• Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

2.0 TSI 190PS im Sportline

captain

War schon mal da
Bin gestern endlich den 2.0 TSI im Karoq Sportline gefahren. Ein echtes Träumchen im Vergleich zum 1.5 TSI. Beschleunigung und vor allem der Klang haben mich voll überzeugt. Im Sportmodus klingt er noch etwas schärfer, kein Vergleich zum 1.5 TSI. Der 2.0 Benziner in Verbindung mit dem DSG ist für den Karoq (und mich) einfach perfekt.
 

wildfire84

Kennt sich aus
ab 2 Liter spricht man von einem Motor, alles darunter sind Hilfsaggregate

dass es den Karoq letztendlich doch mit dem 2 Liter TSI gab, war auch Grund für mich noch zu warten, ansonsten wärs wohl ein Diesel geworden

das einzige was ich etwas schade finde, dass sie dem Motor nicht runde 200 PS oder etwas mehr gegönnt haben, die Maschine liefert (wenn vermutlich auch mit kleineren Änderungen hier und da) in anderen Konzernmodellen deutlich mehr Output, hätte dem Karoq auch nicht geschadet meiner Meinung nach, wenn se noch ein paar Pferdchen draufgesattelt hätten...
 

martman2109

Stammuser
ganz ehrlich in der heutigen Zeit braucht man keine benzinschluckenden PS Bomber mehr. Die Autobahnen, wo man sowas noch ausfahren konnte, sind überfüllt. Die Städte sind sowieso staulastig. Bleiben noch die Landstraßen und da reichen auch 150 PS um einen langsamen LKW zu überholen. Ich kenne das, ich wollte auch immer schnell von A nach B kommen. Hatte selber einen Audi A4 V6 mit 265PS aber wie oft habe ich ins Lenkrad gebissen weil es einfach nicht vorwärts ging oder ein Langsamer vor einem fährt und man am Ende trotzdem 12l verbraucht hat. Jeder soll gerne seinen Motor fahren den er möchte, dafür gibt es ja die Unterschiede aber bitte nicht die anderen schlecht machen und sagen unter 2l sind es Hilfsaggregate das ist nicht produktiv. Danke
 

wildfire84

Kennt sich aus
ohje, ein Moralapostel *rollingeyes* .. ne Spaß beiseite: ich wollte mit dem Kommentar keinen auf dem Schlips treten oder beleidigen, der Typ dafür bin ich nicht. Das ist nur meine ehrliche Meinung dazu, ich bin eben kein Freund von Spielzeugmotoren, kommt vielleicht auch davon, weil ich es tagtäglich sehe, dass diese Aggregate (unabhängig vom Hersteller) im Alltag deutlich mehr zu Problemen neigen als größere Motoren. Von den Problemen bei steigendem Alter und höheren Laufleistungen mal ganz zu schweigen. Letzteres spielt bei vielen Leuten keine Rolle mehr, da die meisten ihre Autos eh nur noch eine begrenzte Zeit fahren. Ich sehe das eben so: wenn ich mir für fast 40k€ ein Auto leiste, dann will ich damit auch 10 Jahre meine Freude haben und nicht nach 5 Jahren - oder nach Ablauf der Garantie - anfangen, unendlich Kohle reinzustecken weil es an allen Ecken Defekte gibt und hier macht ein kleiner und meistens leistungstechnisch ausgereizter Motor mehr Probleme als ein hubraumstärkerer Motor der nicht immer am Limit bewegt wird und trotzdem für Vortrieb sorgt. Stichwort Reserven, besser man hat welche und nutzt sie nicht immer als man möchte, kann aber nicht.
Und die Aussage dass ein großer Motor immer gleich schnell fahren bedeutet, das kann ich schon nicht mehr hören. Hatte in den letzten Jahren immer Autos mit mindestens 2 Liter und 200 PS in allen möglichen Ausführungen, ausgefahren bin ich noch keinen, aber es ist gut zu wissen, Reserven zu haben und auch in bergigen Regionen (ich wohne hier im bayrischen Wald) mal entspannt überholen zu können, ohne Angst zu haben, dass einen der Gegenverkehr mit nimmt. Und der Verbrauch ist auch kein Thema mehr mittlerweile, du kannst ne große Maschine, die nicht immer getreten werden muss, genauso sparsam fahren wie einen kleinen Motor, der großteils Volllast kennt.

wie schon erwähnt, meine Aussage nicht falsch verstehen, ich will hier keinen beleidigen oder lächerlich machen, es muss jeder für sich selber entscheiden, welchen Motor oder welches Auto er sich kauft, war und ist nur meine ganz persönliche Meinung.
 

Ritchman

War schon mal da
Da gebe ich dir zu 100% recht.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen.
Außer durch mehr Hubraum.
 

Sven

Kennt sich aus
Ich komme vom einem Skoda Octavia RS 230 auf dem Karoq 190 und bin ihn noch beim Einfahren ( gerade 380Km gelaufen) in der Stadt und bissl BAB. Ich finde der Zieht schon ganz gut. Na ja aber der Verbrauch sind noch V8 werte.
 

meinKaroq

Kennt sich aus
Ja der Verbrauch wird sich oberhalb deiner Durchschnittswerte der letzten Jahre einpegeln. Ich habe anfangs auch versucht, die "alten" Werte zu erreichen. Jetzt habe ich Spass am fahren und der Verbrauch ist Nebensache :) Entweder oder, eins geht bei einem SUV nur.
 

Ritchman

War schon mal da
Am Anfang war ich auch erschrocken was der Motor schluckt. 11-12 Liter. Ist aber normal bei nem Neuwagen. Ein Leichtgewicht ist der Karren ja auch nicht.
Nach ca. 1500 Km hat sich der Verbrauch auf 9,5 Ltr eingepegelt. Gerechnet auf 12 Km Arbeitsweg, kleine Ausfahrt nebenbei...und das übliche halt.
Ab 2000 Km hatte ich 8,7 Ltr auf der Anzeige.
Vor ca. 3 Wochen habe ich dem Ofen eine kleine, aber dauerhafte Leistungsspritze verpassen lassen.
Vebrauch Kaltstart bis zum Arbeitsplatz 7,7 Ltr. Bei gleicher Fahrweise vor dem Eingriff.
 

silverR1racer

Dauergast
Ich komme vom einem Skoda Octavia RS 230 auf dem Karoq 190 und bin ihn noch beim Einfahren ( gerade 380Km gelaufen) in der Stadt und bissl BAB. Ich finde der Zieht schon ganz gut. Na ja aber der Verbrauch sind noch V8 werte.
Denk dran, dass alleine der 4x4 gegenüber dem FWD vom Octi schon mindestens 0.5l/100km Mehrverbrauch ausmachen, dann noch das Mehrgewicht und der höhere cW Wert des Karoq und zack, hast du 1-1.5 Liter mehr auf 100km
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven

Kennt sich aus
Nach 1000 Km liegt der Verbrauch momentan bei 10,5 Liter auf 100 Km
 

Ritchman

War schon mal da
Ich habe mir von RaceChip den GTS gekauft und einbauen lassen. Gute 50 PS und knappe 90 Nm mehr.
 

Sven

Kennt sich aus
Okay, und die Kosten dafür? und was ist mit der Garantie vom Fahrzeug?
 

Sven

Kennt sich aus
Und der Einbau?
 

Ritchman

War schon mal da
Also.
Kosten für den GTS wie es Andy oben verlinkt hat. Da meinem Kumpel das Autohaus gehört habe ich den zum Händler EK-Preis, minus 7% Aktionsrabatt bekommen.
Aber die gesetzten 500 Euro die RaceChip für den GTS verlangt sind absolut gerechtfertigt und fair. Hätte ich auch bezahlt.
Den Einbau habe ich nicht bezahlt. Ist aber auch kein grosser Akt.
Garantie bleibt bestehen. Falls doch der Motor hoch geht ( höchst unwahrscheinlich ), sonst hätte man im Cupra Ateca nicht den selben Motor mit 300 Ps verbaut, erkennt das Motorsteuergerät nicht den Eingriff in die Eletronik. RaceChip gibt auch Garantie.
Ich hatte mich vorher aber vergwissert ob das Getriebe und die Kupplung den Leistungszuwachs standhält. Das tut es auf jeden Fall.
Hier ist das Q381 DSG verbaut, was eine Nasskupplung hat.
 

Anhänge

Andy

Kennt sich aus
Ok, danke @Ritchman. Aber hast du eine Einschätzung, wie lange der Einbau dauert oder kannst du in Erfahrung bringen, was dafür üblicherweise berechnet würde? @Sven interessiert es ja in €uro und ich plante so etwas auch mal bei meinem Superb, war jedoch sehr auf Abt fixiert. Damals wäre meine Motorisierung (ebenfalls 2,0 TSi) jedoch das erste Auto für deren TÜV-Abnahme gewesen und so habe ich es gelassen ... hätte 7 Tage auf das Auto verzichten müssen, allerdings hätte es auch einen fetten Rabatt gegeben ... das muss man fairerweise sagen. Kempten ist für mich allerdings nicht so "um die Ecke".
 

patru

Kennt sich aus
@Garantie bleibt bestehen. Falls doch der Motor hoch geht ( höchst unwahrscheinlich )".

Aber nur weil dein Bekannter das so hindrehen kann!
Mir wurde vor ein paar Tagen die Garantie auf einen gelösten Innenspiegel(Halterung von der Scheibe gelöst) abgelehnt.
Weil ich einen streifen Sonnenschutzfolie(zweiteilig) angebracht habe!
Als erstes wird immer nach einem Grund zum Ablehnen gesucht, danach nach dem Fehler/Problem!
 

über das karoq forum

Das Skoda Karoq Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Karoqfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den Karoq stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem Skoda Karoq – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Der Weltöffentlichkeit wurde der Skoda Karoq im Mai 2017 vorgestellt. Seit Herbst 2017 steht das Fahrzeug bei den Händlern und trat dort offiziell die Nachfolge des Skoda Yeti an. Wie seine Konzern-Geschwister VW T-Roc und Seat Ateca ist das neue Skoda-SUV auf der zweiten Generation des modularen Querbaukastens, kurz MQB, aufgebaut.
Die zur Auswahl stehende Motorenpalette umfasst drei Dieselaggregate und zwei Ottomotoren mit 1,0 bis 2,0 Liter Hubraum.
Die Basis bei den Benzinern bildet der auch im Seat Ateca und VW T-Roc verbaute 1,0-Liter-TSI-Motor mit einer Leistung von 85 kW. Sowohl der 1,0-Liter- als auch 1,5-Liter-TSI mit 110 kW geben die Leistung ab Werk an die vorderen Räder weiter und sind an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe geschraubt. Das 1,5-Liter-Aggregat kann auf Wunsch auch mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. Der kleinste Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum leistet ebenfalls 85 kW und ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar, als Option bietet Skoda seinen Kunden auch ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe an.
Bei den Spätzündern ergänzt der 2,0-Liter-Motor mit 110 kW sinnvoll das Angebot an Dieselmotoren. Er ist wie der 1,6-Liter-Diesel ab Werk an das 6-Gang-Handschaltgetriebe gekoppelt und gibt die Kraft permanent an alle vier Räder weiter. Optional ist das 7-Gang-Direktschaltgetriebe ebenfalls als Sonderausstattung bestellbar.
Im Oktober des Jahres 2018 präsentiert Skoda auf der Paris Motor Show mit dem Karoq Scout einen weiteren Diesel mit 2,0 Liter Hubraum und 140 kW Leistung, welcher standardmäßig über einen Allradantrieb verfügt und mit einem 7-Gang-DSG gekoppelt ist.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) kann zwischen den beiden Ausstattungslinien Ambition und Style gewählt werden. Die Basisausstattungsversion Active kommt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Varianten Ambition und Style unterscheiden sich in der Optik und dem Umfang der gewünschten Ausstattung.
Mit der Ausstattungslinie Scout erweitert Skoda demnächst das Modellangebot beim Skoda Karoq. Die Scout-Modelle sind bereits serienmäßig mit Allradantrieb und einem Schlechtwege-Paket ausgerüstet.

interessante seiten

Karoq Versicherung
Karoq kaufen
VW Golf 8 Forum
Gute Ersatzteile finden Sie online bei AUTOteilexxl.DE
Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für karoqforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert