• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Navi vs. Android Auto?

Karoqtamer

Ist öfter hier
Hallo,

mit dem Bolero und AndroidAuto hat man ja ein Navi auf Basis von Google Maps. Was für Vorteile hat man noch mit dem 650€ teuren Amundsen? Mir erschließt sich auch nicht der Preisvorteil den man mit dem Business Amundsen haben soll da das meiste sowieso schon im Style enthalten ist?

lg.
 

H.Baum

War schon mal da
Du hast recht. Amundsen und das Bolero sind baugleich, bis auf die Navigationsfunktion natürlich.

Meine eigene Meinung zu fest eingebauten Navis ist, dass hier die Marketer der jeweiligen Hersteller ganze Arbeit geleistet hat. Plötzlich benötigt jeder, der auch nur einmal im Jahr ein Navi benötigen würde, ein fest eingebautes Gerät in seinem Fahrzeug. Aber das kann jeder so machen, wie es ihm beliebt.

Amundsen und Bolero verfügt außerdem, sowohl in der Anzahl als auch in der Leistung über baugleiche Lautsprecher. Ein Unterschied entsteht erst in der Erweiterung mit dem Canton-Soundsystem.

Auf den Wiederverkaufswert wird sich das Amundsen mit Sicherheit positiv auswirken.

Wenn du einen wirklichen Unterschied haben möchtest, musst du dir wohl oder übel das Columbus holen: Unterschied Columbus vs. Amundsen

Henning
 

Karoqtamer

Ist öfter hier
Die Frage ist halt ob Android Auto zuverlässig und einfach funktioniert, was ich herausgefunden habe :

AA:
Handy muss mit einem passenden USB Kabel verbunden werden
Es werden immer Google Maps Karten online geladen -> Datenvolumen, Offlinekarten funktionieren angeblich nicht?
Beschränkt auf Navi Apps die für AA freigegeben sind.. GM sollte aber reichen
Karten sind immer Aktuell

Amundsen:
Verkehrszeichenerkennung, wobei das etwas unklar ist da ich diese Funktion nur im Amundsen Paket finde, ist aber vermutlich ein Fehler in der Preisliste
Offline Mode auch wenn mal kein Netz da ist
Ausland, wobei der Vorteil durch den Entfall des Roaming nicht wirklich groß ist.

D.h was bei AA fehlt wäre die Verkehrszeichenerkennung die dann 650€ kostet....
 

Andro50

Forenmaskottchen
Einen Preisvorteil von bis zu 710,. Euro kann ich auch nicht nachvollziehen.
Amundsen: 650,.
Business Amundsen: 990,.beinhaltet folgendes Zubehör:
Müdigkeitserkennung: 50,.
Sunset (Getönte H/Seitenscheiben hinten): 190.-
Gepäcknetztrennwand:140,.
In der Addition ergibt sich ein Preisvorteil von 40,.
Laut Auskunft meines Freundlichen kann man die Verkehrszeichenerkennung optional nicht erwerben, die gibt es nur als Beigabe zum Business; naja.
Bei der Entscheidung für oder wieder eines eingebauten Navis sollest du den Wiederverkauf bedenken. "Wie der hat kein Navi"
 

uweidemu

War schon mal da
Android Auto läuft hervorragend und unter Nutzung der Offlinekarten funktioniert es auch in Gebieten ohne Empfang.
Ich habe auch die App WAZE auf dem Smartphone installiert und kann dadurch auswählen, ob mit Google Maps oder WAZE navigiert wird.
Das USB-Kabel ist zukünftig auch nicht mehr notwendig.
 

Zoroaster

War schon mal da
Android Auto läuft hervorragend...
Das USB-Kabel ist zukünftig auch nicht mehr notwendig.
Kannst du das bitte näher erläutern? Würde mich echt interessieren, denn ich dachte bislang, dass für AA die USB-Verbindung zwingend notwendig ist.
Danke!

Und zur Ursprungsfrage: Die Integration in das Gesamtsystem ist beim Einbau-Navi sicherlich besser bzw vollständiger. Ich denke da zB an "Absenkung der Radiolautstärke bei Navi-Ansagen" oder "keine Navi-Ansagen während eines Telefonats".

VG Zoro
 

Darker

Ist öfter hier
Kannst du das bitte näher erläutern? Würde mich echt interessieren, denn ich dachte bislang, dass für AA die USB-Verbindung zwingend notwendig ist.
Danke!
Ich glaube @uweidemu meint das neue Wireless MirrorLink. Skoda hat diese neue Technologie bereits vor einiger Zeit vorgestellt. Sie überträgt Inhalte via WLAN vom Smartphone auf das Infotainmentsystem des Autos und somit kann auf eine kabelgebundene Verbindung verzichtet werden.
 

Zoroaster

War schon mal da
Oh! Hatte davon gelesen, dachte aber, das betrifft nur die MirrorLink-Schnittstelle (hab mich wohl von der Bezeichnung "wireless MirrorLink" verführen lassen).

Wusste nicht, dass damit auch Android Auto kabellos wird.

Wieder was gelernt. Danke für die Schließung meiner Bildungslücke!

VG Zoro
 

oddboy

War schon mal da
Hi,
das Argument, dass ein Festeinbaunavi den Wiederverkaufswert erhöht kann ich nicht nachvollziehen. Leg Deinem Auto ein Smartphone bei (kostet bei Android fast nichts oder nimm ein gebrauchtes), dann hat es Navi ;) Besser integriert ist Festeinbau auch nicht. Bei meinem alten Yeti/Bolero aus 2014 behalte ich mein Telefon in der Tasche und die Kontakte werde importiert/aktualisiert, Radio wird bei Gesprächen/Naviansagen stummgeschaltet, höre Spotify etc. Das USB Kabel, nur um die Spiegelung auf das Einbaudisplay zu haben, wäre sogar ein Rückschritt. Ist aber bald Geschichte.
BTW. Die größte Vernichtung von Wiederverkaufswert haben doch die kriminellen Betrüger aus Wolfsburg verursacht und da macht Ihr euch über "peanuts" Gedanken?
VG Helmer
 

emmeli

Ist öfter hier
...Leg Deinem Auto ein Smartphone bei (kostet bei Android fast nichts oder nimm ein gebrauchtes), dann hat es Navi ;) Besser integriert ist Festeinbau auch nicht... Das USB Kabel, nur um die Spiegelung auf das Einbaudisplay zu haben, wäre sogar ein Rückschritt. ...
Brauch man(n) zum Navigieren nicht einen Datentarif? Somit monatliche Kosten...
Ein fest eingebautes Navi ist besser, weil es ohne zusätzliche Hardwäre funktioniert, die nicht fest verbaut ist.
Genau das USB Kabel benötigt man(n) für Android Auto oder Apple CarPlay.

Jetzt ziehe ich ein Strich drunter und bin froh, dass ich das Columbus, ohne Kabel-Frickelei, fest eingebaut habe. :)
 

Andro50

Forenmaskottchen
Hi,
das Argument, dass ein Festeinbaunavi den Wiederverkaufswert erhöht kann ich nicht nachvollziehen. Leg Deinem Auto ein Smartphone bei (kostet bei Android fast nichts oder nimm ein gebrauchtes), dann hat es Navi ;) Besser integriert ist Festeinbau auch nicht. Bei meinem alten Yeti/Bolero aus 2014 behalte ich mein Telefon in der Tasche und die Kontakte werde importiert/aktualisiert, Radio wird bei Gesprächen/Naviansagen stummgeschaltet, höre Spotify etc. Das USB Kabel, nur um die Spiegelung auf das Einbaudisplay zu haben, wäre sogar ein Rückschritt. Ist aber bald Geschichte.
BTW. Die größte Vernichtung von Wiederverkaufswert haben doch die kriminellen Betrüger aus Wolfsburg verursacht und da macht Ihr euch über "peanuts" Gedanken?
VG Helmer
Mit Wiederverkauf habe ich nicht den Wert gemeint, sondern die Chance eines schnelleren Verkaufes ohne Verhandlungsmarathon und Preiszugeständnisse.
Hier ein Beispiel: 2 identisch ausgestattete Karoqs (bis auf das Navi) werden bei Mobile.de angeboten.
Karoq1: Neuwert ohne Navi: 35000,.EURO Wertverlust nach 6 Jahren 20000,.EURO Gebrauchtwert: 15000,. EURO
Karoq2: Neuwert mit Navi Amundsen 35650.- EURO Wertverlust nach 6 Jahren 20390.- EURO Gebrauchtwert: 15260.- EURO
Für welchen Karoq würde sich der Gebrauchtwagenkäufer wohl entscheiden?
Also Ich würde den Karoq mit dem festeingebauten Navi nehmen, oder vielleicht doch lieber den Karoq ohne Navi und einem Gratis Smartphone als Beigabe, dann hätte ich 3 Smartphones auch nicht schlecht.
 

oddboy

War schon mal da
Was soll ich da noch sagen? Der Eine hat kein Smartphone (dabei) und damit auch keine Flatrate und der Andere konstruiert Hypothesen für die Zukunft.
Vielleicht fällt VW ja noch ein neuer Betrug ein, dann ist sowieso alles Schall und Rauch ;):mad:
 

Andro50

Forenmaskottchen
Was soll ich da noch sagen? Der Eine hat kein Smartphone (dabei) und damit auch keine Flatrate und der Andere konstruiert Hypothesen für die Zukunft.
Vielleicht fällt VW ja noch ein neuer Betrug ein, dann ist sowieso alles Schall und Rauch ;):mad:
Dies ist ein Forum für Mitglieder die ihren Karoq bereits haben (Erfahrungsaustausch) und lieben, die ihn bereits bestellt haben (Vorfreude) und diejenigen die ihn eventuell kaufen wollen (Du?).
Wenn das Deine Meinung über VW und deren Töchtern ist, dann würde ich hübsch die Finger vom Karoq lassen.
Auch andere Mütter haben hübsche Töchter und die Auswahl an SUV ist mittlerweile riesengroß.
Mit deinen Aussagen "kriminellen Betrüger aus Wolfsburg ,vielleicht fällt VW ja noch ein neuer Betrug ein" verunsicherst du nur diejenigen die ihren Karoq schon haben oder bestellt haben. Ich fahre meinen Karoq seit mittlerweile 6 Wochen und bin begeistert.
 

helmut48

War schon mal da
Einen Preisvorteil von bis zu 710,. Euro kann ich auch nicht nachvollziehen.
Amundsen: 650,.
Business Amundsen: 990,.beinhaltet folgendes Zubehör:
Müdigkeitserkennung: 50,.
Sunset (Getönte H/Seitenscheiben hinten): 190.-
Gepäcknetztrennwand:140,.
In der Addition ergibt sich ein Preisvorteil von 40,.
Laut Auskunft meines Freundlichen kann man die Verkehrszeichenerkennung optional nicht erwerben, die gibt es nur als Beigabe zum Business; naja.
Bei der Entscheidung für oder wieder eines eingebauten Navis sollest du den Wiederverkauf bedenken. "Wie der hat kein Navi"
Mit dem Business Paket bekommt man zusätzlich 3 Jahre Skoda Onlinedienste statt nur einem Jahr, für einige sicher überlegenswert
 

Manne

War schon mal da
Hallo
Ich habe den Karoq mit Business Amundsen seit einer Woche, bin voll zufrieden, und wollte mal das Android Auto ausprobieren. Aber irgendwie bekomme ich die Sache nicht zum Laufen.Habe das Samsung Galaxy S7 Edge.
Vielleicht kann man mir bei der Installation behilflich sein.
LG
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
Karoq kaufen
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert