• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

VarioFlex sinnvoll?

christian_79

War schon mal da
Hallo,
bin auch gerade in der Beschaffung von einem Karoq.
Leider bin ich beim Thema Varioflex-Sitze hin und her gerissen. Auf der einen Seite gefällt mir die Flexibilität des Systems (Ausbau, verschieben usw.) und die Kofferaumabdeckung mittels "Rollo".
Auf der anderen Seite hat Varioflex auch Nachteile.
Es kann Serienmäßig kein doppelter Ladeboden bestellt werden (ebene Ladekante zwingend erforderlich => Eigenbau notwendig) und der mittlere Sitz kann nicht verstellt werden.

Hat jemand das Varioflex System im Karoq schon im Einsatz und kann ein Statement zum Praxistest abgeben?
Wie seht ihr das? Ist Varioflex sinnvoll oder lieber die Normale Rückbank (hat seit MJ zumindest auch eine Durchreiche/Armlehne)?

Danke im Voraus für eure Eindrücke / Meinung.

Gruß,

Christian
 

Andro50

Dauergast
Hallo Christian, na dann hast du ja schon alle relevanten Infos.
Habe meinen Karoq seit Anfang März und mit dem Varioflex-System nur positive Erfahrungen gemacht.
Letzte Woche habe ich das System zum ersten Mal ausgiebig nutzen können.
Sitze ausgebaut 4 große Gartensäcke mit Strauchschnitt eingeladen und ab zur Kompostieranlage, klappte wunderbar.
Nach 2 Fuhren war der ganze Müll entsorgt, das erste Mal ohne Anhängermiete.
Sehr nützlich und praktisch ist das Rollo und sieht auch noch gut aus.
Die zwei verschiebbaren Sitze haben mir bei der ersten Urlaubsfahrt nützliche Dienste erwiesen, konnte dadurch 2 große Koffer links/rechts unterbringen und den Picknickkorb in die Mitte stellen. Die Schuhe wurden unter den doppelten Ladeboden verstaut.
Ein Manko ist der nicht erhältliche doppelte Ladeboden, war für mich aber kein Thema; habe mir einen bauen lassen.
Siehe hierzu #25,26 und #146.
Mit etwas handwerklichem Geschick ist ein doppelter Ladeboden sicherlich auch in Eigenleistung zu bewerkstelligen.
Ein kleiner Nachteil sind die doch ziemlich kleinen Rücksitze, der mittlere ist als Sitz eigentlich nicht nutzbar und die beiden äußeren von der Sitzfläche zu klein.
Ist für mich aber auch nicht relevant da wir zu 99% zu zweit fahren.
Ich hoffe dir bei der Entscheidungsfindung etwas geholfen zu haben.
Gruß Andro
 

christian_79

War schon mal da
Hallo @Andro50 ,
Danke für deinen Beitrag. Hat natürlich etwas weitergeholfen. Kurze ergänzende Frage: Hast du Lederausstattung? Wenn nein, wie ist der Mittlersitz gepolstert wenn er als Armauflage umgelegt wird? Auf dem Bildern im Internet sieht man den mittleren Sitz von hinten immer mit Leder bezogen.

Ergänzung: Wenn du schreibst die hintere Sitzfläche ist zu klein: Meinst du von der Sitzlänge oder von der Sitzbreite?
Gruß,
Christian
 

Andro50

Dauergast
Hallo Christian,
habe die die Sportsitze "Dynamic" hier ist die Rückseite der mittleren Rückenlehne (Armauflage) mit dem selben Stoff (Grau) bezogen wie die Sitze.
Die Einzelsitze des Varioflex-Systems sind meiner Meinung nach zu schmal geschnitten, die Sitzlänge geht in Ordnung.
Gruß Andro
 

christian_79

War schon mal da
Danke.
Die Diskussion an alle evtl. nochmal etwas erweitert: Hat jemand schon jemand Erfahrung von Varioflex mit Kindersitzen?
Grüße
Christian
 

yahyami

War schon mal da
Ich habe das Varioflex System vor allem aus einem Grund genommen. Beheizbare Sitze hinten!
Die gibt es sonst nämlich nicht. Bei einer Lederausstattung finde ich das aber ein unbedingtes "Muss".

Sowohl ich selbst, wie auch die Kinder, wir vertragen aus gesundheitlichen Gründen keine Stoffpolster. Trotz Kleidung dazwischen (wer sitzt schon nackt im Auto) verstärken Stoffsitze Neurodermitis bei uns vor allem auf langen Strecken. Ich habe daher in den vergangenen Jahren ausschließlich auf Lederausstattung oder Alcantara (ja auch das ist kein Leder, dass weiß ich, es funktioniert aber trotzdem) zurückgegriffen.
Leider war das Leder/Alcantara-Paket bei meinem Karoq nicht lieferbar und mir wurde ein kostenloses Upgrade auf Leder angeboten.

Darüber ist das System, wie oben schon beschrieben wirklich äußerst flexibel.
Für die Ladeboden-Problematik gibt es eine Lösung. Entweder Professionell (aber leider auch sehr teuer) oder eben selber bauen.
Ich werde die zweite Variante nehmen, denn ich hatte so etwas bereits für meinen Leon ST gebaut. Das passt (bis auf die Länge) perfekt in den Karoq. Also nur etwas einkürzen, da der Kofferaum weniger Tiefe hat und fertig. Es fehlt nur noch das Wochenende mit Zeit. ;-)

Die zu kleinen Sitze (Sitzbreite), die hier ebenfalls schon erwähnt wurden, kann ich nicht nachvollziehen, denn sie sind natürlich keine Folge des Varioflex-Systems.
Ein Karoq ohne Varioflex ist auch nicht breiter und bietet natürlich auch nicht mehr Platz.
Ich selbst kann mit meinen 187 Größe und knapp 100 Kilo gut auf einem Einzelsitz sitzen ohne das Gefüh zu haben, dass mein Hintern über den Sitz quillt! :)
Nur die Beinfreiheit ist halt etwas begrenzt. Wer da mehr will sollte dann aber auch eher zum Kodiaq greifen und nicht zum Karoq.
 

O.C

Ist öfter hier
Mal eine Frage in die Runde,
ich habe ja das Sitzsystem Varioflex bestellt.
Nun würde ich gerne wissen, ob sich das Mittelteil der Sitzbank auch vor und zurück schieben lässt,
oder ob das nur bei den äußeren Sitzen so ist.
Bei der Bestellung bin ich davon ausgegangen das sich die ganze Sitzbank vor und zurück schieben lässt.
Im Internet habe ich heute gelesen das das nur mit den äußeren Sitzen geht.
Was ist denn jetzt richtig?

Gruß Olli
 

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Es gibt ein Video dazu auf YouTube, da siehst du prima erklärt, was mit Varioflex so alles anzustellen geht...

 

Andro50

Dauergast
Da wir nur zu zweit fahren, habe ich den mittleren Sitz ausgebaut und wie auf dem Video zu sehen die beiden äußeren Sitze in die Mitte geschoben.
 

FendiMan

Forenmaskottchen
Es lassen sich nur die äußeren Sitze verschieben.
Das steht aber auch so in der Bedienungsanleitung Seite 90.
 

Chris55

War schon mal da
Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, wie breit und hoch die Lücke zwischen den Sitzflächen ist, wenn ich den mittleren Sitz bei Varioflex ausbaue?
Danke!
 

Laios09

Kennt sich aus
Das kannst doch einfach selbst ermitteln indem du einen Zollstock nimmst, den mittleren Sitz nach vorn klappst und schon gehts los... sorry unser Wagen ist grad unterwegs. Die Breite der Lücke ist dann abhängig davon, wie du die äußeren Sitze einstellst.
 

Chris55

War schon mal da
Gute Idee, Zollstock habe ich - wer leiht mir kurz seinen Karoq? Ich komme von einem Touran und nachdem sie da den 190PS Diesel eingestellt haben, suche ich ähnlich flexible Alternativen...
 

Lavastyle

Stammuser
@Andro50, und wie wären die Maße, wenn Du jetzt noch die beiden Sitze (nachdem der kleine mittlere entfernt wurde) nach innen versetzt ?
Weil das ja erst das "Vario - Flex" interessant macht !
Magst noch einmal messen , bitte ?!

Oder beziehen sich die angegebenen 31,xx cm auf die nach innen geschobenen "Außensitze" ?
 

Andro50

Dauergast
Scheinbar hast du kein VarioFlex, ansonsten würdest du die Frage nicht stellen.
Schau dir das Bild nochmals genauer an, der mittlere Sitz ist hochgeklappt, ergo befinden sich die Außensitze auch ganz außen.
Meiner Meinung nach, ist ein Karoq ohne VarioFlex nur ein halber Karoq und das wird sich später auch im Wiederverkauf bemerkbar machen.
Mein Tipp, anstelle eines Karoq Sportline (190PS) ohne Varioflex, würde ich mich für den Seat Cupra entscheiden;
das ist eine Rakete.
 

Lavastyle

Stammuser
@Andro50, richtig erkannt - mein Karoq durfte leider kein Vario -Flex bekommen, die Wirren in der WLTP Umstellung hatten den Konfigurator stark eingeschränkt. Ich hatte jedoch vorher im Yeti das Variositzsystem lieben und schätzen gelernt. Also kenne ich dessen Flexibilität ganz genau. Aber nun ist es eben ein Karoq geworden, ohne Flex - System. Meine Frage war aber offen und unbeantwortet geblieben. Wie wäre das Maß zwischen den Rücksitzen, wenn der Mittelsitz entfernt wurde und dann die Sitze nach innen versetzt wurden ???
Gib mal bitte dieses Maß bekannt.
Dankeschön ...
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert