1. Herzlich willkommen im Skoda Karoq Forum. Die Teilnahme am Skoda Karoq Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Kompakt-SUV von Skoda warten auf dich.

    Der Skoda Karoq ist der direkte Nachfolger des beliebten Skoda Yeti. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum Skoda Karoq.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Information ausblenden

Stützlast Anhängerkupplung/Fahrradträger

Dieses Thema im Forum "Karosserie & Anbauteile" wurde erstellt von Joachim_K, 25. Oktober 2018.

  1. knolle

    knolle Kennt sich aus

    Ich verstehe das so:
    Mit dem Fahrzeug-Gesamtgewicht ist das Fahrzeuggewicht gemeint, entsprechend der gewählten konkreten Ausstattung bei der Bestellung, also unbeladen !
    Je mehr Ausstattung ich wähle um so schwerer wird das Fahrzeug und ab einer bestimmten Grenze, die ich nicht kenne, sinkt die Stützlast auf 56 kg.

    Noch zur weiteren Anmerkung
    Nach der neuen WLTP wird das Fahrzeug, entsprechend der gewählten Ausstattung (gewichtsabhängig) zertifiziert (Einstufung Steuer).
    Nach alter Methode NEFZ spielte das Fahrzeuggewicht für die Zertifizierung keine Rolle. Egal welche Ausstattung gewählt wurde,
    die Steuer war immer gleich und nur abhängig vom gewählten Motor !
     
  2. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser

    Deine Erklärung erscheint mir plausibel. Dennoch denke ich hätte Skoda oder der Händler nach Zertifizierungs-Umstellung gem. WLTP darauf hinweisen müssen.
     
    knolle gefällt das.
  3. Andro50

    Andro50 Dauergast


    1620kg das kann nicht sein, du meinst sicher 1920kg.
    Das würde bedeuten das die Grenze bei 1918 kg liegt und alles was darüber ist hat dann nur 56kg Stützlast?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2019
  4. knolle

    knolle Kennt sich aus

    Mir geht es ähnlich !
    Ich habe meine Fahrzeug noch nicht, soll es in den nächsten Tagen bekommen, nach 7-monatiger Wartezeit !
    Bei der Bestellung habe ich auch sehr viel Zusatzausstattung gewählt u. a. auch die Varioflex-Sitze, Hängerkupplung und Stahlreserverad.
    Die Kombination Flexsitzemit dem Dach ging leider nicht (da zu schwer, wurde mir damals gesagt)
    Ich denke ich werde auch nur 56kg Stützlast haben..
    Mit meinen Elektrorädern komme ich gerade mit den 56kg so hin, wenn ich die Akkus entferne, mein Gepäckträger wiegt nur 12,5 kg !
    Auf das Stützlastproblem wurde ich bei meiner Bestellung im 6/2018 nicht hingewiesen, eine ganz schöne Sauerei !
     
  5. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser

    Das kontrolliere besser noch mal. Ich habe mich für den Uebler I21 entschieden weil der mit 13 kg in einigen Tests gut abgeschnitten hat. Hier gibt Uebler aber vor, dass der Träger bei einer Stützlast von weniger als 75kg nur mit 37 kg beladen werden darf.
     
  6. knolle

    knolle Kennt sich aus

    Mein Träger ist der ATERA STRADA DL. Ich darf bei 50kg Stützlast 2 Fahrräder mit max 37kg und bei 60Kg Stützlast 2 Fahrräder mit maximal 47kg aufladen !
    Das Gewicht des Trägers beträgt 12,5kg. Eine Einschränkung wie bei deinem genannten gibt es bei meinem nicht !
     
  7. PSLeipzig

    PSLeipzig Ist öfter hier

    Dann nutzt doch diese Erkenntnis, wenn Ihr noch nicht bestellt habt und nehmt bei der Konfiguration das Notrad raus und rüstet es hinterher nach. Die 75 Kg Stützlast bleiben ja weiter eingetragen. Hab meins ja auch nachgekauft, da es mit Variablen Ladeboden nicht zu konfigurieren ging. Hatte da hier Glück, weil das Thema mir da auch nicht so bewusst war. Ihr könnt von den Erfahrungen anderer den Nutzen ziehen, was aus meiner Sicht ja auch Sinn des Forums ist. Das Notrad nachkaufen war in der "Bucht" preiswerter als den Ladeboden nach zu rüsten.
     
    Andro50 gefällt das.
  8. knolle

    knolle Kennt sich aus

    Das hängt nicht nur vom Notrad ab. Siehe meinen Beitrag oben !
     
    Andro50 gefällt das.
  9. Andro50

    Andro50 Dauergast

    Hast recht, hängt auch vom Business System Amundsen ab.
    Style 1,5 TSI DSG: Varioflex, AHK Stützlast 75kg Zul.Gesamtgewicht 1932kg
    Style 1,5 TSI DSG: Varioflex, AHK, Business System Amundsen Stützlast 56kg Zul.Gesamtgewicht 1926kg
    Die Differenz von 6kg sind wohl dem Gepäcktrennnetz zuzuordnen.
    Alles sehr seltsam 6kg Mehrgewicht verringern die Stützlast um 19kg.
    Chaos hoch drei, also so lange konfigurieren bis es passt und dann im Kaufvertrag bestätigen lassen.
     
    Joachim_K und knolle gefällt das.
  10. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser

    Keine schlechte Idee. Ich habe mir den Atera DL-2 angesehen.
    Meine beiden E-Bikes wiegen zusammen ohne Akku, Taschen u.s.w. 44,1 kg. Dazu das Eigengewicht von 12,5 kg macht 56,6 kg. 600g überzogen! Sollte man das riskieren? Allerdings kommt dazu, dass mein E-Bike bedingt durch einen höheren Rahmen allein 23,7 kg wiegt. Auch hier wird die max. Belastungsgrenze einer Schiene geringfügig überschritten.
     
  11. Familievierfuss

    Familievierfuss Kennt sich aus

    Ich glaube nicht, dass die Rennleitung irgendwo eine Waage dabei hat und nur die Karoqs mit den Fahrrädern jagt und dort Messungen macht.
    Oder doch die Sättel abmachen und in den Kofferraum legen.
     
    ATeam-MrT und Andro50 gefällt das.
  12. knolle

    knolle Kennt sich aus

    Ich denke das passt, ich würde mir keine Gedanken um die 600g machen !
    Ich würde so fahren !
     
    oxygen und Andro50 gefällt das.
  13. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser


    Ja notfalls kann ich ja noch die Luft aus den Reifen lassen :)
     
    Andro50, PSLeipzig, oxygen und 2 anderen gefällt das.
  14. PSLeipzig

    PSLeipzig Ist öfter hier

    Will mich dem Spaß mal kurz anschließen, ;)Wenn Du keine halben Sachen machen willst, solltest Du nach dem Luft ablassen Helium in die Reifen füllen, das gibt Auftrieb und ich könnte mir vorstellen das es dann die 600 gr. ausgeglichen sind.:rolleyes:
     
    anne und Joachim_K gefällt das.
  15. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser

    Hab ich schon drüber nachgedacht... Aber die Reifen der E-Bikes sind ja mit Zahngurten fest am Träger montiert. Das bedeutet doch, dass dem ganzen Fahrzeug Auftrieb verliehen wird. Der Druck auf den Kupplungskopf bleibt doch gleich.

    :) schön, dass man bei der Ernsthaftigkeit des Problems und der mangelnden Unterstützung durch Skoda noch den einen oder anderen Spaß machen kann.
     
    oxygen, anne und knolle gefällt das.
  16. PSLeipzig

    PSLeipzig Ist öfter hier

    Um Himmelswillen, was hast Du denn für Reifeno_O Du sollst keinen Cargolifter draus machen. Ich meinte Du sollst das Gewicht um 600 gr. reduzieren, so das die zulässige Stützlast immer noch auf der Kupplung liegt, somit bleibt dein Auto auch auf dem Boden.:rolleyes:
     
    Joachim_K gefällt das.
  17. staratg

    staratg Ist öfter hier

    ich habe bei meine Konfig folgende Daten angezeigt bekommen.. 84 kg Stützlast...

    Ist ein KAROQ STYLE 2,0L TDI 4X4 110 KW 7-GANG DSG
    Gewichte

    Zul. Gesamtgewicht
    2.230 kg
    Zuladung mit Fahrer
    612 kg
    Zul. Anhängelast gebremst bei 12%
    2.100 kg
    Zul. Anhängelast ungebremst
    750 kg
    Zul. Gesamtzuggewicht
    4.330 kg
    Dachlast
    75 kg
    Leergewicht mit Fahrer min.
    1.591 kg
    Leergewicht mit Fahrer max.
    1.794 kg
    Stützlast
    84 kg
     
    oxygen gefällt das.
  18. Joachim_K

    Joachim_K Stammuser

    Danke für Deine Info. Ich glaube beim Diesel und 4x4 sieht es echt besser aus.
     
  19. Janisi 14

    Janisi 14 War schon mal da

    habe heute meinen Karoq Style 1,5 TSI ACT 150PS Schalter mit Euro 6AG (gleichzusetzen mit Euro 6 DTemp) übernommen.
    Auto wurde als Tageszulassung am 29.11.2018 zugelassen
    Kein Panoramadach
    Kein Sitzsystem hinten
    Komfortöffnung der Heckklappe ja

    hat eine zulässige Stützlast von 75kg.

    Gruß
    Heinz
     
    Joachim_K gefällt das.
  20. Motard

    Motard War schon mal da

    Hallo!
    Habe in D beim "Freundlichen" einen Karoq Style 1.6 TDI DSG bestellt der in 2 Monaten geliefert werden soll.
    Ich erhielt gestern diese offizielle e-mail:


    Liebe ŠKODA Partnerinnen und Partner,

    sehr geehrte Damen und Herren,



    bei Auswahl einer Vielzahl von Mehrausstattungen müssen auf Grund der WLTP-Gewichtsklassen andere Federbeine verbaut werden. Diese wiederum erzwingen eine reduzierte Anhänge- und Stützlast des Fahrzeugs.


    Sofern eine Anhängelast von 1.500 kg gefordert ist, müssen ggf. Mehrausstattungen entnommen werden. Im ŠKODA Konfigurator wird die Auswirkung der Mehrausstattungen auf die Anhängelast unter den technischen Daten im PDF-Ausdruck aufgezeigt.



    Für folgende Motoren (alle Varianten) ergibt sich ggf. eine reduzierte Anhänge- und Stützlast:



    1,5l TSI 110 kW (NU7*N*) und 1,6l TDI 85 kW (NU7*2*)



    Anhängelast (bei 12% Steigung) von: 1.500 kg è auf: 1.200 kg


    Stützlast von: 75 kg è auf: 56 kg




    Diese Begründung hört sich für einen Nicht-Techniker ziemlich fadenscheinig an. Warum müssen zur Klassifizierung von Verbrauchswerten nach WLTP andere Federbeine eingebaut werden??? Und falls ja könnte man im Interesse der Kunden doch einfach stärkere Federn einbauen???

    :(
     
    Andro50 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden