durch den Vermittler/Händler sinken,
    so dass am Ende von der (Netto) Auto-Kaufprämie nichts bzw. nicht viel übrig bleibt?

    https://www.welt.de/wirtschaft/arti...praemie-sinken-die-Rabatte-fuer-Neuwagen.html

    Hierzu würde mich Eure Einschätzung/Meinung interessieren.

    Gruezi
    LeCroq
     
  2. Spitfire

    Spitfire Kennt sich aus

    Hallo,
    interessantes Thema, das mich auch interessiert. Das Thema ist ja auch politisch und psychologisch sehr interessant.
    - Wird es den Menschen wirklich ermöglicht günstiger Autos zu kaufen?
    - Kaufen die Menschen mehr Autos weil sie denken die Autos wären günstiger?
    - Wird nur der Profit der Autobauer mit der durch Steuern bezahlten Prämie erhöht bzw. nicht verringert?

    Fragen über Fragen, aber am Schluss bleibt stehen, dass gerade die Preisbildung beim Autokauf eine sehr psychologische Sache ist. Gerade mit den ja auch im Normalfall gegebenen Rabatten von mindestens ca. 10% zum Listenpreis.

    Die Menschen freuen sich...weil das Auto ja gar nicht so teuer ist wie gedacht....wenn man schon gespart hat, kann man ja noch ein paar Extras mehr dazu nehmen...Die fast 1000€ Überführung etc. Kosten die am Schluss plötzlich doch wieder dazu kommen...ach was solls, jetzt hab ich ja schon alles so schön ausgesucht und sind ja "nur" 800€ zusätzlich zu > 30.0000€.

    Langer Rede kurzer Sinn, am Ende zählt nur der Endpreis inkl. allen Gebühren...

    Und ich Wette dass sich bei einer Stornierung niemals die Ersparnis von Prämie abzüglich Stornokosten ergibt. Allein schon wenn man betrachtet dass Anfang Mai im Konfigurator schon wieder die Preise angehoben wurden und die Rabatte vom Händler ja auch mehr oder weniger Willkür sind.

    Mit Glück wirds ein Händler durchziehen, was dazu führt dass evtl. ein paar hundert Euro gespart werden können und sich der Liefertermin wiederum weit nach hinter verschiebt oder so ähnlich.
     
    fiedel06 gefällt das.
  3. Da_Karoq140kWTDI

    Da_Karoq140kWTDI Ist öfter hier


    Ich arbeite im Handel. Nein, ich bin kein Verkäufer. Ich leite die Neuwagendisposition & -vertragsabwicklung in einem Mehrmarkenautohaus des Konzerns. Und persönlich muss ich sagen, dass diese Hypothesen die aktuelle Situation noch viel schwieriger machen.
    DENN, der Hersteller stärkt dem Handel nicht ansatzweise den Rücken. Prämien stehen noch lange nicht fest, und ich hoffe es gibt keine auf dieser Basis. Eine Entscheidung diesbezüglich sollte hoffentlich zeitnah endlich mal getroffen werden. Denn diese nicht getroffenen Vielleichtentscheidungen sind echt schwierig. Genau wegen solchen Gerüchten werden sinnlos Angebote erstellt, die nicht angenommen werden, und sinken die Auftragseingänge von Privatpersonen auf nahezu 0. Die letzten 5 Jahre sind schon sehr schwierig, jetzt darf man froh sein überhaupt mal arbeiten zu dürfen (Kurzarbeit). Das Händlernetz wird sehr ausgedünnt sein, behaupte ich. Wir wissen ja alle nicht wie es weiter geht, vielleicht werden Häuser in 2/3 Wochen wieder geschlossen nach den Entscheidungen gestern. Keiner von uns weiß was passiert.

    Ihr müsst das alles selbst entscheiden, aber wenn man den Handel unterstützen will, je nachdem wie gut ihr mit eurem Händler zurecht kommt, oder es euch egal ist, was mit ihm ist ;) Natürlich sind wir Skodakunden bisher mit Prämien nicht gerade überhäuft worden die letzten Jahre, das muss man gestehen.

    Unabhängig davon lohnt sich eine Storno vermutlich nicht.
    Ist eine einfache Rechnung - Stornogebühr = 15% des Kaufpreises. Letzte Woche gab es eine Preiserhöhung für Neubestellungen (Karoq 2.0 TSI z.B. ist um 1.650,00 EUR brutto seitens Skoda verteuert worden). Also nehmen wir mal 40.000,00 EUR Kaufpreis an; 15% = 6.000,00 EUR. Das lohnt sich ohne Preisanpassung schon nicht. Selbst bei 30.000,00 EUR Kaufpreis sind das ja 4.500,00 EUR Stornogebühren. Und wer einen kleinen Motor etc bestellt hat, bei 30.000,00 EUR ist man beim Karoq leider wirklich sehr schnell.

    Darüber hinaus werden dann mit hoher Wahrscheinlichkeit die Finanzdienstleistungen angepasst. Also die Restwerte beim Leasing z.B. Das man muss sich schon ganz genau durchrechnen / lassen.

    Persönlich finde ich es eine Frechheit, in diesen Zeiten die Preise so anzupassen. VW PKW, VW Nutzfahrzeuge und Skoda haben dieses letzte Woche aber halt trotzdem getan. Um jetzt vom Staat Prämien zu verlangen? Ich weiß nicht. Den Herstellerangestellten extreme Prämien auszahlen, um danach Kurzarbeitergeld vom Staat zu beantragen? Das passt alles nicht zusammen.

    Lichtblick
    Nachdem ich jetzt den Frust etwas von der Seele geschrieben habe, noch ein Tipp an alle, die diesen Weg überlegen.
    Solltet ihr eure Bestellung ggf stornieren wollen, sofern es doch Prämien in solchen Höhen gibt, kann es nur funktionieren, wenn euer Händler keine Stornogebühren verlangt. Das kann kulanter Weise geschehen, situativ - z.B. weil er sagt, so ein Fahrzeug stellen wir uns auf Lager und werden es gut verkaufen können, oder man kann das Fahrzeug bei Skoda noch stornieren. Das ist allerdings relativ aufwändig, da Skoda ein Importeur ist. Fakt ist, alle die eine Bestellung daheim haben, und eine Auftragsbestätigung vom Händler erhalten haben, müssen mit einer Stornogebühr rechnen.
     
  4. LeCroq

    LeCroq War schon mal da

    Hallo,

    das ist auch meine vage Vermutung, dass am Ende deutlich weniger 'bei rum kommt' als die (Netto) Auto-Kaufprämie suggeriert.

    Ich gehe mal von dem Fall aus, dass ich mich nicht zur Bestellung von weiteren Extras verleiten lasse..

    ..dann bleibt letztlich die Frage.. wieviel ist es, und lohnt sich für den Betrag der ganze Aufwand (Storno, Neubestellung-/verhandlung) mit Inkaufnahme einer Verschiebung des Liefertermins nach hinten bzw. sogar einer evtl. längeren Wartezeit durch zunehmende Nachfrage/Bestellungen.

    Gruezi
    LeCroq
     
  5. Da_Karoq140kWTDI

    Da_Karoq140kWTDI Ist öfter hier

    Du siehst das schon nicht verkehrt.
    Fakt ist, sollte es vom Staat Prämien geben, verringert das den Profit des Händlers noch mehr. Denn Prämien muss der Handel beantragen, diese laufen nicht automatisch. Darüber hinaus gibt es diese nur mit Erfüllung ganz genau festgelegter Auflagen. Werden diese nicht erfüllt, bleibt der Händler komplett auf den Kosten sitzen.

    Selbst wenn alles funktioniert, ist es ja erhöhter Verwaltungsaufwand, was natürlich Mehrkosten bedeutet.
     
    PSLeipzig und Andro50 gefällt das.
  6. Spitfire

    Spitfire Kennt sich aus

    Ich finde die Sache mit den aus Steuern finanzierten Prämien generell fragwürdig. Wenn die Autobauer mehr Autos verkaufen wollen, damit die angestellten was zu tun haben, sollten sie evtl. einfach die Preise um ein paar Prozent senken, statt anzuheben.

    Aus staatlicher Sicht würde ich da das Abschaffen des Soli deutlich bevorzugen. Sollte bei potentiellen Neuwagenkäufern auf dem Gehaltszettel jährlich auch merklich was bringen und man könnte auch selbst entscheiden wofür man es ausgibt
     
    PSLeipzig, fiedel06, Wuppi und 2 anderen gefällt das.
  7. LeCroq

    LeCroq War schon mal da

    @Da_Karoq140kWTDI vielen Dank für den sehr persönlichen Beitrag und Einblick 'ins Geschäft', gibt mir auf jeden Fall ein paar weitere Denkansätze.
     
    Da_Karoq140kWTDI gefällt das.
  8. Andro50

    Andro50 Dauergast

    Meiner Meinung nach wird es keine Steuersubventionierte Kaufpraemie geben.
    Erstens müsste diese Prämie in Brüssel genehmigt werden und zweitens müsste diese für alle Autobauer gelten, auch für einen KIA usw.
    Momentan liegen die Rabatte zwischen 20-25%, also zuschlagen und nicht auf eine Kaufpraemie warten.
    Falls sie doch kommen sollte, dann werden diese Rabatte sicherlich nicht gewährt werden.
     
  9. Schmitzibu

    Schmitzibu Forenmaskottchen

    Auch der Kauf eines Kia schützt inländische Arbeitsplätze, nämlich konkret beim Händler vor Ort.

    Meine Meinung dazu:
    Ich finds bescheuert. Wenn man die Wirtschaft wieder ankurbeln will, warum nicht mit nem Konsumgutschein von zb 1.000,- pro Erwachsenem? Den kannst du dann für Autokauf, neuen Kühlschrank, Gartenmöbel, was auch immer benutzen. Und tun sich 2 Lebenspartner zusammen, sinds auch 2.000,-.
    Familien könnten damit zb auch drei gute Laptops für den immer digitaler werdenden Schulunterricht anschaffen. Und auch das hilft der Wirtschaft. Mediamarkt und Saturn haben auch Arbeitsplätze.
     
    fiedel06, ToMeK 112 und Da_Karoq140kWTDI gefällt das.
  10. Spitfire

    Spitfire Kennt sich aus

    Konsumgutschein klingt gut, lässt sich womöglich aber schwer umsetzen. In welchen Geschäften soll er gelten, wie lange, kann er weiterverkauft werden...
    Einfach Geld aufs Konto der Bürger buchen bringt meiner Meinung nach auch nicht wirklich was, weil es dann einfach erstmal da liegen bleibt.
     
    Da_Karoq140kWTDI und PSLeipzig gefällt das.
  11. Schmitzibu

    Schmitzibu Forenmaskottchen

    Der muss überall gelten, z.B. bis 31.12...

    Die Corona Hilfskredite sind auch alle bis 31.12. befristet.
     
  12. Spitfire

    Spitfire Kennt sich aus

    naja, in nem Lebensmittelladen wird der Gutschein nicht den gewünschten Erfolg bringen...
     
    PSLeipzig gefällt das.
  13. HolgerB29

    HolgerB29 Dauergast


    Habe gerade einen Audi Q3 für meinen Sohn bestellt. Kommt die Kaufprämie, gehe ich davon aus, dass sie mir dann auch noch gewährt wird - im Nachhinein, schließlich habe ich ja die Autoindustrie nach Corona unterstützt!
     
  14. Spitfire

    Spitfire Kennt sich aus

    Ich bin mal gespannt was das in 20 Jahren wird wenn dann alle 50 jährigen alleine dastehen und nicht mehr alleine überleben können...
     
  15. Da_Karoq140kWTDI

    Da_Karoq140kWTDI Ist öfter hier

    Darauf würde ich nicht setzen, da die Kriterien immer mit zeitlichen Begrenzungen einher gehen. Bedeutet, der Kaufvertrag muss zu einem bestimmten Datum gedruckt und im Werkssystem eingegeben werden etc.

    Davon ab hoffe ich, wie bereits erwähnt, dass keine spezifische Prämie kommen wird.
     
  16. patru

    patru Kennt sich aus

    Sollte es eine Kaufprämie geben wird es beim Händler auch nicht so einen großen Nachlass (wie üblich) geben!
     
    Da_Karoq140kWTDI gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden