• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Kundenorientierung

Schmitzibu

Forenmaskottchen
Ich würde noch weiter differenzieren. Nach meiner Erfahrung hat es nix damit zu tun, ob es die einzige Werkstatt weit und breit ist, sondern eher mit der Betriebsgröße.

Kleinere inhabergeführte Betriebe sind oft näher am Kunden, weil sie letztlich wissen, wer das Gehalt bezahlt. Bei den Großen scheint das so nicht zu sein.

Beispiele:
Seat Deus in Cadolzburg. 4 oder 5 Angestellte. Top Service und mega-Werkstattqualität.

VW Konrad Schmidt in Cadolzburg. Mittelgrosser Standalone Händler und Service für VAG. Behauptet sich seit Jahrzehnten gegen die übermächtige Feser-Gruppe aus Nürnberg. Gute Adresse für Kauf und Service.

Zolleis in Forchheim. Reiner Servicebetrieb ohne Verkauf. Mittelgrosses Team. Guter Service, aber Personenabhängig. Hatte dort auch schon einen tierischen Reinfall. Seit dem meide ich den betreffenden Serviceberater und alles ist ok.

Gegenbeispiele:
Hartner in Forchheim. Kleiner Betrieb. Service und Werkstatt unterirdisch. Ging (wohl auch deswegen) vor ein paar Jahren pleite. Seit Wiedereröffnung wohl besser, aber ich war dort nicht mehr.

Mercedes Niederlassung Nürnberg, Fürther Str. Topp Adresse für Service und Verkauf. Haben unseren Smart dort in Betreuung. Sehr groß.
 

NoNameX

Kennt sich aus
Sofern ich in einer Werkstatt höflich und respektvoll behandelt werde ist alles gut.
Zu hohe Erwartungen können auch zu hohen Enttäuschungen führen.
Ich kann auf diesen Königstatus gerne verzichten, ich habe es mit Menschen zu tun, die ich ebenfalls mit Respekt behandle. Ich kann eher dieses unehrliche schleimige und schmierige Gehabe nicht ertragen, widerlich diese Schauspielerei. Aber gut, wer drauf steht.
Ich habe hier 4 Skodahändler im Umkreis von 50km. Habe mich mehrmals mit denen beschäftigt, erst wegen dem Kodiaq und später mit dem Karoq. Probefahrten mit verschiedenen Motorisierungen gemacht und alle möglichen Infos erfragt. (Nebenbei, noch viel ausgiebiger bin ich bei Seat unterwegs.) Interessant, gekauft habe ich beim örtlichen Händler, bei dem ich nie eine Probefahrt bekam, weder mit dem Kodiaq noch mit einem Karoq.
Im Grunde ist es doch ganz einfach, ich gehe in die Werkstatt und zeige höflich meine Wünsche und Probleme auf, schaue dann was geschieht. Wird mir geholfen ist es natürlich in Ordnung. Werden Mängel nicht abgestellt wird höflich der Hersteller informiert, stellt der sich dann auch quer wird entschieden ob ich da weiter Schritte unternehme, wie zum Beispiel per Anwalt, was natürlich von der Art des Mangel abhängt. Ein Händler/Werkstatt, die mich respektlos oder unhöflich behandelt, von der verabschiede ich mich höflich per Anschreiben an deren Chef und mit einer Kopie an den Hersteller. Damit wäre das für mich erledigt, es gibt wichtigere Dinge. Auf zum nächsten Händler.
Man sollte auch bedenken, sich in einem Forum über seine Werkstatt zu beschweren ist nicht unbedingt vertrauensfördernd. Ich habe das in einem anderen Forum erlebt, man bedankte sich dann beim König für die im Forum hinterlassenen Zeilen.

PS. ist nur meine Sichtweise/Erfahrung, die nicht zur Nachahmung oder Zustimmung verpflichtet :):D
 

gummihai

Kennt sich aus
So, ich habe mich so langsam mal damit befasst, mir ein neues Auto zu kaufen. Dabei bin ich auf einen kleinen Händler im etwas entfernten Soest gestoßen. Vielleicht mal etwas Hintergrund. Mein jüngster Sohn wollte sich einen Skoda Octavia RS kaufen. Internet herauf und herunter gesucht und durch Zufall beim selbem Händler gelandet der auch in Delbrück einen Standort hat. Hier stand verblüffender weise das Auto haargenauso, wie sich mein Sohn das Auto konfiguriert hatte im Verkaufsraum. Also sind wir mal hingefahren um über Preise zu sprechen. Um es kurz zu machen, eine Woche später war es das Auto von meinem Sohn. Auch mein ältester Sohn wollte etwas später, sich mal einen Kodiaq leisten. Auch hier wurde man einig. Gut die Lieferzeit war hier etwas länger (12 Monate). Aufgrund der bisherigen Erfahrungen beim Neuwagenkauf ließ sich eine gute Bekannte aus Düsseldorf dazu hinreißen auch mal in Soest vorstellig zu werden. Auch hier konnten wir einen Abschluß melden. So, das waren die Erfahrungen aus dem Neuwagenverkauf. Aber es geht noch sehr positiv weiter. Der Wagen unserer guten Bekannten verlangte nach einer Inspektion. Es war ihr auch nicht zu weit von Düsseldorf nach Soest zu fahren. Bei der Annahme dann mein bisher bestes Werkstatterlebnis. Es wurde gefragt, wenn etwas Flüssigkeit in der Scheibenwaschanlage fehlen sollte, ob sie es nachfüllen sollen. Normalerweise ist so etwas immer zum Kassefüllen der Werkstätten gemacht worden. Und schon vorher wurde der verbindliche Preis genannt. So wünscht man sich das. Und weil die Preise auch stimmen habe ich mir Ende Juli genau da auch einen Skoda Karoq bestellt. Also ich kann das Autohaus Regett in Soest und Delbrück bestens empfehlen. Und nein ich werde nicht von denen bezahlt! *wenn man sich dazu jetzt aber genötigt sieht, würde ich nicht nein sagen ;-)*
 
Zuletzt bearbeitet:

Gipsi

Kennt sich aus
war bei mir auch so,habe über carwow 4 Händler besucht und mir einen Eindruck verschafft und auch die Bewertungen angeschaut,habe dann nicht das Auto dort genommen wo es am billigsten war sondern dort wo es mir persönlich am besten gefallen hat und auch viele andere Kunden sehr zufrieden waren!
 

Black RS

Stammuser
Also ich kaufe seit über 15 Jahren beim gleichen händleR und dieser ist fast 900 km von meinem Wohnort entfernt!! Gekauft habe ich dort bisher:
  • 1 Karoq
  • 2 Octavia
  • 1 Fabia
  • 3 Citigo (für meine Mitarbeiter!)
  • plus Familie und Freunde (auch noch ca. 10 Kfz)

Es gibt also doch noch überragende Händler ... vor allem - so glaube ich - wenn sie familiengeführt sind und es mit Herzblut betreiben.

@Andy - stimmt doch, oder?
 

Andy

Kennt sich aus
Japp, @Black RS ... volle Zustimmung!
Kennen tu ich ihn auch schon fast so lange (digital), aber der Karoq ist erst mein zweites Auto von dem händleR. Bei mir sind es etwa 500 km.
Vorher war ich 15 Jahre bei einem Skoda-Händler in der Region, der einen ziemlichen Abstieg hingelegt hat.

Der erste Freund hat jetzt aber auch gewechselt und nimmt die 500 km ebenfalls in Kauf ... und verbindet es gleich mit 5 Tagen Urlaub.
 

purzelbaer007

Kennt sich aus
war bei mir auch so,habe über carwow 4 Händler besucht und mir einen Eindruck verschafft und auch die Bewertungen angeschaut,habe dann nicht das Auto dort genommen wo es am billigsten war sondern dort wo es mir persönlich am besten gefallen hat und auch viele andere Kunden sehr zufrieden waren!
Der Preis spielt bei Dir eine untergeordnete Rolle. Hauptsache der Händler wird gut bewertet. Jeder wie er mag.

Ich kaufe dort, wo Preis-Leistung stimmt. Die Durchsichten und ggf. Reparaturen lasse ich dann in der Werkstatt meines geringsten Misstrauens durchführen.
Wenn ich gegenüber eines anderen Händlers Geld sparen kann, kann ich dies ggf. für zusätzliche Ausstattung nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gipsi

Kennt sich aus
es waren keine 600€ Unterschied zum billigsten aber die Bewertungen waren halt nicht sonderlich gut,daher nahm ich die knapp 600€ in Kauf,aber beim Kundendienst bekomme ich beim jetzigen Händler ein kostenlosen Leihwagen der billigste Händler wollte 40€ pro Tag plus Benzinkosten,man sieht also billig ist nicht immer gut!
 

purzelbaer007

Kennt sich aus
@Gipsi schon klar. Das ist ja auch Deine Entscheidung.
Allerdings könntest Du doch beim "Billigsten" kaufen und den Service beim Händler mit dem besten Service machen lassen.
Ist auch Wurscht. Bestellt ist das Teil und der Rest ergibt sich.
 

Andy

Kennt sich aus
Ich mag mal was zur Billig-Billig-Mentalität sagen und Kundenorientierung ist ohnehin mein Thema: Ich habe bei keinem meiner 9 Skoda einen Preisvergleich vorgenommen. Ja, tatsächlich. Und zwar nicht, weil ich im Geld schwimme und mir der Preis egal wäre. Für mich muss die Chemie stimmen; ich muss mich gut aufgehoben und beraten fühlen. Natürlich feilscht man manchmal auch, aber es gilt "leben und leben lassen".

Vom ersten Skoda an war mein Ansinnen, einen Händler fürs Leben zu haben. Die ersten 7 Autos waren Firmenwagen und da war ich mir bewusst darüber, dass ich regelmäßig wiederkommen werde und auch den Service bei dem Autohaus machen möchte. Wenn man dann gleich gut mit dem Verkaufsleiter und auch dem Werkstattmeister klar kommt, dann sucht man nicht weiter. Und wenn es 500 € mehr auf der Rechnung sind, dann ist es mir das wert.

Und ein guter Händler denkt dann eben genauso ... er wurde dann nämlich auch über Jahre mein Kunde und verhielt sich identisch: "Ich kaufe nur bei dir und quetsche nicht den letzten Euro raus."

Nachdem ich Autos nun nur noch privat benötige und es bei dem langjährigen Händler zu gewissen Problemen kam (kein Vertragshändler mehr usw.), habe ich mich also umorientiert. Über langjährige Skoda-Forenteilnahme kannte ich einen händleR, der nett, kompetent und humorvoll schien. Vor allem war er auch in den Foren sehr engagiert und für manchen Spaß zu haben. Es war für mich daher vor 5 Jahren keine Frage, dass der private Wagen dort (500 km entfernt) bestellt wird. Und wieder kein Preisvergleich! Ich hatte einen Preis im Kopf und der wurde gehalten bzw. unterboten. Und bei der Abholung lag die Kiste dann voller Skoda-Artikel ... es wurde z. B. sogar an den damals 1 1/2-jährigen Enkel gedacht und so lag auch ein Skoda-Teddy auf der Rückbank. Für eine Unterkunft wurde auch gesorgt. Ist das Kundenorientierung?

Im letzten Jahr habe ich dann mal angedeutet, dass ich so ab Mai 2020 gerne ein anderes Auto haben möchte und natürlich von ihm. Als es dann im Januar 2020 konkreter wurde, kam: "Ich habe da was für dich. Ist schon bestellt und von mir konfiguriert. Wenn du den nicht nimmst, dann gehörst du geschlagen." (also sinngemäß)

Es war viel mehr drin und dran, als ich mir eigentlich erhofft hatte. Es war quasi der Traum-Karoq. Noch mal mit meiner eigentlich gewünschten Konfiguration verglichen und dann festgestellt, dass der Rabatt durch eine "Bestellwoche" so gut war, dass ich nicht mehr viel nachdenken musste. Nur noch die Farbe geändert und Auftrag unterschrieben. Und ich habe wieder nicht verglichen. Der Preis (Rabatt) war gut - denke ich - und vor allem ist ja bei mir nicht mit direkten Folgegeschäften zu rechnen (Inspektionen etc.). Folgeverträge kommen dann höchstens über Empfehlungen und das hat nun tatsächlich auch mal geklappt.

Wäre das Auto für mich nur Fortbewegungsmittel, dann würde ich sicherlich - wie mancher bei Toilettenpapier - nach dem besten Schnäppchen Ausschau halten und jeden 100er rausquetschen, der geht. Ich bin aber vielleicht ein Spinner, für den mehr dazu gehört. Ggf. ist das nicht mehr zeitgemäß, aber so ticke ich dann wohl (nicht nur bei Autos). Für mich zählt Qualität ... nicht nur beim Produkt, sondern auch bitte gerne beim Drumherum. Der Slogan meiner inzwischen verkauften Firma war: "Qualität ist ... wenn der Kunde wiederkommt und nicht die Ware!" Und das liegt eben nicht nur am eigentlichen Vertragsgegenstand.

Und um zur Kundenorientierung zurückzukommen: Was geht denn mehr? Geschenk für Enkel im Auto. Ein genau für mich passendes Traumauto schon in der Pipeline zu haben. Mich bei Zugankunft vom Bahnhof mit dem gleichen Auto abzuholen, das ich einen Tag später in Empfang nehmen darf (nur eine andere Farbe) und dann erstmal einen netten Abend gemeinsam verbringen. Mit mir zusammen bei der Auslieferung vor der Karre zu stehen und gemeinschaftlich das Grinsen im Gesicht zu haben. Ja, aber ist auch einfach ein wunderschönes Auto!

@Black RS hat da noch viel mehr tolle Erfahrungen und Erlebnisse. Sowas passiert, wenn Autokauf mehr als Konsum und Feilschen ist.
@Black RS und ich kennen uns nicht persönlich. Uns verbindet eine kurze gemeinsame Forenteilnahme (Octavia) und eben der gleiche händleR. Aber alleine der zweite Punkt ist so bedeutend, dass automatisch eine Zusammengehörigkeit entsteht und man sich freut, wieder eine gemeinsame Plattform (weil gleiches Skoda-Modell) zu haben.

@oxygen ist das der längste Beitrag im Forum? :eek:
Tut mir leid, wenn so viel zu lesen ist. Aber es gibt halt Themen, zu denen es völlig unterschiedliche Sichtweisen gibt und mancher viel zu erzählen hat. Aber genau davon lebt so ein Foren-Organismus. Es muss nicht immer nur technisch sein ...
 

Medvěd

Kennt sich aus
Genauso erging es mir....bin zu dem Händler bei dem ich schon meinen Yeti gekauft hatte und bisher sehr zufrieden war/bin. Ich habe vorher keine Preise bei anderen Händlern eingeholt, mir nur über das Internet eine Übersicht verschafft. Ich hatte eine Summe im Kopf, die ich bei Inzahlungnahme meines Yetis bereit wäre zuzuzahlen, die aber relativ realistisch und für mein Erachtens „Leben und Leben lassen“ erfüllt.
Beim Termin hatte ich meine Konfiguration schon fix für mich und habe meinen Händler einfach mal rechnen lassen.... Was soll ich sagen, er hat auf Anhieb meine Vorstellung getroffen... Dann ging es schnell und ich war nach einer knappen Stunde (mit Probefahrt) wieder vom Hof und der „Neue“ war bestellt.
Und das, obwohl ich wusste dass ich bei einem anderen großen Händler in der Nähe bestimmt noch ein paar Hunderter hätte raus holen können.
Mir war das aber egal...
 

Black RS

Stammuser
Ich mag mal was zur Billig-Billig-Mentalität sagen ...
... ich wollte auch was dazu schreiben und hatte auch schon mal was dazu geschrieben. Mich "kotzt" diese Geiz ist geil Mentalität auch sowas von an. Meist sind es diese "menschen", die dann aber selbst für sich immer das meiste fordern.

Ich stoppe jetzt, weil ich mich sonst in Rage schreibe ... alle reden von Solidarität, aber keiner lebt es ... ich würde auch für 1.000 EUR mehr bei MEINEM händleR kaufen. Ich möchte und muss mein Leben nicht nach dem monetären maximieren.

Uns geht es so verdammt gut in Deutschland ... und so viele jammern immer noch ... Herrgott wacht auf und seid dankbar und demütigt ...

Ich habe fertig!
 

Black RS

Stammuser
@Black RS und ich kennen uns nicht persönlich. Uns verbindet eine kurze gemeinsame Forenteilnahme (Octavia) und eben der gleiche händleR. Aber alleine der zweite Punkt ist so bedeutend, dass automatisch eine Zusammengehörigkeit entsteht und man sich freut, wieder eine gemeinsame Plattform (weil gleiches Skoda-Modell) zu haben.
Lieber @Andy DANKE!! und ein toller Beitrag, den ich so 100% unterschreiben kann und nein! du bist kein "Spinner" du machst alles richtig.
Mir sind eben nicht monetäre Begriffe, wie Freundschaft, Zusammengehörigkeit, gemeinsame Erlebnisse tausendmal mehr wert, als die Gier weitere 100 EUR beim Händler rauszupressen. Aber solche Charaktere gibt es eben auch ... und die wird es auch (leider) wohl immer geben ... nur ich könnte dann morgens nicht mehr in den Spiegel schauen.
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
Karoq kaufen
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert